Wie würde eine BMW 75/5 mit Trommelbremsen im aktuellen Vergleich bei einem Bremstest abschneiden?

2 Antworten

Die R 75/5 wäre absolut chancenlos. Bei einer einmaligen Bremsung wäre der Unterschied gerade noch zu ertragen, bei wiederholten Gewaltbremsungen tritt bei diesen Trommelbremsen schon nach kurzer Zeit so extremes Fading auf, daß man von Bremse nicht mehr reden kann. In meiner Yamaha R5F (Leergewicht unter 120 kg, Fahrergewich unter 60 kg) habe ich eine 4-Backen Doppelduplexbremse mit 265 mm Trommeldurchmesser gefahren. Die Bremse war wohl das Leistungsfähigste was man damals für Geld kaufen konnte. Trotzdem habe ich die Bremse nach 15-20 scharf gefahrenen km auf Landstraße so zum Faden gebracht, daß ich den Bremszug nachstellen mußte.

Ich liebe solche „realistischen“ Testfragen. Natürlich geht die Technik nicht weiter. Daher hab ich in einem anderen Forum auch gefragt, ob meine alten VHS-Videos noch eine Chance zu Blue Ray haben. Bonny

Hallo, ich finde die Frage sehr interessant. Gruß Markus

0
@MarkusS

Hallo MarkusS. Ich finde die Frage auch nicht uninteressant, sogar sehr interessant. Sollte nur realistisch sein. Ein Vergleich der unterschiedlichen Bremsleistungen sollten mit dem gleichen Motorradtyp gemacht werden. Einen „Veteran“ mit einem modernen Motorrad zu vergleichen ist unrealistisch. Nicht nur die Bremsen, sondern auch das Bremsverhalten (Rahmen, Gewicht u.s.w.) hat da Einfluss. Da die Frage aber schon sehr gut beantwortet wurde, habe ich mir diesen Spaß erlaubt. Gruß Bonny

0

Was möchtest Du wissen?