Wie teuer ist eine neue Sitzbank ?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hi.

Hast Du bereits Probleme mit der zu harten Sitzbank? Wenn nicht, würde ich erst mal das Ganze ausprobieren, ob Du nicht allmählich (siehe Endurist) damit klar kommst.

Ich bin mit der MZ Baghira 660 SM damals die gesamte Alpenchallenge (vom motorrad actionteam) mitgefahren: Täglich 8-10 Stunden Fahrt. Schließlich ist das Thema der Alpenchallenge 6 Tage - 100 Pässe. Ich hatte den ganzen Sommer mein Sitzfleisch trainiert, um im September durchzuhalten ;-) .

Eine etwas verbreiterte Sitzbank zwingt Dich, die Beine zu einem größeren Bogen auseinander zu nehmen, dadurch ist die Standhöhe kürzer. Du mußt vorher schon sehr gut mit den Füßen Standsicherheit haben, sonst trippelst Du nur noch auf den Zehenspitzen rum (z.B. vor Ampeln u.a.). Gleiches gilt für das Aufpolstern in die Höhe.

Wenn Dir also in Deiner (Vor-) Freude auf Dein Motorrad im Moment das Sitzbankproblem als "Vielleicht-könnte-das-passieren- Problem" im Kopf rumspukt: Probier' erst aus, ob Du nicht doch damit klarkommst. Du wirst schon nicht gleich ein mit Stoff bezogenes Kantholz als Sitzbank auf Deinem TÖFF haben ;-) .

Unser Fragant ist 15 Jahre, und erkundigt sich vorab nach allem Möglichen, wobei er ab und an für ein bisschen Aufregung hier im Forum sorgt....... Eigentlich wollt ich Ihm mit meiner Antwort den Schubs in Richtung selbstständiges Suchen nach Antworten im WWW geben , die es ja zuhauf gibt, anstatt hier seine Fragen zu posten. Ich beantworte ja gerne Fragen, aber ein bisschen selbst recherchieren würde das ganze leichter machen.........

8
@user5432

Naja, er ist zumindest sehr weitsichtig:

Wenn er jetzt den Führerschein macht, dann eine Enduro kauft (Frage ist welche) er sich dann den Hintern an der Sitzbank verrenkt, DANN weiß er wenigstens was das Aufpolstern kostet....

Da sag mal einer die Jugend denkt nicht an die Zukunft ....

5
@user5432

Das Alter habe ich schon auch gelesen. Und mich freut es für Enduro125ccm, bzw. kann ich nachempfinden, wie heiß man ist und fiebernd darauf wartet, dass es "endlich" soweit ist. Dann kommt auch das Fahren dran.

So ausführlich hatte ich u.a. für alle Mitlesenden geschrieben. Denn so habe ich auch schon viel für mich aus der MF- Community mitgenommen.

Was nützt es unserem Fragesteller, wenn er die div. Firmen und die Kosten für einen Umbau kennt? Eigentlich wollte ich ihm klar machen, er sollte erst mal ausgiebig fahren und probieren, ob tatsächlich Bedarf an der Geschichte besteht. Der Rest war wieder für alle (Mitlesenden).

Enduro125ccm wünsche ich, dass es nicht mehr zu lange dauert... ;-)

P.S. Ich bin übrigens deßhalb so schmunzelnd-nachsichtig, weil ich der Meinung bin, genau solch begeisterten, "mit den Hufen scharrenden" Nachwuchs können wir durchaus gebrauchen. Ist eh' zu wenig Nachwuchs unterwegs, oder?

1
@Spider

Sorry - hab' erst jetzt weiter runtergescrollt und die Ausraster des jungen Hitzkopfes gelesen. Ist ja peinlich, wenn jemand meint, es wäre hier bei MF wie auf dem Schulhof, oder bei sich Zuhause im Gossenviertel...

Ändert aber nichts an meiner grundsätzlichen Einstellung (siehe oben).

1

Von aufpolstern und verbreitern rate ich ab. Endurositzbänke sind hart und schmal weil man im Gelände auch oft im stehen fährt, also aufrichtet danach wieder in den Sitzbank fällt, das geht so den ganzen Tag. Da stört eine breite Sitzbank den Beinabschluss und die Beweglichkeit.

An die Härte gewöhnt man sich schnell, einfach zur Entlastung vom Hintern bei langen Straßentouren in den Ortsdurchfahrten aufrichten und stehend fahren, das geht ja mit dem hohen, breiten Endurolenker recht gut.

Endurofahren rulez :-)

T.J.

Ich habe meine Sitzbank vor 2 Jahren neu beziehen und besticken lassen. Ausserdem wurde ein extra Polster mit Stickerei für den Sozius angefertigt. Kostete alles 240 Euro.

Ganz tolle Arbeit kommt da z.B. von Bagster (Franzosen).

0

Hi!

Ich habe meine Sitzbänke immer zum Sattler meines Vertrauens gebracht (zur Not mal googlen was bei Dir so geht!)

Je mehr Du vorbereitest desto günstiger wird es! Ich habe nie mehr als umgerechnet 100,- € gezahlt... auch nicht für extravagante Styles im Chopperbau... allerdings dann aus Kunstleder.. reciht für den Hausgebrauch! Leder bleibt nur länger nass ;-)

Manche Fragen erledigen sich wie von selbst, wenn man auf nem Moped sitzt, Enduro. Bisher fährst du ja noch gar nicht, da du noch keinen A-Schein besitzt, nicht wahr?

Weisst du, es wäre schon mehr als komisch, wenn hunderttausende von Endurofahrern weltweit jedesmal nach Kauf vom Moped gleich zum Sattler gehen müssten :-(((

Ist völlig ausgeschlossen! Vergleiche nen Sonntagsfahrer mit nem Allwetterbiker: Der Eine ist Gelegenheitsgeniesser....der Andere ist Geniesser bei jeder Fahrt, ob es schneit, regnet oder ob die Sonne lächelt. Echte Enduro-Freaks sind PRAKTIKER, die bei jedem Wetter mit íhrem heissgeliebten Hobel im Gelände und auf Asphalt unterwegs sind ;-D

..das ist der kleine Unterschied

noch Fragen?

na dann ;-))

fürs Gelände benötigt man keinen Sitz, da man meist eh im stehen fährt :)

Meine 125er DT war bequem, ich wünschte ich hätte die noch, aber die Reparatur, wäre teurer geworden als das Ganze noch wert hatte .

Die Enduro Sitze sind nicht so hart wie die aussehen

4

Naja - wenn's so wäre, dann wär wohl auch der sturste Technikvorstand mal darauf gekommen so'n Hocker bei einer Enduro auch mal zu polstern^^

4

Was möchtest Du wissen?