Wie ist die Verzögerung am Hinterrad am größten?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Theoretisch erreicht man die beste Bremskraft bei dem sich das Rad unter Schlupf gerade noch weiterdreht. Aber unter deinen beiden genannten "Bremsmöglichkeiten" dürfte die Blockierbremsung die effektivere sein, als die zaghaft und übervorsichtig das Bremspedal zu streicheln.

das mit der bremskraft am hinterrad kannst du nie pauschalieren. du hast sowieso je nach moped zwischen 5-35% der gesamten bremsleistung am hinterrad. Dazu kommt dann bremsdynamik und abnehmende geschwindigkeit... richtig ist, daß die obtimale bremsleistung kurz vorm blockieren ist, also maximalschlupf. aber wer bringt das hin, wer kann das? vor allem in der not? NUR ABS !! blockieren ist geradeaus nicht sehr gefährlich, leichtes abdriften kann man mit gegenlenken noch gut korrigieren. in der kurve allerdings der abflug! bremst du hinten zu wenig, drückt das mopedgewicht zu sehr auf den lenkkopf, also lieber ohne ABS etwas weniger als womöglich am schlupf zu sein, um fahrstabilität zu behalten

Bremswirkung erreicht man in der Regel am besten, wenn man das Bremspedal betätigt.

Entschuldige - das mußte jetzt mal raus.

Will nicht veräppeln, daher: Siehe silverbullet und alpen und zusätzlich MACH' MAL EIN FAHRSICHERHEITSTRAINING MIT.

Da ist Bremsen Bestandteil der Übungen.

Interessante Erfahrungen!!

Was möchtest Du wissen?