Wie kann ich Verfärbungen und Flugrost entfernen?

1 Bild - (Rost, Verfärbung, Flugrost) 2 Bild - (Rost, Verfärbung, Flugrost) 3 Bild - (Rost, Verfärbung, Flugrost)

2 Antworten

2

wow, cool, danke. Das werde ich gleich ausprobieren!

1
2

Habe es gleich probiert, die Verfärbungen sind viel besser geworden, alles braune ist weggegangen, nur einige anscheinend extrem hartnäckigen dunklen Verfärbungen sind geblieben... 
Vielleicht im Frühjahr mal mit ner Stahlwolle und Akopads probieren =) Danke!

0
35
@Manhattan88

Bitte auch geeignete Handschuhe und Schutzbrille tragen. Das Zeug ist nicht ganz ohne.

Mit Stahlwolle o.ä. sorgst du kurzfristig dafür, dass alles schick sauber aussieht, gleichzeitig vergrößerst du aber die Oberfläche, die dann umso schneller wieder unschön anlaufen wird.

1

Probier mal NEVR Dull

35

Entweder hast du viel zuviel Zeit oder hast noch nie selbst versucht damit solche verfärbte Krümmer wie auf den Bildern damit zu polieren.

2

Sitzgröße für winzige Fahrer

Hallo, ich bin auf der Suche nach einem Motorrad mit möglichst geringer Sitzhöhe. Nach ca. 12Jahren des Nicht oder Seltenfahrens , möchte ich mir wieder ein Motorrad zulegen. Ich will keine Vollverkleidete und auch kein Chopper, auch nix unter einer 800er. Ich will mir auch keine Neue kaufen, ein gutes gebrauchtes Bike soll es sein. Meine letzte war eine Zephyr 1100, mit der kam ich prima zurecht. Klar sieht das bei mir dann lustig aus, wenn ich beim zurückschieben der Karre nen roten Kopf kriege, weil die so schwer ist, aber egal. Ich hab auch schon im Internet nach den Sitzhöhen geguckt, aber auch das ist ja nicht sehr aussagekräftig, wenn der Sitz schmaler ist kann er ja auch etwas höher sein. Ich habe mir die BMW R1150 Rockster angeguckt, schön, aber mit der hohen Sitzbank zu hoch für mich, aber da gibt es ja auch noch eine niedrige. Ich bin jetzt über 40, deshalb finde ich die Rückenschonende BMW schon nicht schlecht. Klar über Boxermotor lässt sich natürlich streiten, find ich jetzt auch nicht so schön.....Bin auch die 1200 er Bandit vom Kollegen gefahren, aber der hat seine höher gelegt, da kam ich auch nur mit den Zehenspitzen auf dem Boden, auf Dauer ist das natürlich nix. Ach ja zum Wichtigsten, ich bin 157cm klein und nicht gerade ein Muskelpaket. Ich werde ja nicht die Einzige sein die dieses Problem hat und wäre für Lösungsvorschläge dankbar.

...zur Frage

Wer hat Vorschläge für eine Reiseenduro?

Da meine Sozia jetzt selbst den Motorradführerschein macht und anschliessend gern meine bisher gefahrene Maschine übernehmen möchte, MUSS ich mir jetzt ein weiteres Bike anschaffen :-)))

Da ich gern lange Touren fahre und dabei auch häufiger mal über längere Strecken auf Sand oder Schotter unterwegs bin, wird das wohl eine Reiseenduro werden.

Heute habe ich mal eine Suzuki V-Strom 650 ABS probegefahren, die mir schon sehr gut gefiel.

Ehe ich aber jetzt eine "weitreichende" Entscheidung fälle, hätte ich gern Tipps, welche anderen Bikes mit diesem konkurrieren, sprich: welche ich mir auch noch mal im Detail ansehen sollte.

Habt Ihr dazu wohl hilfreiche Ideen?

...zur Frage

Grundfahrübungen und Abbiegetechnik?

Hallo Leute,

ich mache gerade meinen A1 Führerschein und habe noch einige Probleme bei der Grundfahrübung Slalom bei ca 30km/h. Ich kriege es einfach nicht hin beim Drücken des Motorrads einen stillen Oberkörper zu bewahren und auch so bin ich mehr verkrampft als locker. Das resultiert dann in aus versehen leicht Gas geben in der Übung und zu spätes Einlenken in die Kegel. Ich habe es schon oft versucht, scheitere aber immer noch nach 10 Fahrstunden. 

