Wie viel km sind bei einem Motorrad 125ccm tolerierbar?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Lass besser die Finger davon, Joachim. Die lange Standzeit bis zum Verkauf lässt von weitem Zweifel aufkommen. Ausserdem wurde das Moped noch nicht mal richtig eingefahren! Überleg es dir gut. Gruss jj

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

2009 bis jetzt sind 4 Jahre hier die Gleiche Antwort wie Gestern

Dieses Fahrzeug hat ja noch weniger gelaufen, von daher gut, aber von der anderen Seide her gesehen stand die ja noch länger als die von Gestern.

900 km das ist die Menge die ich in 1-2 Monaten Fahre, und wenn der das in 4 Jahren gefahren hat, dann ist das nicht viel.

Da stellt sich die Frage, hat er die am Stück gefahren und dann keine Lust mehr gehabt, und wenn er das Moped lange stehen hatte, wie hat er die Reifen gelagert usw.

Oft ist ein Stand Farzeug ein Gammelfarhzeug

Kaufe für das Geld lieber eine die noch neu oder 1 Jahr alt ist.

Für ein Standfahrzeug ist das viel zu teuer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schließe mich der allgemeinen Meinung an. Viel zu lange nicht bewegt.

Nicole's Überlegung ist wichtig: Wurde 450x zum Bäcker gefahren (1km hin, 1km zurück), dann ist der Motor, ja das ganze Fahtzeug nie artgerecht bewegt worden. Oder alles im ersten Monat und dann nix mehr? Warum?

Du müßtest am Fahrzeug kleinen Service machen, bzw. den 1000er Kundendienst plus Jahresdurchsicht mit Ölwechsel, 4 Jahre auch Bremsflüssigkeit, Kühlflüssigkeit.

ALLES überprüfen und dann im Grunde "richtig" einfahren. Wichtig ist die ganze Geschichte rund um die yzf, nicht nur Minimaldaten.

Viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für den Preis bekommst Du ja ein vergleichbares Bike schon (fast) neu und bei der Minimini-Kilometerleistung würde ich mir erst einmal die dahinter stehende Geschichte anhören und danach entscheiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?