Wie lange hält man mit Gepäck auf dem Rücken, sprich einem Rucksack, durch?

3 Antworten

Einen Rucksack, der hinten auf der Sitzbank aufsitzt möchte ich auf keinen Fall haben. Der quatscht bei der geringsten Bewegung dazwischen und hält nicht ruhig auf den Schultern weil die Träger bei jeder Bewegung angehoben werden. Ansonsten siehe hojo. Was hast du im Kreuz und wie schwer ist der Rucksack und wie komfortabel die Federung deiner Mühle?

Es kommt darauf an, wie der Rucksack sitzt, was drin ist und was du gewohnt bist. Mit vollem 60-l-Wanderrucksack (ca. 15 - 20 KG!) bin ich schon mehrere Hundert Kilometer gefahren. Bei derartigen Gewichten sehe ich immer zu, dass er stramm sitzt (Becken- u. Brustgurt) und am Tragegestell möglichst so eingestellt ist, dass er auf der Rückbank aufliegt. Regelmäßige Pausen sind eh Pflicht. Und damit umso mehr. Überhaupt schwöre ich bei derarigen "Rucksack-Touren" auf Wanderrucksäcke, weil sie einfach bequem und i. d. R. sehr gut verarbeitet sind.

Also, ich habe einen vollgepackten Rucksack mit etwa 5 Kg Gewicht anstandslos 400 Km bewegt auf dem Bike, da reichte eine Pause nach 2 Stunden.

Gute Motorradjacke Textil?

Gleich vorweg: bin Fahranfänger (A1) & suche für Fahrschule sowie für später eine textile Motorradjacke mit folgenden Anforderungen: - ich werde sie immer tragen fahren also mit herausnehmbaren Futter, für Sommerfahten UND wenn es mal kälter wird. - natürlich wasserdicht & atmungsaktiv. - guter Schnitt, d.h. am Rücken lang nicht das beim Fahren der untere Rückenteil blank liegt. - klassisch, also keine schrillen Regenbogenfarben. - guter & fester Sitz der Protektoren.

Nun meine Fragen: Gibt es eine spezielle Marke die qualitativ die beste ist? Welche Größe benötige ich bei einer Größe von 178 & einem Gewicht von 65 kg?

Hinweise: Ich bin männlich & die Jacke sollte zwar qualitativ gut sein, aber nicht zuviel kosten (80 bis max. 120 Euro) Vielen Dank für alle hilfreichen Antworten, die mir weiterhelfen, denn so mancher Ladenexperte konnte das nicht!

...zur Frage

Ktm LC4 640 Unterschied zur Husqvarna sm 610?

Hallo, ich habe vor meine schöne Ninja zu verkaufen und auf eine Supermoto umzusteigen. Im Auge habe ich die KTM LC4 und bzw oder die SM 610 von Husqvarna. Aufgrund eines voliegendem Angebot und der Optik der Maschinen tendiere ich aktuell eher zur Husky. Naja, zum Thema:

Es gibt ja was Leistung, Drehmoment, Gewicht und die ganzen Merkmale angeht leichte Unterschiede. Die Ktm hat zb 54 ps im Gegensatz zur 610er mit 49ps (und auch 2Nm mehr). Einerseits denke ich immer 'was sind schon 5ps mehr oder weniger, in der Praxis ist da eh kein spürbarer Unterschied'. Andererseits ist das immerhin 10% mehr Leistung, die auch schon bei weniger Drehzahl kommen. Dafür wiegt die Husky aber auch 10kg weniger... Ist schon mal jemand beide gefahren oder fährt so ein ähnliches Moped und kann mir mal sagen in wie fern man die Unterschiede und die Leistungsdifferenzen spürt? Einsatzgebiet werden wohl Wheelies und Landstraße fahren. Sollte ich dann doch besser zur KTM greifen? Danke für alle Antworten

...zur Frage

Yamaha YZF-R125/Honda NSR 125 - Sozius

Ich hab vor mir demnächst eine der beiden Maschinen zu kaufen. Wahrscheinlich die NSR. Aber mal schaun. Auch wenn 125er, vor allem Sportler, nicht unbedingt dafür geeignet sind, mit Sozius zu fahren, sollte das schon gut möglich sein. Vorab, ich hab nicht vor größere Touren zu machen. Nur mal 20-30km (max.). Mehr nicht. Also eher Kurzstrecken.

Über die Yamaha hab ich schon ein bisschen was gelesen. Anscheinend sollte die Fahrt mit einem Sozius kein Problem sein, aber aufgrund der Unbequemlichkeit sollten Kurzstrecken das Maximum sein. Hat jmd. Erfahrung mit der Yamaha und einer Soziusfahrt? Kann man das aushalten?

Nach der Honda hab ich auch schon gesucht, zum Thema Sozius aber wenig gefunden. Ich lese nur andauernd von Motorradteilen, sprich Fußrasten etc. Demzufolge sollte eine Soziusfahrt ja möglich sein, ich hab bisher leider aber nichts handfestes gefunden. Kann ich auf der Honda auch sicher einen Sozius mitnehmen, oder täusch´ ich mich da? Hat jmd. da Erfahrungen mit der Bequemlichkeit?

...zur Frage

Was sind die besten Anfängermaschinen mit 500ccm für große Leute (190cm) und kleinem Geldbeutel?

Hy, bin 20 Jahre alt und suche schon sehr lange nach klein-motorisierten Maschinen, komme aber immer wieder zu dem Ergebnis laut Foren-Umfragen, dass man wenn man größer ist, auf größere Motoren aufsatteln muss. Habe mir die Suzuki GS 500 angeschaut und die meisten Fahrer der Maschinen meinen, dass man mit einer Körpergröße von 190cm zu groß für dieses Maschine sei. Würde ich ziemlich schade finden, denn das Bike entspricht meinem Geldbeutel (bis 1000 Euro). Was sagt ihr den zu den Bikes wie z.B. Honda CB 500 oder die Kawa ER-5 oder die Suzuki GSX 400? Kann man diese Bikes komfortabel und zugleich sportlich fahren ohne dass einem der Rücken bricht und man lächerlich drauf aussieht? Vielen Dank schon mal im vorraus!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?