Wie habt Ihr den ersten Tag auf dem Motorrad nach einem Unfall erlebt?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Moin Bonny,

beim letzten nennenswerten Unfall gab´s den 8-fachen Rippchenbruch und ich war doch sehr eingeschränkt. Nach gut einer Stunde bekam ich wieder einigermaßen Luft, dann habe ich die gebrochenen Plasteteile mit Tape wieder festgemacht, die Freundin hinten aufsitzen lassen und es ging direkt zum Hotel (Villa Löwenstein) im Weserbergland.

Vor Ort hatte ich dann noch 3 Stunden Zeit bis zum Abendessen und der örtliche KTM-Händler bot dort Maschinen zur Probefahrt an. Die Probefahrt mit der kl. und gr. Duke funktionierte noch durch aufrechte Sitzposition recht gut (bis ca. 180 Km/h). Bei der zum Schluß angebotenen Supersportler RC8 konnte ich dann nur noch aufsitzen, bekam (vor Schmerzen) die Hände leider nicht mehr an den Lenker, da habe ich mich dann doch schon geärgert.

Gruß T.J.

39

Junge, Junge, Junge, du bist aber hart im Nehmen, Christoph. Pass bloß auf dich auf. LG Verena

0

Kann mich noch genau erinnern. Bin aus der Kurve rausgetragen worden, auf die schlammige Bankette geraten und quer über die Straße gegen einen Baum gerutscht. Ist nicht viel passiert, Prellung an der Schulter.

Jedenfalls: am nächsten Tag bin ich vorsichtig und mit weichen Knien auf's Motorrad gestiegen und in den nächsten Monaten achtsamer gefahren. Das rate ich dir auch - sei einfach hochkonzentriert.

Ich bin nach dem Abflug noch zügig nach Hause gefahren,Sonntag habe ich das Moped nach der Besichtigung noch mal kurz gefahren,aber jetzt geht nichts mehr.Handgelenk und Kniee gehen so,aber die Rippen zicken ganz schön rum,dadurch ist die Bewegungsfreiheit doch sehr eingeschränkt und das kann ich auf dem Moped nicht gebrauchen.Die Fußrasten sollten heute kommen,ich werde mir aber mit dem Anbau Zeit lassen.Mein Doc hat mir Bewegung verschrieben,also habe ich heute Morgen den Rasen gemäht,das war eine sche....ß Therapie,da gehe ich lieber mit den Hundis spazieren,da haben wir alle was von.

51

Ich wünsche Dir von Herzen alles, alles Gute. Schone Dich (muss ich grade sagen --Grins). Auch wenn es schmerzt, baue am Bike. Für mich war es die beste "Therapie". Gruß Bonny

0
31

Auch du kommst wieder richtig auf die Beine. Und die Hunde wird's freuen ;-)

0

Daelim VJ125 lautes Surren über 50 kmh, woran könnte das liegen?

Hallo ihr Menschen, Ich habe seit ca. 1 1/2 Jahren ein Daelim Vj 125 aus dem Jahr 2004, und bis jetzt auch noch keine Probleme mit ihr gehabt. Das heißt, bis gestern, als ich zur Schule gefahren bin - Da kam auf einmal ein extrem lautes surren, als würde z.B. ein Dynamo durchdrehen, von vor mir. Es ist wirklich extrem laut, tritt allerdings erst ab ca. 50-60 kmh auf und bleibt dann so lange, bis ich langsamer als ~35 fahre. Ich würde es ja in die Werkstatt bringen, aber die ist bis Montag komplett ausgebucht :/ Habt ihr so etwas schon erlebt / eine Ahnung, woran das liegen könnte? Ich habe sie auch schon aufgebockt und den Hinterreifen im Stehen schnell drehen lassen, alles kein Problem. Bei uns ist es auch erst seit gestern so richtig kalt, mit dem Zündschloss hatte ich gestern Probleme, weil es zugefroren war :D

...zur Frage

Rahmen verzogen?

Hallo liebe Comnity, ich hatte gestern einen an sich kleinen Unfall. Ich habe beim anfahren zu viel Gas gegeben und dann die Kupplung einfach losgelassen ( Nein ich habe keinen Wheelie versucht, ich wurde abgelenkt weswegen mir der mist passiert ist) wodurch mein Motorrad (125er Yamaha, wr 125 x) weg flog. Mein ganzes Heck ist natürlich kaputt, allerdings ist das motorrad dann zur Seite gekippt und hingefallen. Ich habe jetzt Angst das sich der Rahmen verzogen hat da ich gelesen hab, dass das Totalschaden heißt, da der Lenker schräg ist und auch der Vorderreifen etwas versetzt steht, aber geht das so leicht? Kann es sein das ich jetzt das ganze Motorrad in die Tonne treten kann? Bin erst 1200km gefahren und das Motorrad war neu. Kann allerdings erst am Samstag in die Werkstatt da ich vorher keine Zeit hab, weswegen ich frage. Ich kann außerdem nicht mehr blinken und auch nicht hupen. Auch zeigt mein Display nichts mehr an. Aber am meisten hab ich Angst das der Rahmen verzogen ist. Meint ihr das geht so leicht? Vielen Dank im Vorraus

...zur Frage

Fahrlässige Körperverletzung als Verletzter bei Motorradunfall?

