Wie misst man genau den Hubraum ?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das was ihr da so geschrieben habt, das gilt bei Viertaktmotoren. Der Zweitakter ist da etwas komplizierter. Wegen der Steuerschlitze und der Überströmer ist der tatsächliche Hubraum deutlich kleiner (im Schnitt ca. 30%) als bei einem Viertakter mit gleichem geometrischem Hubraum. Durch die Kurbelgehäusepumpe und den Aufladungseffekt durch Auspuffresonanz macht er dieses Manko aber in der Regel wieder wett bzw hat dann eine höhere Füllung als der vergleichbare Viertakter.

"Grundfläche des Kolbens" messen...schwierig...

Also: Die Bohrung (Durchmesser der Zylinder bzw. des Kolbens) messen oder aus dem Handbuch ablesen, durch 2 dividieren, quadrieren und mit Pi (3,141...) multiplizieren. Denn: Kreisfläche = Pi x Radius², und ein Radius ist ein halber Durchmesser.

Den Hub liest man geschickterweise auch im Handbuch ab. Oder man misst den Abstand zwischen Kurbelwellenhauptlager und Hubzapfen und verdoppelt ihn - auch das ist der Hub.

Kolbenfläche mal Hub mal Zylinderzahl (die lässt sich leicht, meist mit den Fingern einer Hand abzählen, wenn man grade kein Handbuch zur Hand hat) ist der Hubraum.

Hallo Digger. Grundfläche des Kolbens mal der Höhe, die der Kolben abläuft. Kannst es auch mit einem besonderen Integral versuchen, in das Handbuch schauen oder sagen, um welches Modell es sich handelt ;) Wenn es um ein Aufbohrkit geht, die sind meistens auch genormt .. Sicher gibt es auch ultragenaue Lasermeßmethoden ..

greetz, kesha

Was möchtest Du wissen?