Wie viel Geld sollte man für einen Jethelm als Zweithelm für die Stadt im Sommer ausgeben?

2 Antworten

Bei einem Sturz "nur" mit dem Fahrrad bin ich mit der rechten Gesichtshälfte auf einen Forstweg geknallt. Da half auch kein Fahrradhelm, Gesicht (Jochbein und über dem Auge) war gesplittert.

Meine Meinung zu Jethelmen hat sich geändert. Fahre nur Integral.

Bei der Auswahl würde ich zunächst einmal darauf achten, dass die Sicherheitsnormen erfüllt werden und der Helm vernünftig sitzt. Danach würde ich vielleicht die Optik und dan erst den Geldbeutel entscheiden lassen. Ich verfahre dabei nach der Devise, teurere Helme Kosten, was sie kosten und sind auch mit 150 € - 200 € preiswert (i. S. v. ihren Preis wert). Vielleicht kriegt man sie ja auch irgendwo günstiger. Nur billig kaufen würde ich nicht.

Lohnt es sich dieses Motorrad zu kaufen? (Wertverlust)

Hallo,

hab mich für eine 390er Duke entschieden, und suche nun nach gebrauchten Angeboten. Ist nicht ganz einfach, da die erst im April dieses Jahres erschienen ist. Nun hab ich 2 gefunden auf mobile, die sind jedoch trotzdem relativ teuer.

Soviel ich weis sinkt der Wert nach dem ersten Jahr ja eigentlich um 30%, wobei ca 20% nur für das "gebraucht" draufgehen. Die Angebote sind bei ca. 4600€, neu kostet die Duke 5000€.

Das sind gerademal 8%, obwohl die Duke ja gebraucht ist, und bereits ca. 1500km hinter sich hat. Ist das normal, und ich brauch garnicht erst mehr erwarten, oder könnten noch billigere kommen? Schließlich ist die Saison zuende, und die Nachfrage sollte demnach nicht allzu groß sein. Wieviel sollte ich maximal für diese Duke ausgeben?

MfG , Dayne

...zur Frage

Montageständer / Aufbockständer für Vorderrad auch für Hinterrad geeignet?

Hi Servus,

ich will für den Winter mein Moped vollständig aufbocken und habe dabei ganz günstig bei Hein-Gericke diesen Vorderradständer gefunden (inklusive Adapter) https://www.hein-gericke.de/performance-aufbockstaender-universal-vorne.html.

Jetzt hab ich den Hinterradständer auch passend dazu gefunden. Der kostet aber mit passenden L-Adapter 5€ mehr (ja ich weiss was sind schon 5 Öcken als Mopedfahrer^^ aber wieso unnötig Geld ausgeben...)

Jetzt ist die Frage, ob ich nicht den Vorderradständer einfach zwei Mal kaufen kann und einen davon für mein Hinterrad verwenden kann?!

Die Aufnahmen schauen ja zumindest geeignet für die Schwingen hinten aus.

Hat da zufällig wer mit Erfahrung?

Würde mich über Eure Antworten freuen :)

...zur Frage

Student sucht Motorrad. Günstig im Verbrauch, wartungsfrei usw.

Hallo, ich überlege mir wieder ein Motorrad zuzulegen. Ich bin mir aber nicht sicher, ob ich mit dem im Monat zur Verfügung stehendem Geld auskommen würde. Ich verfüge über ca 850 Euro im Monat, ab nächstem Jahr, dank zweitem Job warhscheinlich etwas mehr. Reicht das für Sprit, Versicherung, TÜV, Reperaturen usw? Klamotten besitze ich schon. Ich hatte, im Zivildienst, mal die alte BMW R 56 meiner Mutter angemeldet, die war mir aber zu unzuverlässig und zu teuer im Spritverbrauch. Nutzen möchte ich die Maschine um ab und an mal wohin zu fahren und im Sommer für lange Touren, am liebsten quer durch Europa. Was für Modelle könnt ihr empfehlen, die möglichst spritsparend und wartungsfrei sind? Mehr als 1000 möchte ich net ausgeben.

Viele Grüße Marius

...zur Frage

Honda CBF600 oder Suzuki GSF650?

