Wie stark verändert weniger Gewicht die Beschleunigungswerte?

2 Antworten

Hallo fahrensmann

Am eindrucksvollsten demonstrierst Du es mit zwei Radl ohne!!! Motor am Stilfserjoch. Ein fleischloser Hungerhacken bewältigt die 25km ab Prado mit umera 65 kg in ca 1:30. Meinereiner in trainierter Zeit mit ca <>110, eher> knapp das doppelte. Pfffhhh, Flasche murmelt da manchereiner, doch Obacht, beim Bergzeitfahren nach Chibblimania, 3km durchschnittliche Steigung 10%, Sieger ein Triathlet aus dem WM Kader so um 7:30min, meinereiner mit schon 127kg um 12min. da kam die liebe Kahtia Meyer auf die Idee die Geschwindigkeit pro kg zu errechnen uns siehe da, na? Erster, zwar knapp, aaaber die Leistung noch 4:30min länger erbracht, worauf natürlich eine frische Maß die Kalorienspeicher wieder füllte. Und auf den kahlen Höhen der Madonie versammelten sich die Hungerhacken gerne hinter meinem Kreuz, weil der Passat so gnadenlos blies, tja, alles hat zwei Seiten. ;-)

Gruß Nachbrenner

Ich würde sagen, laß doch deinen Freund und seine Maschine wie er ist. Ich kenn euch ja nicht und wenn er mitmacht beim Abnehmen O.K. Aber ob er beim Beschleunigen einige Zehntel schneller ist, oder nicht spielt doch keine Rolle. Oder seit ihr auf der Rennbahn? Dann vielleicht. Wenn die Kraft seines Fahrzeuges nicht reicht, muß er sich ein stärkeres kaufen, oder es halt so belassen. Ich fahre eine durchaus starke Maschine und glaube, manchmal ist es gut, ein bisschen Ballast zu haben, z. B. bei Seitenwind oder auch Beschleunigung. Außerdem kann man durchaus zu seinem Gefährt passen. Wie sieht denn so ein Fliegenkönig auf einer dicken Maschine aus? Oder ein extrem korpulenter auf einer schlanken Sportlermaschine?

Wer von euch ist schonmal mit einer Monkey gefahren oder hat sogar eine ?

Hei folkzs, bin gestern mit einer Monkey gefahren - wahnsinn - die kleinen Teile ham ja richtig Power. Ich konnte sogar mit meiner Statur und Gewicht damit fahren - das Ding hat mich sogar nach Vorwärts gebracht. Hab zwar irgendwie wie ein Michelin-Männchen auf dem Ding ausgesehen, aber es hat richtig laune gemacht. Wer ist von euch denn schonmal so ein Ding gefahren oder hat vielleicht sogar so eins ? greetz BULLY

...zur Frage

Warum werden in Motorrädern serienmäßig keine Turbos verbaut?

In der Autobranche kommen immer mehr Turbo oder Kompressor aufgeladene Motoren zum Einsatz. Warum wird das bei Motorrädern nicht gemacht? So könnte man doch aus kleineren Motoren genügend Leistung schöpfen und sogar Gewicht sparen.

...zur Frage

Was spart bei den Zubehör-Auspuffanlagen (mit ABE) das Gewicht gegenüber der original-Anlage ein?

...zur Frage

Kreidler Kart mit Motorradmotor?

Ich weiss nicht ob einer diesen "PKW" kennt:

http://www.autobild.de/aktuell/neuheiten/artikel.php?artikel_id=8555

Nun meine Frage bekommt man in das Teil einen Motorradmotor? Kann man sich so was eintragen lassen?

Weil 8 PS sind echt Mau !!! Nein ich will bestimmt nicht mit so was auf die Autobahn (obwohl man das mit 8 PS schon darf), aber für die Landstrasse würde ich es mir ab 20 PS dann vielleicht doch mal überlegen. Von mir aus auch elektronisch abgeriegelt (jedoch mindestens 100 km/h).

...zur Frage

Bremse zu stark, normal?

Hallo, habe mir kürzlich eine Aprilia RS 125 PY gebraucht gekauft. Der TÜV wurde auch direkt neu gemacht. Leider ist meine Bremse sehr stark, einmal antippen und steht. Da ist null Gefühl. Das ist mein viertes Motorrad und hatte noch nie so eine bissige Bremse. Da ist ne Stahlflexleitung drin und soweit ich weiß Bremsscheibe und Beläge noch relativ neu.

Ist das normal das die so stark ist? Finde das ehrlich gesagt Lebensgefährlich

Danke im vorraus

...zur Frage

Kann jede moderne Lichtmaschine zusätzliche Scheinwerfer ohne Probleme versorgen?

Sind aktuelle Lichtmaschinen auf jeden Fall stark genug, um z.B. einen Nebelscheinwerfer problemlos versorgen zu können?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?