Mein zweites Problem wäre die Abbiegetechnik bei Kreuzungen. In den ersten Stunden hab ichs immer so gemacht wie ich mich gefühlt habe doch jetzt meint mein Fahrlehrer ich solle den Arm bei z.b. Linkskurven rechts anziehen und mich "fallen lassen". Das passiert wohlgemerkt bei einer sehr langsamen Geschwindigkeit, da es ja eine Kreuzung ist. Ich versuche es dauernd richtig zu machen, aber wenn ich es versuche komme ich gar nicht über die Kurve (ich bleibe also am Bordstein hängen wegen einem zu kleinem Radius) oder ich habe zu sehr Angst, dass das Motorrad umfällt. Lange Rede kurzer Sinn. Vielleicht habt ihr ja Tipps was ich falsch mache oder wie ich meine Technik verbessern könnte. Ich verzweifle echt und mein Fahrlehrer glaub ich auch schon.

 Danke im voraus, Anna

...zur Frage

Kawasaki Ninja ZX6R als Anfängerbike (35Kw)?

Hallo Leute, Im Somer diesen jahres möchte ich meinen Führerschein machen. Aber schon jetzt stellt sich mir die Frage welches Bike ich mir dann holen soll. Die Kawasaki ZX6R gefällt mir dabei extrem gut. Als Anfänger bei dem das Sturzrisiko wahrscheinlich relativ hoch ist möchte ich mir natürlich keine neue Maschine holen. Ich dachte da ehr an die Generaion bis max. Baujahr 2001. Zudem könnte ich mir eine neue Maschine eh nicht leisten ^^ Da ich ja sowieso zwei Jahre gedrosselt fahren muss habe ich mal geschaut und es sind bereits Drosselsätze für die neue 35kw Norm erhältlich. Nach den zwei Jahren könnte ich zudem die Maschine noch etwas weiter verwenden, da sie für den Anfang denke ich genug Leistung hat. Nun meine Frage, ist die Ninja ZX6-R (gedrosselt) als Fahranfäner zu gebrauchen? Oder habt ihr irgentwelche guten Tipps?

LG Johannes

...zur Frage

Wer kennt das auch? Angst vor Unfällen die beim fahren passieren können?

Hallo Allerseits, komme mir ein bischen doof vor, aber ich frage einfach mal. Ich (34 J., weiblich) habe vor 6 Wochen meine Klasse A gemacht. Seit 4 Wochen habe ich auch ein eigenes Motorrad. Ich bin nun mittlerweile auch schon knapp 1000 Kilometer gefahren. Wir fahren in der Regel mit 2 bis 6 Motorrädern durch die Gegend und machen wirklich schöne, gemütliche Touren durch Schleswig-Holstein (bei Interesse siehe http://www.ohlthaver.info/?page_id=115). Meine Freunde sagen mir, dass ich für eine Anfängerin wirklich gut fahre. Ich fühle mich auch wirklich wohl auf meiner Bandit. Wenn ich fahre ist alles gut und ich bin locker und entspannt und habe Spaß. Nun fragt Ihr Euch warscheinlich, wo mein Problem liegt. Das Problem liegt an meinen schlimmen Gedanken vor dem was alles passieren kann, wenn ich nicht fahre. Ich stelle mir dann die schlimmsten Unfälle vor die mir passieren können. Meine Fantasie geht regelrecht mit mir durch. Ich sehe mich dann selbst auf der Straße liegen und solche Dinger. Das ist doch Psycho... Ich weiß, das Frauen sowieso dazu neigen, in machen Situationen zuviel zu denken. Aber so? Wem ging oder geht es ähnlich und was habt Ihr dagegen gemacht? Vielen Dank für Eure Tipps :-)

...zur Frage

Umbau vom Chopper zum Bopper - was gilt es zu beachten?

Hallo Community,

jedesmal wenn die olle Shadow VT 500 Custom vom Choppersattel mit Sissybar befreit da-steht, bin ich von der Rahmengestaltung 'des Hinterteils' fasziniert. Da kommt eine Form zum Vorschein, die ästhetisch schön ist und die in Kombination mit dem Hinterreifen und Schutzblech eine gelungene Einheit bildet. Das möchte ich aufgreifen, und dem Chopper endlich mal die Form gönnen, die nur drauf wartet, dass sie mal einer entdeckt und würdigt.

Ich möchte nicht das ganze Bike verändern, bloss die Sitzgruppe, den Sattel samt Halterung und die Blinker. Die Sissybar fällt beim geplanten Umbau weg, gleichzeitig liegt da der Haken: die Sissyhalterung verleiht der seitlichen Sattelhalterung noch mehr Stabilität. Die Hauptlast liegt auf der horizontalen Ebene, und diese wäre auch beim Umbau des Sattels gesichert. Nur die zusätzliche Sicherheit durch die Vertikalstabiltät der Sissybarhalterung fiele dem neuen Design zum Opfer. Was ist zu tun, damit der Tüv das Ganze absegnet? Habt ihr ne Idee?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?