Wie schützt ihr am besten eure Hände beim Schrauben?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

So eine Creme haben wir in unserer Firma. Aber ich mag sie nicht, denn ich habe ständig das Gefühl als würde meine Haut platzen. Ich schütze mich nicht beim Schrauben. Nur beim "Arbeiten" :-))

Übrigens: ein echter Kerl hat immer schmutzige Hände, und Dreck unter den Fingernägeln. Ist wie mit dem Schweiß: kernige Gerüche mögen die Frauen (habe ich schon Mal gehört. Vom Bruder eines Kumpels, dessen Cousin jemanden kennt, der das ausgetestet haben soll) :-)

0
@badboybike

Klar! Nix macht Frauen mehr an, als richtig würziger Männerschweiß (außer vielleicht noch ein paar richtige Stinkesocken).

0
@frschilling

Willst du welche haben? Ich suche dir richtige Al-Bundy-Socken aus meiner Sammlung heraus. :-))

0

Dafür gibt es Hautschutz-Cremes verschiedenster Hersteller. Dreckige Flossen haste hinterher trotzdem. Außerdem flutschen Dir die Kleinteile dann schneller weg. Dafür kriegst Du die Hände durch die vorhandene Schutzschicht aber auch leichter sauber. Um die Hände auch ohne vorherige Anwendung von Hautschutz-Creme sauber zu kriegen, gibt es hier im Forum bereits verschiedene Tipps. Da hat jeder seine eigene "Formel". Ich würde einfach mal stöbern.

Diese unsichtbaren Handschuhe haben einen Nachteil sie sind nicht wasserfest, d. h. wenn Du montierst und hast irgenwo Kühlflüssigkeit oder nasse teile sind die Stellen an der Hand nicht mehr geschützt. Ich habe früher bei der Arbeit sowas benutzt aber einen wirklichen Schutz bedingt durch die Eigenschaft sich mit Wasser abzuwaschen hatte ich nicht. Ich creme mir die Hände vorher gut ein und dann geht meist der Dreck hinterher gut runter. Gruß hojo.

Was möchtest Du wissen?