Schönen Guten Abend, ich fahre bis heute eine Suzuki GN250 mit 18 PS und möchte mir jetzt endlich eine größere zulegen. Ich tendiere zwischen der Honda CBF600 und der Suzuki GSF650. Ich habe schon etliche Testberichte und Foren durchforstet, aber wollte jetzt nochmal ne genauere Antwort haben. Ich habe aktuell auch schon Angebote für beide Maschinen eingeholt. Honda CBF600, BJ. 2004, 11.500km mit 2 Vorbesitzern für 2.989€ und die Suzuki GSF650, BJ. 2006, 30.900km mit 3 Vorbesitzern für 3.390€. Hinzu kommt, dass ich die dann auf 48 PS drosseln lassen muss, da ich nur den A2 besitze, d.h. nochmal 150-200€ mehr Kosten. Ich wollte eigentlich NICHT mehr als 3.200-3.300 € ausgeben, aber vllt ärger ich mich im Nachhinein, dass ich die falsche geholt habe. Vom Äußerlichen gefallen mir beide sehr gut. Gibt es jemanden, der mit einer oder beiden Maschinen bereits Erfahrung gesammelt und hat und mir n guten Tipp geben kann?

Freue mich über viele Antworten!

...zur Frage

Wie lange behält Öl seine Schmierkraft? ....w/ Ölwechselhäufigkeit bzw.Intervallen!

Bin von Zeit zu Zeit auf Youtube. Habe ein Bericht gesehen indem berichtet wird, daß Öl viel länger hält als wir es uns vorstellen können. Die Ölindustrie will uns weiss machen, daß man jährlich oder nach 10.000km unbedingt ein Ölwechsel erforderlich ist, denn damit wird gutes Geld verdient. Ein PKW -Fahrer hat nach 85.000km immernoch kein Ölwechsel gemacht und es schadet nicht. Andere machen schon jahrelang kein Ölwechsel mehr, da sie der Meinung sind es sei nicht notwendig. Öl nachfüllen genügt. Bei einem Schneekettenbagger wurde 30 Jahre lang kein Ölwechsel gemacht und trotzdem kein Motorschaden. Nach dem Bericht frage ich mich natürlich ob ein jährlicher Ölwechsel wirklich notwendig ist oder es einfach nur Geldmacherei ist. Mich hat der Bericht überzeugt, so daß ich nur noch alle 2 Jahre für Auto und Motorrad Öl wechseln werde und das scheint noch nach dem Bericht zu beurteilen noch zuviel zu sein, denn das Öl sei so hochwertig, daß es immens lange hebt. Ich weiss nicht ob ihr den Bericht schon gesehen habt, aber es war wirklich beeindruckend was berichtet wurde. Ich war schon einmal bei einem Händler (Auto) und habe eine Diskussion mitbekommen wie sich zwei unterhalten haben, wie man Autofahrer zu Wartungsterminen lockt. Denn nur dann sei Geld zu verdienen, vor allem wenn dann noch was dazu gemacht wird. Wie seht Ihr das mit den intervallen vom Ölwechsel?

...zur Frage

Günstiges Motorrad mit 2-Zylinder? (Oldtimer)

Guten Tag,

ich möchte mir mein Jugendtraum erfüllen und mir einen Oldtimer zulegen. Ich bin seit meiner Kindheit von alten Harley Davidson Modellen (Pan/Shovelhead, mein Jugendtraum) fasziniert, daher fahre ich nur Twin Motoren bzw. V2 Motorräder. Diese Tradition möchte ich beibehalten, leider ist mein Budget nicht das größte da ich nie Steuerberater geworden bin. :)

Hand aufs Herz, mehr als 5000€ kann bzw möchte ich nicht ausgeben. Dafür das es eigentlich nur eine schön Wetter Maschine sein soll und ich noch Auto & zwei andere Motorräder habe ist es doch schon ein Batzen Geld. Doch für das Geld bekommt man leider nur sehr wenig Motorrad, bzw. sehr wenig Harley Davidson.

Daher wollte ich mal eure Meinung wissen, welche anderen Marken im Oldtimer Bereich sind zu empfehlen? Einen Kickstarter würde ich ganz gerne haben, da für mich das "ankicken" zur Nostalgie dazu gehört, mindestens 500ccm (je mehr desto besser) für ein wenig Sound. Leistung ist egal, hier auf dem Lande geht es gemütlich zu. :)

Ich bin zwar nicht völlig unbegabt was das schrauben angeht, jedoch mehr als Servicearbeiten und Kleinteile tauschen kann ich leider nicht, ein Bastlerprojekt kommt daher leider nicht in Frage. Ich habe auf mobile.de, Zeitungen etc. schon mich umgesehen, aber welches Modell könnt ihr mir ans Herz legen? Wo kann man eventuell sich sonst Beratung einholen?

Ich bedanke mich schon mal für alle Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?