Wie schaffen es die Profis, die Hinterrad-Rutscher bei nasser Rennstrecke abzufangen?

4 Antworten

Hi! Ich gebe meinen Vorrednern recht, denke aber dass es gerade auf nasser Fahrbahn nicht so schlimm ist wie auf komplett trockener Fahrbahn mit viel Grip, wo der Übergang zwischen Slide und Grip oft in einem Highsider endet und nicht - fahrerisches Können vorausgesetzt - in einem weicheren Übergang wieder zu einem stabilen Zustand gebracht werden kann, da bei nasser Fahrbahn der Grip eh nicht so hoch ist. Gruß

Katheiro hat es schon auf den Nenner gebracht. Ist mir schon etliche male passiert. Wie ich es geschafft habe, kann ich nicht erklären. Gehört zwar auch viel Glück, aber auch sehr viel Gefühl für das Motorrad dazu. In der Stadt sind solche Aktionen leider sehr oft (ausweichen, bremsen oder öfter schnelles Beschleunigen, um aus der Gefahrenzone zu kommen). Das einzige, was ich hinterher immer weiß, ist "Uff, noch mal Schwein gehabt". Gruß Bonny

Die Regenreifen helfen natürlich auch dabei. Die alleine machen es allerdings nicht.

Was möchtest Du wissen?