Wie verzurre ich am besten mein Bike auf dem Anhänger?

2 Antworten

Ich würde das Motorrad über 5 Punkte befestigen. D.h. das Vorderrad steht an einem (harten) Anschlag (Bordwand, Standschiene oder so) und wird über 4 Gurte verzurrt. Die vorderen 2 schräg nach vorn unten ziehen und die hinteren 2 nach unten. Das Motorrad wird in die Federung gezogen aber nicht bis Anschlag, nur soweit, dass die Reifen wärend der Fahrt nicht "wegtanzen" können (so ca. 2/3 Federweg). Gruß wkappler

vorne: schräg nach unten und vorn spannen, je schräger der winkel, desto mehr kraft erreichst du. also ca 30-40° und leicht nach vorn, damit das vorderrad in die aufnahme gezogen wird. hinten: möglich schräg und auch nach vorn, oder seitlich ansetzen. vorn nehme ich ratschengurte, hinten die mit schnalle. ein helfer setzt sich aufs motorrad und wippt vorn, hinten kippt er das motorrad leicht zur seite, so lassen sich die gurte schnell spannen. bin ich allein, stelle ich das motorrad auf den Seitenständer, befestige dann hinten links den ersten gurt mit mittlerer spannung. dann ziehe ich mit dem ratschengurt vorn rechts das bike in die federn mit 3/4 spannung, dann vorn links genauso. der letzte gurt hi-rechts zieht das bike gerade. ggf nochmal den ersten gurt hi-li leicht lösen zur korrektur. wenn du es ein paarmal gespannt hast, hast du die handgriffe drauf. kleiner tipp: vorne verwende ich unterschiedliche farben für die gurte. im spiegel kann ich dann sehen, dass zb der blaue und nicht der rote gurt lose ist, und weiss sofort, welchen ich nachspannen muss. im spiegel sieht das anders aus als draussen, und da kannst du schon mal wundern... gruss der kurvenflitzer

Verladen und verzurren des Motorrads auf einem Anhänger

Ostern geht es für eine Woche nach Tirol, zum ersten Mal nehme ich meine BMW K 1100 LT mit dem Anhänger mit. Hat jemand Tipps wie ich das Moped sicher suf den Hänger bekomme, wie wird es verzurrt? Am Seiten- oder am Hauptständer? Bitte um eure Tipps, danke

Gruß Harald

...zur Frage

Motorradtransport mit Anhänger

Halli Hallo, ich habe mich entschieden, eine KLX 250 von 2010 mit ~3500km zu kaufen. Leider steht das Fahrzeug über 200km von mir entfernt. Am liebsten würde ich es mit Hänger abholen, da ich den kleinen Motor nicht auf der Autobahn quälen möchte. Der Hänger würde mich 20€ am Tag kosten hat ein zulässiges Gesamtgewicht von 750 kg und eine Nutzlast von 600 kg. Wenn ich das also richtig verstehe, wiegt der Hänger an die 150kg. Ich habe allerdings nur den "normalen" Führerschein der Klasse B. Das Zugfahrzeug sollte eine C-Klasse sein mit einem Gewicht von 1610kg. Darf ich den Hänger mit dem beladenen Motorrad (140kg) fahren, oder nicht? Des weiteren würde ich gerne wissen, wie ich die KLX richtig auf dem Hänger befestige und ob es bei der KLX250 von 2010 überhaupt möglich ist, den Lenker per Lenkersperre zu stabilisieren. Was ist beim Beladen, und bei der Fahrt, zu beachten? Ein Großzeil der Strecke ist sowieso Autobahn! Ich hoffe ihr könnt mir helfen, das habt ihr bisher auch immer ;-)

Gruß, tomasson05

...zur Frage

125ccm bis 1200€?

Ich habe einen 125ccm Führerrschein und momentan leider nur 1200€ zur verfügung.

Was für ein Bike, gerne auch gebraucht, könnte man sich kaufen in dieser Preisklasse (in NRW)

Ich finde kaum welche die mir zusprechen und in näherer umgebung sind, sowohl auf mobile.de als auch auf ebay und autosout24 :(

...zur Frage

Motorrad gekauft. Was nun?

Ich habe nun schon seit 3 Jahren hart als Zeitungsausträger und Babysitter gearbeitet um mir meinen Traum von der 125er zu erfüllen. Ich bin nun 16 und habe auch schon meinen A1 Führerschein kürzlich erworben. Ich möchte nun logischerweise mir ein Bike zulegen. Da meine Eltern schon im Voraus dagegen waren, dass ich mir ein Bike zulege, haben sie mich bezüglich meiner Fragen ignoriert und meinten ich solle alles selbst herausfinden. Bloß habe ich keine Ahnung davon, da es mir keiner zeigt und ich bis jetzt auf mich alleine gestellt war. Ich möchte nämlich wissen, was ich alles machen muss nachdem ich das Bike vom Händler gekauft habe. Was kommt zuerst? Die Versicherung? Zulassungstelle? Und kann ich alleine mit 16 bei der DEVK mein Bike versichern lassen? Und kann ich mir irgendwie ein Übergangskennzeichen holen, um das Bike zu mir nach Hause zu fahren?Der Motorradsport ist schon lange meine Leidenschaft und ich habe viel gearbeitet und keinen Cent von meinen Eltern bekommen um mir meinen Traum zu finanzieren. Ich hoffe deshalb, dass mir vielleicht wenn einer aus dem Forum sich die Zeit nehmen könnte meine Fragen beantworten könnte. Liebe Grüße Steven

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?