Wie lange halten bei euch die H4-Einsätze normalerweise?

4 Antworten

Etwa 40000 km. Was dir da passiert ist nicht normal, wahrscheinlich ist dein Spannungsregler kaputt.

Hmm, bei meinem letzten Moped hielt die H4 von April 1994- November 2010, dann habe ich das Moped verkauft. Dafür hat es aber mind. zwei Rücklichtbirnen pro Saison "gefressen". Ich habe seit September 1978 noch nie eine H4 auswechseln müssen. Das zu meiner Statistik.

Wenn der Spannungsregler kaputt ist, müssten doch alle Lampen den Geist aufgeben, oder sind H4 empfindlicher als herkömmliche Bilux-Lampen?

Kann es nicht den simplen Grund haben, daß die Gummilagerung des Scheinwerfer so defekt ist, daß der Scheinwerfer nicht mehr von Vibrationen entkoppelt ist?

Ein recht ratloser Gruß vom "Alten".

Hallo heisserfeger

Neben einer eventuell zu hohen Bordspannung, oberer Wert 14,4V, bewegen wir bekanntermaßen Schüttelhuber, wie der alte Herr Wankel gerne bemerkte. Diese Schüttelei tötet Birnen. Ich benutze Osram Nigthbreaker, würde auch Phillips verwenden, aber Augsburg ist Osramland

Gruß Nachbrenner

Der Fernlichtfaden meines nagelneuen Osram Nightbreakers hielt noch nicht einmal von Passau bis in den Schwarzwald. Die Maschine war nagelneu und die Elektrik tip top in Ordnung. Auch das kann passieren. Ich tippe auch auf Spannungsspitzen oder Vibrationen, je nachdem, um welches Motorrad es sich handelt (aber der heissefeger oder Fegerin macht ein Geheimnis daraus). Wir werden also weiter raten müssen, bis uns die Lust vergeht.

Mensch Chapp, auf welchem Schüttelbolzen warst Du den unterwegs? Kawa Z 7fuffzisch B oder XS 650 ?!? Oder doch ne Einzylinder SR ?

0

Was möchtest Du wissen?