Wie gut ist euer Bordwerkzeug so bestückt?

...komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Da ist nur noch das Notwendige Original Werkzeug drin, das man zum demontieren der Räder braucht. Der Rest ist gegen notweniges Qualitätswerkzeug im Kleinformat getauscht. Da ich mein Bike regelmässig durchsehe wird es wohl nur notwendig sein, um einem Kollegen der liegenbleibt unter die Arme greifen zu können.

Hi ansgar - Bei einem gut gewarteten Motorrad reicht das Originalwerkzeug des Herstellers vollkommen für Touren. Bei einem schlecht gewarteten bist du meist auf die Hilfe anderer Motorradfahrer angewiesen. Und bei gröberen Sachen ist das Mobilltelefon und ein(e) Freund(in) mit Bus wichtiger!

Zum Reparieren zu wenig, zum Aufgeben zu viel. Nun ja, um die Verkleidung abzubauen, die Zündkerze zu wechseln oder eine Schraube nachzuziehen reicht es allemal.

Ich habe auf alltags Touren ÜBERHAUPT kein Bordwerkzeug dabei. Das orischinol Zeug hat der Vorbesitzer verschlampt. Welches Werkzeug mich wohl bei einem was auch immer für einen Defekt unterwegs wieder nach Hause bringt.....??Deshalb pfeif ich drauf. Für längere Urlaubsreisen schnüre ich mir dann ein "Spezialreisewerkzeugundersatzzügepäckchen".;-)

Dafür habe ich einen Topcase und darin von Polo eine kleine Werkzeugrolle. Aber nicht für meine Honda, eher für Kollegen die ich unterwegs am Strassenrand stehen sehe. In der Regel Harleyfahrer, denen irgend etwas weg vibriert ist. Im letzten Jahr alleine 3x.

Honda Varadero SD02 Bj2007 ABS. Komplettes Bordwerkzeug für Notfallarbeiten unterwegs absolut geeignet und schon benutzt, allerdings für eine Harley. Der hatte seinen Blinker verloren. Zum Schrauben zu Hause ungeeignet. Kirmeswerkzeug, natürlich nicht zu vergleichen mit Hazet, aber kein Billigtrödel.

frschilling 21.05.2009, 21:46

Allzu groß darf der Notfall damit aber nicht werden.

0

Bei allen "normalen" Touren habe ich neben den mitgelieferten Eisenwaren zusätzlich nur "Flickzeug", eine kleine Pumpe, Reservesicherungen und ein Winkelventil dabei, bei längeren Touren noch einige kleinere Schlüssel, eine Universalzange und (alte) Ersatzteile, die bei einer früheren Inspektion sicherheitshalber ausgetauscht wurden, die mir aber - da nicht defekt - im Notfall immer noch weiterhelfen könnten.

Bis auf einen Spezial-Kerzenschlüssel alles in „richtiges“ Werkzeug ausgetauscht. Leider wenig Platz in dem Bike für Werkzeuge. Ich habe noch nie Werkzeug unterwegs für mein Bike benötigt. Daher habe ich mich für eine Intruder entschieden. Die gehen bei guter Wartung nicht kaputt. Gruß Bonny2

Das Bordwerkzeug ist bei der GTR normal,aber was möchte da mit Anfangen.Weil Spezialwerkzeug ist nicht dabei.Ich könnte vielleicht noch eine Blinklichtbirne wechseln.

bis jetzt war ich immer bis auf den Kerzen schlüssel zu frieden, den mit den kommt man nicht gut ran

kann ja berichten wie es beim neuen Motorrad ist

Ich habe nur das serienmäßige "Werkzeug" mit. Das ist eher eine Witznummer als brauchbares Werkzeug. Habe es aber auch noch nie gebraucht. Ist halt ne Yamaha... da braucht man sowas eigentlich nicht ;-) Auf großer Fahrt packe ich mir aber schon noch ne Handvoll brauchbarer Sachen ein.

Da muss ich mal nachsehen, zunächst nehme ich die Betriebsanleitung, um es zu finden! BMW R1200RT

Ich finde es bei meiner Varadero nur knapp ausreichend und nur für den absoluten Notfall geeignet...

Habe nur das Minimal-Set ab Werk an Bord.

Bis auf einige Imbusschlüssel alles der originale Schrott.

Alles original, bin damit zufrieden.

my666 21.05.2009, 14:30

Dito - BMW F 650 CS. Sogar der Reifen-Pannenkit funktioniert super.

0

OMG, hab noch nie nachgesehen :)

Was möchtest Du wissen?