Wie ist der Ruf von Motorradfahrern eurer Meinung nach bei der normalen Bevölkerung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nun, ich erkenne zwar keinen grundlegenden Unterschied zwischen Motorradfahrern und der "normalen Bevölkerung", aber die Meinung über Motorradfahrer ist sicherlich zweigespalten. Einerseits sind den Leuten Motorradfahrer ziemlich schnuppe, solange sie sich an die Regeln halten. Über Raser regt sich gerne die ganze Nation auf, verstehe ich auch. So gesehen wird man vielleicht je nach Motorradtypus eingestuft und ggfs. kategorisiert. Kann sein, muss aber nicht, jeder Mensch hat schließlich seine Meinung, die auch hoffentlich von anderen abweicht.

race it! yamracer

Tigerdompteur 07.10.2007, 18:23

Moin yamracer, sehr guter Beitrag von Dir, leider kann ich nur einen Punkt vergeben.

0

Nicht mehr so übel wie früher mal. Viele Autofahrer sind auch Motorradfahrer, die meisten Motorradfahrer sind ja auch keine jugendlichen Rocker mehr, sondern gesetzte Herren Mitte 40... Aber für viele Leute ist dieser ganze Motorradkram bestimmt einfach unerklärlich. Ist ja teilweise in der eigenen Familie so :)

Zwar weiss ich nicht genau, was hier "normale Bevölkerung" bedeuten soll, aber viele Menschen, die nie Motorrad gefahren haben,

  • können sicher nicht verstehen, wieso man für ein solches Teil genausoviel Geld ausgeben kann, wie für ein Auto,

  • ausserdem hätten sie Angst, so ungeschützt durch die Gegend zu rasen,

  • ausserdem wirken Biker mir ihrem martialischen Dress auf sie unheimlich und

  • sie ärgern sich, wenn Motorradfahrer sich im Stau durchschlängeln und "plötzlich" sehr dicht an ihnen vorbeifahren.

Besonders toll ist das Image von Bikern sicher eher nicht.

Was möchtest Du wissen?