Wie lange kann man im Notfall mit einem von zwei Zylindern fahren?

3 Antworten

Du weißt selber dass das nur in Ausnahmefällen gemacht werden sollte. Und welcher Ausnahmefall rechtfertigt die Möglichkeit eines kapitalen Motorschadens...? Da sollte schon Deine Freundin hochschwanger oder Du in Lebensgefahr sein. ;) Wie lange das gut geht kann Dir keiner versprechen. Bei einem Vierzylinder läuft das (theoretisch) länger als bei einem Zweizylinder.

Zündkerze raus, mittlere Drehzahl (nicht nieder- oder hochtourig fahren) und die Daumen drücken. Viel Glück

Schieben oder abschleppen ist gesünder für das Moped.

Ich zitiere mal in Kürze aus dem Buch: "das Schrauberhandbuch" von Nepomuck/Janneck. Beim Ausfall eines Zylinders, dessen Vergaser stillegen, also Spritzufuhr verhindern. Alternativ dem betroffenen die Zündkerze entfernen. Einspritzer natürlich ausgenommen. Der Autor behauptet auf diese Weise mal mit einer Guzzi von Flensburg nach Kiel gefahren zu sein (ca. 80 Km), ohne Folgeschäden. Ohne diese Maßnahmen nur kurze Strecken und bei ziemlich gemäßigter Fahrweise.

Was möchtest Du wissen?