Wie lange sollte man einen Reifen einfahren damit er richtigen Grip entwickeln kann?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das hängt doch stark vom Reifen und vom Fahrer ab - ein Sportreifen ist nach einer Runde auf der Rennstrecke eingefahren und wenn ich 1000km auf der Autobahn fahre, sind die Randbereiche immer noch rutschig. Ich versuche meist während einer kleinen Tour (ca. 150km) die Schräglage langsam zu steigern, bis am Ende alle Ecken des Reifens vom Straßenbelag abgeschmirgelt wurden... Danach kann man dann ganz befreit Gas geben... :-)

Also meine persönliche vorgehensweise nach einem Reifenwechsel, läuft etwa so ab:

Mit Schleifpapier etwas die Kanten des Reifen anschleifen (nicht bis auf die Karkasse ;-). Ab auf´s Mopped und eine ca. 100 bis 150 Km Tour abgespult.

Dabei nicht gleich volles Ballett in die erste Kurve halten. Sondern den Reifen langsam auf Betriebstemperatur bringen und das Tempi langsam an´s persönliche Limit steigern. Nach der Tour geht´s an die Tanke volltanken, das war´s !!!

PS: Bisher habe ich keine schlechten Erfahrungen damit gemacht.

Der Reifen muss einmal richtig heiß werden. Wie lange das dauert, hängt von Temperatur, Strecke und Fahrweise ab.

Mindestens 250 km

Was möchtest Du wissen?