Wie sind Lagerschalen gegen Verdrehen gesichert?

0 Antworten

Belastung für Motor/Lager höher bei untertourigem Fahren?

Ein Bekannter meinte kürzlich, das die Belastung für den Motor/Lager sehr hoch sei, wenn man z.B. bei 40km/h im 5. oder 6. Gang beschleunigen würde und der Motor daher nicht lange halten würde. Die Kräfte, die über den Kolben auf die Kurbelwelle wirken, seien dann besonders hoch, ähnlich wie bei einem Fahrrad, welches man aus dem Stand im 18. Gang flott beschleunigen wollte. Hier seien ja auch erhebliche Kräfte notwendig.

Irgendwie leuchtet es mir ja ein, aber hat er tatsächlich recht und warum ist dies so?

...zur Frage

kawa ninja zx-9r heckrahmen selber richten?

beim TÜV sah der mann dass das heck geringfügig (5 mm) nicht in der mitte des rades ist. weil ich das moped jetzt umspritzen lasse, hab ich mir das angeschaut, weil die verkleidung ja beim lackierer ist.als laie sag ich mir, wenn bei meinem sturz da was verbogen ist, hätte ja auch die kleine schweissnaht links und rechts ausbrechen müssen? die ist nicht mal 1cm breit, 3punkte jeweils. wenn ich jetzt mit roher gewalt hergehe, und das mit einem rohr zurückbiegen will, könnten ja diese schweissnähte brechen. oder ist vielleicht nur der höcker etwas schief? und wenn man das bei einem profi machen lässt könnte es ur sauteuer werden. was soll ich machen?

...zur Frage

Ließe sich die Übersetzung des letzten Ganges ändern ?

Bei der Diversion ist der 5. Gang ja kein so ein Overdrive oder Spargang. Besonders auf längeren Strecken oder der Autobahn wäre da aber super. könnte man so was irgendwie ändern oder nachrüsten ?

...zur Frage

Verdreh-Gefahr bei Knieprotektoren?

Hallo liebe Community ;-)

Kurz vorab: Ich bin schon seit fast einem Jahr stille Mitleserin hier bei euch. Hab im letzten Herbst meinen A als "Späteinsteiger" gemacht und vor- wie nachher hat mir hier die ein oder andere Frage + Antwort super weiter geholfen. Dafür tausend Daumenhoch :-)

Nun aber zur Frage: Als Sozia und während der Fahrstunden trug ich noch meine alte Textilkombi. Leider ist die Hose mittlerweile 1-2 Nummern zu groß, weshalb sich die Protektoren immer ums Knie herum verdrehen. Da das Ganze so ja nicht geht, möchte ich mir zur kommenden Saison Vernünftiges mit Leder besorgen.

War dann vergangene Woche zum Probieren im Fachgeschäft einer namhaften Marke. Super Beratung. Leider führt der Hersteller aktuell nur Stiefelhosen. In Kürze mein Problem: ich pass perfekt rein, nur an der Wade bekomme ich die Dinger dann nur unter Gewaltanwendung/ mit fremder Hilfe zu :-(

Nächster Ansatz: es gibt ja auch gerade geschnittene Lederhosen, die unten weit genug sind, um sie über dem Stiefel zu tragen. Diese sagen mir persönlich auch mehr zu. Argument des Verkäufers: bei solchen Hosen kann es passieren, dass auch bei perfektem Sitz die Knieprotektoren im Ernstfall seitlich verdrehen. Das hat mir natürlich wieder zu denken gegeben.

Habe danach bei Louis ( Beratung leider unter aller Sau) eine solche "gerade" leder-textil-mix Hose anprobiert und mich sofort sehr sehr wohl gefühlt. Protektoren in der richtigen Höhe und sie bleiben auch in Position, wenn ich mich bewege. Nun habe ich aber immer den Satz des Verkäufers bezüglich der Sicherheit im Hinterkopf...

Kann mir jemand von euch eine Empfehlung geben? Verwenden die Hersteller bei solch weiteren Lederhosen vielleicht breitere Protektoren? Ist bei gleich gutem Sitz die Sicherheit gleichwertig wie bei einer Stiefelhose? Oder hat der Verkäufer im ersten Laden Recht gehabt und ich bin mit einer "über die Stiefel"-Lösung so viel schlechter dran?

Danke schonmal für Tipps (und Sorry für den Roman :-D)

...zur Frage

Sollten Bremsleitungen möglichst berührungslos verlegt werden?

Hallo miteinander, ich habe mir vor ein paar Tagen einen etwas höheren Lenker gegönnt (um den Winterstürmen stärker entgegenzustehen...;-). Die Bremsleitung (Stahlflex) ist lang genug, durch die neue Statik liegt sie nun aber am rechten Lenkerbock an. Ich möchte aber ungern die Armaturen so weit verdrehen, weil es dann doch etwas unergonomisch wird. Die Bremsleitung ist darunter noch einmal geführt, so dass es eigentlich keine Scheuerstelle geben sollte. Klar werde ich das beobachten, aber gibt es für die Verlegung irgendwelche "Vorschriften"? Und könnte das beim TÜV Ärger geben?

...zur Frage

Wenn ich die Ochsenaugen von Kellermann draufmache, muss ich die dann wirklich nach hinten zukleben?

Man hat mir gesagt, dass in Deutschland trotzdem hintere Blinker drauf müssen, habt Ihr ja hier auch schon geschrieben. Aber jetzt hat mir wer gesagt, dass man dann den hinteren Teil der Kellermänner abdecken muss, weil ansonsten zwei Blinker hinten blinken würden. Was hätte dann der Kellermann Blinker noch für einen Sinn? Ich kenn mich nicht mehr aus...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?