Wie sehr belastet denn so ein Sicherheitstraining mein Motorrad und die Reifen ?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hi!

gtreiber hat Recht! Ein Sicherheitstraining belastet ein Auto, wie ein Motorrad genauso als wenn Du im normalen Straßenverkehr 100 km zurück legst. Was die Bremsversuche angeht, so mach Dir da keine Gedanken, das kann Dein Motorrad ohne weiteres ab. Wenn Du Dir die Beschreibungen auf verschiedenen Homepages derAnbietern von Sicherheitstrainings ansiehst, so steht dies auch genau so in der Ausschreibung.

Ein allgemeines Sicherheitstraining (kein spezielles Renntraining) ist für dein Bike nicht weniger belastend als ein normaler Tourentag. Natürlich werden wohl einige Bremsübungen mit Vollbremsung gemacht, aber die wird ein verkehrstüchtiges Bike ohne Schäden oder übermässigen Verschleiss an Fahrwerk und Reifen wegstecken können. Andererseits: wenn du Bedenken hast, ob Du und Dein Bike so einem Training gewachsen sind, wäre das höchstes Alarmsignal so etwas durchzuführen! Ich glaube aber, deine Bekannten haben etwas dick aufgetragen ;-)

sollte natürlich heissen: ... nicht MEHR belastend als ein normaler Tourentag ...

0

Alles, was deiner Maschine sonderlich schaden kann, sind Raceritte, bei denen du nur im oberen bis roten Bereich unterwegs bist. Alles andere ist eingeplant und für jedes Motorradleben normal, = nein, es schadet deinem Bike nicht ;)

Mach Dir keine Sorgen - Sicherheitstrainings und auch Renntrainings belasten Dein Motorrad nicht nennenswert. Hab' schon ein paar mehr hinter mir und es schadet nichts. Ausnahme natürlich Du packst Dich dabei auf die Nase ;-)

War jetzt im Herbst zum Sicherheitstraining beim ADAC und habe dort nichts machen müssen, was nicht auch im ganz normalen Strassenverkehr vorkäme.

Hallo, vielen Dank für Eure Statements. Habt mir da schon meine Bedenken genommen. Jetzt bin ich schon gespannt wie's dann läuft im Frühjahr.

Du wirst mehr belastet - und deshalb lernst Du dazu.

Was möchtest Du wissen?