Wie sicher sind luftdurchlässige Motorradjacken für den Sommer?

2 Antworten

Ich glaube auch nicht, dass in einer ähnlichen Preisliga Textilklamotten an Lederbekleidung rankommt. Aber die Qualität und Technologie hat sich doch sehr gewandelt, sodass ich mir mittlerweile auch wieder eine Textiljacke und Hose kaufen möchte. Besonders Lindstrands-PProdukte haben es mir angetan - sehen cool aus, sind bei Tests immer vorne dabei. Nur ein Problem: Die Lieferbarkeit! Schau dir mal die "Dundee" an, hier kannst du auch einiges über die Sicherheitsmaßnahmen lesen, die mittlerweile getroffen werden.. http://www.jofama.se/motorcycle_wear/product_details.php?lang=3&id=159&cid=4

Hallo,

wenn es sich um abriebfestes Gewebe handelt, die Größe stimmt und gute Protektoren vorhanden sind ist es ok. Laß' Dich im Fachhandel beraten, es gibt günstige Jacken, die gut sind...

Die Jacken sorgen für ein gutes Klima auch bei großer Hitze und sind sicher besser, als eine Lederjacke, in der Du einen Hitzestau hast und unter U. Kreislaufprobleme bekommst.

Es muß sicher nicht immer die teure Rukkajacke sein.

44

In meiner einteiligen perforierten "Sommerkombi" aus Leder und mit Funktionsunterwäsche ist die Hitze wesentlich leichter erträglich als mit den Gore Tex Klamotten. Ab 130 Km/h wirds richtig kalt!

0
5
@triplewolf

Hallo,

er meint doch bestimmt die Jacken, die keine Membran haben. Die meist schweren Membranjacken und Hosen eignen sich nicht für richtig heiße Tage.

Nicht jeder holt sich extra eine Ledersommerkombi.

Wer Hochgeschwindigkeitsfahrten machen will, hat auch in normalem Leder genug Abkühlung....und fährt in Leder oder Armacor.

Es geht hier doch um normales Fahren.

ich meine, der Fragende hier sucht doch etwas luftig Leichts für heiße Sommertage und keine Touren- oder Hochgeschwindigkeitscombi.

Falls er etwas ähnlich abriebfestes wie Leder sucht, würde ich ihm armacor empfehlen.

Gruß

0

Wieso fängt sich ein Reifen nach einem Rutscher überhaupt wieder?

Hi zusammen, so ganz ist mir das wirklich nicht klar. Wenn eine Reifen rutscht, haben die Kräfte das "Übertragbare" überschritten. Warum kommt es dann dazu, dass die Kräfte wieder so gering werden, dass er sich wieder fängt? In einer Kurve wird doch durch das Rutschen die Schräglage noch größer und dadurch die max. übertragbare Kraft eher geringer. Den Normal-Fahrer klammere ich hier mal aus, da können ja nur Rennpiloten in der Kürze der Zeit das Richtige machen und sinnvoll eingreifen.

...zur Frage

Motorradjacke dampfstrahlen ?

Jeder kennt das Problem, dass Motorradjacken, egal ob Leder oder Textil, nach spätestens 3 Jahren völlig verdreckt sind. Schadet dampfstrahlen ? Die Jacken halten das ja aus ... Ist spülen mit entkalktem Wasser sinnvoll ?

...zur Frage

Ist ein Einteiler Lederkombi wirklich nicht so "sicher" wie ein Zweiteiler?

...und woran liegt das?

...zur Frage

Motorradträger

Hallo mich interessiert ob es ein Motorradtraeger gibt aber solche die man auf die Anhängekupplung drauf macht

Ich habe das schon bei Wohnwagen gesehen aber bei den Autos bin ich mir nicht so sicher und wenn ja wo kann man die kaufen ?

lg eko

...zur Frage

Könne starre Fußrasten die Folgen eines Sturzes merklich mildern?

Wenn sie nicht abbrechen, könnten sie doch sicher einige Teile des Motorrads vor Beschädigungen bewahren, anders als die klappbaren, die sich anlegen.

...zur Frage

Motorradhelm nach dem Unfall?

Hallo Alle! Ich habe letzten den Erste-Hilfe-Kurs nachgeholt und da ging es mal wieder um die Frage, ob man nach einem Motorradunfall den Helm des Verunglückten abziehen sollte. Die Trainer haben gesagt, dass man das auf keinen Fall machen soll, weil die WIrbelsäule beschädigt sein kann. ich war mir sicher, dass der Helm abgezogen wrden sollte, vor allem, wen man zu zweit ist. SO hab ich es auch im Netzt gefunde zum Beispiel hier: http://www.autounfall.net/motorradunfall/

Was sagt Ihr dazu?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?