Wie gut sind die Fahrwerke von Harley Davidson?

0 Antworten

Harley - Auspuff ohne ABE , aber noch unterhalb des zulässigen dB - Wertes , Konsequenzen ?

Hallo liebe Gemeinde , ich habe mir eine Harley Davidson zugelegt , sie hat TÜV und bis auf den Auspuff ist alles eingetragen . Als ich sie das 1.-mal startete wußte ich , dass es Probleme geben könnte . Per Handy - App gemessene 110dB Standgeräusch . Habe mir im Zubehör sofort einen dB - Killer zugelegt , nach wiederholter Messung jetzt 84 dB . In der Zulassung sind 90 dB Standgeräusch eingetragen . Somit bin ich jetzt zwar leiser , aber immer noch ohne ABE . Wie würden die Konsequenzen bei einer Verkehrskontrolle aussehen , müßte ich evtl. den Heimweg zu Fuß antreten ? Für eine fundierte Aussage möchte ich mich bereits Vorfeld herzlich bedanken .

...zur Frage

Gaswegbegrenzer bei Harley Sportster 883/1200?

Hallo,

Ist ein Gaswegbegrenzer eine gute Drossel (für Sportster 883 / 1200)

ich wollte mir als nächstes Motorrad eine Harley Davidson Sportster 883 oder Sportster 1200 kaufen.

Die 883 hat von Werk aus 58 PS und die 1200 hat von Werk aus 72 PS

Also muss ich, weil ich nur den A2 altersbedingt habe, eine Drossel einbauen.

Ich sehe im Internet immer nur Gaswegbegrenzer, habe aber von einem Bekannten gehört, dass diese total schlecht wären, dar man das Motorrad nie wirklich ausfahren kann und man zum Beispiel nicht besonders schnell fahren kann ( auf der Autobahn beispielsweise).

48 PS sollten eigentlich ausreichen um schneller als bspw. 140 km/h zu fahren, geht das auch mit einem Gaswegbegrenzer?

...zur Frage

Müssen Anbauteile der Versicherung gemeldet werden?

Muss ich Anbauteile sofort beim Einbau meiner Versicherung melden, um den Versicherungswert des Bikes auf dem aktuellen Stand zu halten, oder reichen auch später Rechnungen mit Fotos aus, um die Teile versichern zu lassen. Oder muss gar ein Gutachter den Verbau der Teile bestätigen und das Gutachten der Versicherung vorgelegt werden?

...zur Frage

Günstiges Motorrad mit 2-Zylinder? (Oldtimer)

Guten Tag,

ich möchte mir mein Jugendtraum erfüllen und mir einen Oldtimer zulegen. Ich bin seit meiner Kindheit von alten Harley Davidson Modellen (Pan/Shovelhead, mein Jugendtraum) fasziniert, daher fahre ich nur Twin Motoren bzw. V2 Motorräder. Diese Tradition möchte ich beibehalten, leider ist mein Budget nicht das größte da ich nie Steuerberater geworden bin. :)

Hand aufs Herz, mehr als 5000€ kann bzw möchte ich nicht ausgeben. Dafür das es eigentlich nur eine schön Wetter Maschine sein soll und ich noch Auto & zwei andere Motorräder habe ist es doch schon ein Batzen Geld. Doch für das Geld bekommt man leider nur sehr wenig Motorrad, bzw. sehr wenig Harley Davidson.

Daher wollte ich mal eure Meinung wissen, welche anderen Marken im Oldtimer Bereich sind zu empfehlen? Einen Kickstarter würde ich ganz gerne haben, da für mich das "ankicken" zur Nostalgie dazu gehört, mindestens 500ccm (je mehr desto besser) für ein wenig Sound. Leistung ist egal, hier auf dem Lande geht es gemütlich zu. :)

Ich bin zwar nicht völlig unbegabt was das schrauben angeht, jedoch mehr als Servicearbeiten und Kleinteile tauschen kann ich leider nicht, ein Bastlerprojekt kommt daher leider nicht in Frage. Ich habe auf mobile.de, Zeitungen etc. schon mich umgesehen, aber welches Modell könnt ihr mir ans Herz legen? Wo kann man eventuell sich sonst Beratung einholen?

Ich bedanke mich schon mal für alle Antworten!

...zur Frage

Ist die Motorradbranche in der Krise?

Hallo, habe mir mal die Aktienkurse von Harley Davidson und Triumph angeschaut. Beides negativ. Die Kurse sind seit dem letzten Frühjahr bis zu 60% gefallen. Geht es den Motorradherstellern so schlecht? Woran liegt das? An mir dürfte es nicht liegen, denn ich habe mit dem Kauf einer neuen Triumph für Umsatz gesorgt.

...zur Frage

Bremsfehler?

Da ich ( weiblich) noch nicht sehr lange mit meinem Motorrad (Harley Davidson Sportster 1200) unterwegs bin, benötige ich Eure Hilfe, da ich noch sehr unsicher fahre. Vor einiger Zeit ist es mir passiert, dass ich hinter einem anhaltenden Auto meine Fahrt verlangsamte und vor dem endgültigem Stillstand kippte mir das Motorrad plötzlich auf die linke Seite und rumms, lag ich schon da. Ich fiel einfach um !!!!!! Es war Gott sei Dank nichts passiert, aber es war mir furchtbar peinlich, weil ich die Harley dann nicht mehr alleine hochbrachte und ich mir helfen lassen musste. Seither fahre ich so gut wie gar nicht mehr, weil ich meistens alleine fahren muss, da sich mein Mann erst im Frühjahr seine Harley zulegen wird. Kann es sein, dass ich zuviel mit der Vorderradbremse gebremst habe? Und erklärt mir doch bitte mal bei der Gelegenheit mit welcher Bremse man im Langsamfahrbereich bremst. Meine Unsicherheit seither macht mir ganz schön zu schaffen. Wäre dankbar für Eure Tipps und Meinungen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?