Wie kommt man am günstigsten zu mehr Leistung bei seinem Bike?

3 Antworten

Das hängt vom Bike ab. Ein schönes Beispiel für "viel" Leistung für´s "wennige" Geld, ist die alte Bandit 1200. Mit einem anderer Endtopf kann man ca. 15% Leistungszuwachs erwarten. Aber das funktioniert nicht bei jedem Motorrad. Bei anderen Bikes muss man für den gleichen Leistungszuwachs, deutlich tiefer in den Geldbeutel langen.

Die meisten Motorräder sind sehr lang übersetzt, unter anderem, um die Geräuschentwicklung zu senken. Eine kürzere Übersetzung erhöht die Leistung nicht, aber es geht deutlich spritziger voran. Preiswerter als 20,- für ein Kettenrad geht nicht. Aber Achtung, eigentlich nicht legal!

Neues Bike kaufen? Ich verstehe die Tuningfraktion nicht, es gibt doch ausreichend (auch gebrauchte) PS-Monster zu kaufen. Haben die alle Langeweile?

Warum sollen Fächerkrümmer mehr Leistung bringen?

Was genau ist ein Fächerkrümmer und warum soll er mehr Leistung bringen?

...zur Frage

Wie schafft es der GhostRider 500 PS aus einer Hayabusa herauszuholen???

Nimmt mich jetzt mal echt wunder, denn ab Fabrik hat die ja gerade mal knapp 200 PS! Wie kann man aus dem gleichen Motor das 2.5 fache an Leistung herausholen?? Wir reden hier ständig von den 6PS mehr oder weniger von der Carbonvollauspuffanlage und den vielleicht 20 mit korrekt abgestimmten powercommander aber beim stöbern hab ich nichts von 300ps tuning gefunden ;)!!! (Sagt jetzt bitte nicht die 300ps sind dem Turbolader zu verdanken!)

...zur Frage

Ist der Tuneedit mit dem Powercommander zu vergleichen?

Ich will meinem Bike zu mehr Leistung verhelfen. HAbe schon einige Teile zusammen. Wollte eigentlich schon den Powercommander 3 USB gekauft haben, doch nun habe ich vom tuneedit / tuneboy gehört. Was ist besser? Wo liegen die Vor und Nachteile?

...zur Frage

KTM Tuning so einfach?

10 PS mehr und +17Nm im unteren Drehzahlbereich soll ein Tuning von ABP (www.abp-racing.de) bei der 690er Baureihe von KTM bringen (also Enduro, SMC und SM). Die Leistungskurve (zu sehen in der Zeitschrift ENDURO) liegt überall über der Serie, und das Ergebnis ist ja echt super! Jetzt kommts: Ohne Kopfbearbeitung, nur mit anders programmierten Steuergerät und geänderter Airbox zum Preis von 300€ plus Akrapovic für 589€. Wer sowieso schon eine Zubehöranlage hat, zahlt also 300€ für richtig spürbare Mehrleistung. Nun träume ich auch von so einem Tuning bei meiner Maschine ;) Weiß jemand, wieso das so "einfach" ist, die KTM so stark zu bekommen? Bei anderen Maschinen kommt es mir vor, als wären immens hohe Kosten und mechanische Arbeiten mit einer geringeren Mehrleistung verbunden. Oder kommt mir das nur so vor? Ich denke da an LKM und Co…

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?