Wie schätzt ihr die Straße bei mir ein - Rutschig?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Tja, das ist wie bei Colombo, wenn es etwas neues gibt, bist du bestimmt der erste, der es erfährt ;)

Das Gefühl für den Grip muss sich jeder selbst erfahren, man kann ihn zwar am Widerstand gegen den Lenkimpuls abschätzen, aber in der nächsten Kurve kann es schon glatt und rutschig sein, eine Garantie hat man nie. Fahr die Reifen auf jeden Fall warm (wann sie das sind erkennt man ebenfalls am Widerstand gegen den Lenkimpuls). Fühl dich rein, sammele Erfahrungen, wenn du mit dem Hintern über den Asphalt rutschst muss du kurz vorher irgend etwas falsch gemacht haben. Weidmanns heil.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von deralte
03.12.2016, 13:59

Ohauaha...Lenkimpuls...nun kommt gleich eine Frage von dem "Kalten"...

2

Ich würde es langsam versuchen und mich rantasten. Du merkst doch, ob es klappt oder nicht. Wenn du dir unsicher bist, dann lass das Motorrad lieber stehen. Ist dann in dem Moment vielleicht auch besser als alles auf eine Karte zu setzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erster Rat: als Anfänger solltest du bei solchen Verhältnissen lieber mit dem Bus fahren. Eine allgemeingültige Anleitung gibt es nicht, weil sich die Strassenverhältnisse mit jedem Meter ändern können.

zum Fahren bei Glatteisgefahr ist jede menge Erfahrung nötig und ein "Riecher".

Walddurchfahrten und Fahrten an böschungen entlang und über Stahlbrücken sind besonders gefährlich. Einen Anhaltspunkt kann ich dir geben. Vereiste Strassen schauen immer leicht grau aus und nicht schwarz glänzend. Wenn die Strasse also matt wird, dann kannst du annehmen, dass sie vereist ist. Ausserdem: wenn du hinter Autos her fährst, ist Gefahr im Verzug, wenn die keinen Feuchtigkeitsnebel mehr hinter sich her ziehen und wenn sie auf der Strasse keine Reifenspuren hinterlassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jayjay12
04.12.2016, 14:18

Du solltest ein Buch schreiben, lieber Kollege: mir wäre kein Weg zu weit, um ein Autogramm vom Verfasser selbst zu erbitten.

Na, wie sieht's aus damit? Wetten, es würde sich mindestens ebensogut verkaufen wie der 'Spiegel'.

ps: das darfst du mir unfrisiert glauben, denn ich kenne nicht viele Leute, die belesener als ich selber bin....es ist sozusagen eine hausnummer ;-D

0

Meine Antwort ist allenfalls für die kommenden Tage von Interesse, aber auch da halte ich mich bedeckt...aus Vernunftsgründen. Will echt nicht den Nachfolgern von Kappelmann den Rang ablaufen ;P

Für heute früh wäre nach nem kleinen Ausflug auf meinen Clocks zu Fuss eine Warnung der erste Impuls an alle Biker aus der Gegend zumindest gewesen, das Motorrad - wenn- erst viel später am Vormittag..besser noch erst am Nachmittag zu besteigen: es war sehr eisig auf Strasse und Wegen...höllisch für egal welches Mopped!

Stollenreifen nützen dir bei solch spiegelblankem und vereistem Untergrund gar nichts: du liegst schneller auf der Klappe als dass du überhaupt richtig in die Pötte gekommen wärst...jedenfalls bei uns auf der Hochebene zwischen Ludwigsburg und Stuttgart. Gruss JJ

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Effigies
05.12.2016, 23:37

Stollenreifen nützen dir bei solch spiegelblankem und vereistem Untergrund gar nichts:

Nuja, man kann mit Stollenreifen neben der Straße fahren wenn auf der Straße glatt ist ;o)

1

Erfahrungen muß du schon selber sammeln.So wie du das Wetter beschrieben hast,ist es schon grenzwertig zu fahren.Was vor deiner Haustüre noch nass ist,kann in der nächsten Kurve schon gefroren sein und dann geht es von jetzt auf gleich in die Rabatten.Ich habe diese Erfahrung auch machen müssen,ab 3-4 Grad habe ich das Moped stehen lassen.Nasses Laub,Rollsplitt,Mais oder Getreidekörner nach der Ernte,die vom Anhänger auf die Straße gefallen sind, gehören auch zu den Ursachen,bei dem sich so mancher Mopedfahrer schon auf die Nase gelegt hat.Ach...die Ölspur darf man nicht vergessen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie schätzt ihr die Straße bei mir ein - Rutschig?


Hallo,

ich habe jetzt schon ein wenig meinen Führerschein (125) bin aber
erst ~150 Km gefahren. Meine Frage ist, wie schätzt ihr die Straße ein?

Heute hat es in der Nacht leicht geregnet und hatte ~ -2 Grad Am Morgen ging´s dann auf 0 Grad runter Auch Sonne ist jetzt zu sehen :3

Ich war grade kurz draußen, die Straße ist noch feucht, aber mit den
Füßen war es auch im Schatten mit Bemühung nicht möglich über den Teer
zu rutschen.


-> Kann man Fahren, aber vorsichtig

Denkt ihr ich kann fahren? Oder sollte ich es lieber lassen?


-> mit grad mal 150KM? Mit einen paar Jahren/ ein paar 1000KM kann man halbwegs fahren und sich trotzdem auf die Fre.. packen. Ich würd an Deiner stelle auf nen wärmeren Tag warten.

Danke für jede hilfreiche Antwort :)


PS: Fahre eine Enduro Maschine ( yamaha wr r ) mit "original" Reifen, falls das irgendwie wichtig ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann Dir ein Expertenteam schicken, die ein Gutachten erstellen lassen. In ca. 3-5 Monaten weißt du, ob du hättest fahren können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leg mal ein Stück Toilettenpapier für 5 Minuten auf die Straße. Faxe das Papier mir zu, oder hänge es an  einer  E-Mail an mich dran. Ich schreibe Dir dann wie ich die Fahrdammbeschaffenheit in Deiner Gegend einschätze.

Wo wohnst Du? Kannst Du bei der Paarung von Eisbären zusehen, oder hast Du im Sommer Palmen vor dem Fenstern? :-)  Bonny

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jayjay12
04.12.2016, 14:21

Also wirklich, Herr Kappelmann...ähh...Herr Berliner Dingsbummms (vor allem Letzteres, du Schlingel...tststssss)

1

Was möchtest Du wissen?