Wie wird die Versicherung für ein Kurzzeitkennzeichen berechnet?

1 Antwort

Kurzzeitversicherung, also Versicherung nur für die Gültigkeit eines Kurzzeitkennzeichens, ohne anschließenden regulären Versicherungevertrag, ist in Relation zur normalen Versicherung höllisch teuer. Das liegt ganz stumpf daran, daß der administrative Aufwand für die Versicherung genau gleich groß ist, egal ob für die paar Tage oder für ein oder mehrere Jahre. Ob dieser Aufwand und damit die Kosten an Dich durchbelastet werden hängt von der einzelnen Versicherung ab, zum Beispiel ob sie bereits andere Verträge mit Dir haben, ob sie mit Dir noch mehr Umsatz erwarten, ...

Ein Motorrad kann für einige Tage schon mal teurer in der Versicherung sein als regulär für ein halbes Jahr...

Kennt jemand die neuen Kurzzeitkennzeichen-Regelungen?

Hallo zusammen,

ein Maklerpool hat mich darauf aufmerksam gemacht: http://www.bmvi.de/SharedDocs/DE/FAQs/Kurzzeitkennzeichen/kurzzeitkennzeichen-faq_liste.html

Nun ist damit Feierabend, dass ein Moped vor dem Kauf zur Probe gefahren werden kann, wenn es nicht angemeldet ist. Das Kurzzeitkennzeichen ist ab dem 01.04.2015 Fahrzeugbezogen, ohne Brief / Schein erhält man kein Kennzeichen.

...zur Frage

Vorderreifen hat nur halbe Laufzeit des Hinterreifens

Meine V-Strom hat jetzt 13 TKM runter und der Vorderreifen ist bei 1.6 mm angekommen, während der Hinterreifen noch 4 mm hat.

Da ich lange Strecken meist mit Sozia und natürlich Tourengepäck fahre, kann ich das nicht nachvollziehen, da der Hinterreifen ja sehr viel stärker belastet wird und das bei meiner Aprilia auch genau umgekehrt ist.

Da der originale Hinterreifen schon nach nur 300 km ausgewechselt werden musste wegen eines Nagels, fahre ich dort einen Conti Attack, während vorn noch der originale Bridgestone Trail Runner aufgezogen ist.

Den Luftdruck kontrolliere ich übrigens alle drei Tage und korrigiere ihn auch für Fahrten mit Sozia und/oder Gepäck - alles nach Betriebsanleitung.

...zur Frage

Regeln für Wechselkennzeichen

Die geplanten Wechselkennzeichen sind aus meiner Sicht ein Schuss in den Ofen.

  • Es können nur zwei Fahrzeuge derselben Gattung auf einem Wechselkennzeichen laufen, also entweder zwei Motorräder oder zwei PKW oder zwei Anhänger.

  • die Steuern müssen für beide Fahrzeuge weiterhin gezahlt werden,

  • ob es bei der Versicherungsprämie einen Erlass geben wird, ist noch offen,

  • das Kennzeichen wird zweigeteilt sein und damit recht gross und kompliziert zu montieren,

  • die "Verwaltungsgebühr" für die An- oder Ummeldung beträgt 105 Euro,

  • das jeweils gerade nicht genutzte Fahrzeug darf nicht auf öffentlichem Grund und Boden parken.

Also viele Probleme und keine erkennbaren Vorteile!

Was ist Eure Meinung dazu?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?