Guten Tag,

Ich hatte vor ca. 3 Wochen einen Verkehrsunfall mit einem Rollerfahrer. Ich selber bin 16 Jahre alt und fahre erst seit 3 Monaten Motorrad.

Nun habe ich gestern einen Brief von der Polizei bekommen, mit einer Vorladung und einer Beschuldigung, dass ich fahrlässige Körperverletzung begangen habe. 

Wie es passiert ist:

Ich bin von einem Parkplatz herunter gefahren, der sehr nah an einer Hauptstraße liegt. Der Rollerfahrer ist nun von links, mit hoher Geschwindigkeit und ohne zu blinken, von der Hauptstraße auf die Straße vor dem Parkplatz abgefahren und hat mich von links angefahren. Ihm ist nichts passiert, außer ein paar kaputten Plastikteilen an seinem Roller. Bei meinem Motorrad war die Verkleidung kaputt und mein linker Fuß wurde von seiner Fußraste aufgerissen, weshalb ich nun schon seitdem vorübergehend gehbehindert bin.

Meine Frage ist nun, warum er mich der fahrlässigen Körperverletzung anzeigen konnte und was mir nun droht.

Mit freundlichen Grüßen.

...zur Frage

Yamaha YZF r125 Motorrasseln und standgas niedriger?

Gestern bin ich nach hause gefahren als plötzlich bei ca 100 kmh auf der landstraße der motor sich so anhörte als würde er kurz in den begrenzer gehen und ich bekam einen deutlichen leistungsnachlass. Seit dem rasselt der motor (je höher die drehzahl, desto lauter das rasseln) und das standgas ist plötzlich auch niedriger als sonst was sie bei kurzer laufzeit im stand zum abwürgen bringt. Fahren tut sie noch. Wäre sehr dankbar wenn jemand eine antwort auf das problem hat.

...zur Frage

Angst vorm Motorradfahren nach Unfall?

Hallo Community, Ich habe ein Problem, vielleicht hat ja einer von euch ähnliche Erfahrungen gemacht oder einen Tipp.

Also ... 28.10.16: Ich fahre nach Salzburg, alles in Ordnung. Das Wetter ist gut, Ich mache mir keine Sorgen. Nachdem Ich in einem Café war, wollte Ich mich auf den Heimweg machen. Kurz vor der Autobahn war Ich einen Moment unaufmerksam, und schon war es passiert. Vor dem Auto vor mir läuft jemand über die Straße, das Auto macht eine Vollbremsung. Ich hab leider nichtmehr genug gebremst. Mit etwa 40 kmh fahr Ich ihm hinten drauf, Ich fliege über den Lenker, mit beiden Händen vorraus gegen den Kofferraum des X5. Endergebnis : Beidseitige Radius-Fraktur, sprich, Handgelenksbruch.

Seit dem bin Ich nichtmehr gefahren. Jetzt, bei Beginn der Saison, will ich wieder anfangen, jedoch habe Ich ziemlich Angst davor. Der Vorfall ist irgendwie an mir hängengeblieben... Habt ihr eine Idee was Ich dagegen tun könnte ? Ist jemandem etwas ähnliches passiert? Vorab danke für die Antworten , Lg Alex

...zur Frage

Honda CBR 600 RR PC40 während der Fahrt ausgegangen und Schluckauf, was könnte das sein?

Guten Abend,

ich habe seit einiger Zeit ein Problem mit meiner Honda CBR 600 RR PC40 Baujahr 2008, gedrosselt auf 48PS,, aber gestern hat es die Spitze des Eisbergs erklommen.

Vor ca. 3 Monaten hat meine Maschine angefangen ab und zu einen kleinen Satz nach vorne zu machen, als würde ich kurz auskuppeln. Also eine Art Schluckauf. Aber immer nur vereinzelt.

Dann immer häufiger, dann hat sich erstmal herausgestellt dass ich eine neue Kette brauche und dass es wohl daran liegt dass die Kettenglieder verkanten.

Seit gestern habe ich eine nagelneue Kette und bei meiner euphorischen Probefahrt habe ich zu meinem Entsetzen feststellen dürfen, dass sie immernoch diesen "Schluckauf" hat. Aber nur während dem Gasgeben um die 5000U/min.

Auf dem Heimweg gestern hat sie in einer 30er Zone während der Fahrt sehr oft hintereinander geruckelt und dann ist sie im rollen ausgegangen. Habe sie erstmal nicht mehr abbekommen. Erst nach circa 10min.

Dadurch dass ich weiter mit der alten Kette gefahren bin, aber vorsichtig sein wollte, bin ich immer sehr untertourig gefahren um die Kette zu schonen und sehr viel mit der Motorbremse abgebremst, weil die Bremsbeläge auch runter waren.

Kann es daran liegen?

Die Batterie kann es nicht sein, die Kette auch nicht. Ich denke entweder bekommt sie kein Sprit oder die Zündkerze aber kenne mich nicht wirklich gut aus..

Weiß vielleicht jemand was es sein könnte? Sollte ich mit ihr noch fahren oder ist das zu gefährlich wenn sie Mal bei einer höheren Geschwindigkeit ausgeht..?

Schonmal danke im voraus!

Liebe Grüße,

Nadja

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?