Wie lange wird es dauern, bis Carbon-Rahmen in Serie angeboten werden?

3 Antworten

Ist nicht wirklich neu - gab es bereits mehrfach. wird aber wohl nicht weiter verfolgt werden, weil es ein technischer Irrweg ist. Carbon ist hoch belastbar und sehr steif - zu steif für Motorradfahrwerke. Ein Motorradfahrwerk muß eine gewisse Elastizität aufweisen, um Überbeanspruchungen zu vermeiden und Spannungsspitzen abzubauen. Dies ist mit Carbon sehr schwer möglich. Außerdem ist Carbon empfindlich gegen Punktbelastungen und Schläge. All diese Belastungen treten in der F1 und bei Flugzeugen nicht auf - sehr wohl aber bei Motorrädern. Aus einem ähnlichen Grund baut man auch keine Magnesiumrahmen, obwohl sie so schön leicht und steif wären. Im Flugzeugbau verwendet man Carbon nur in Bereichen, die sehr steif und unnachgiebig sein sollen, wie z.B. im Seitenleitwerk. Diese übertriebene Steifigkeit hat dazu geführt, dass bei verschiedenen Airbusmodellen spezielle Beschränkungen bei Turbulenzen erlassen wurden, weil die superharten Seitenruder aus Carbon einfach aus dem Rumpf gebrochen sind.

Meine Meinung dazu ist: Ich denke nicht, dass das Serie wird!! Der Werkstoff ist einfach zu teuer für die Serie!

Es wird nicht mehr lange dauern bis ein Bike einen Carbonrahmen für den Strassenbetrib hat. Dies wird aber ein Bike auf dem preislichen Niveau eine Desmosedici-Replika ~65.000 € sein vergleichbar bei den PKW mit einem McLaren oder Bugatti etc. Bis es aber ein günstigeres Bike mit (kompletten) Carbonrahmen gibt ist es noch etwas hin - trotzdem wird es wohl ein Kleinserienbike (ähnlich KTM X-Bow PKW) sein. Kohlefaser ist nicht unbedingt zu teuer aber zu aufwendig (Arbeit UND Zeitintensiv) um ein Grosserienbike damit auszurüsten. Obwohl das Material selbst im Motorrad auch thermischer Belastung ausgesetzt ist (Kühler/Motor) sind schon haltbare Felgen (sogar mit Tüv z.B. BST) und Schwingen (Aprilia) bekannt. Kommentare über Bruch und Spröde sowie Empfindlichkeit kann ich nur sagen: unqualifiziertes, dummes Gelaber. Der Australier John Britten setzte schon Anfang der 90 (Britten V2) ein V2-Bike mit Tragendem Motor und Carbonanbeuten (Heck,Schwinge "Paralevergabel" etc ein. Die Formel 1 Fahrzeuge sind ALLE aus Carbon und brechen NUR wenn die Konstrukteure den Leichtbau übertreiben... Jets, Hubschrauber und gar große Transportflugzeuge wie die A380 sind aus Carbon und brechen auch nicht... Es liegt NUR noch daran WANN jemand WILLENS ist (und das nötige Kleingeld hat um den Aufwand zu Finanzieren) und so ein Projekt UMSETZT - es liegt NICHT an den technischen Möglichkeiten oder den Eigenschaften des Materials.