Wie groß ist der Preisunterschied bei der Versicherung zwischen unter und über 98 Ps Variante?

1 Antwort

Hi, wäre meine Maschine (106 PS) auf 98 PS gerdosselt würde ich pro jahr etwa die hälfte bezahlen. (lt onlinerechner ohne saison). hmm und das bei 8 PS unterschied...

Das scheint mir dann eine Versicherung zu sein, die den Empfehlungen des Verbandes nicht gefolgt ist (das ist jeder Versicherung frei überlassen). Zumindest erscheint mir der Preisunterschied zu hoch zu sein.

Hol Dir ein Angebot von anderen Gesellschaften und frage ggf. auch gezielt nach der neuen KW-Staffel. Da kannst Du dann schon schnell merken ob die Gesellschaft bei der Du anrufst da im Sinne der Motorradfahrer "auf dem Laufenden" ist.

0
@kobaia

Die nächste Einstufung fängt meines Wissens übrigens bei 140 PS an.

Nach einer schnellen Recherche müsste der Preisunterschied (bis 98 PS und über 98 PS) ganz grob eher bei 30 % liegen.

0
@kobaia

... und noch eins: Ob die Gesellschaft nun die neue KW-Staffel hat oder nicht.... wenn Ihr preislich und von der Leistung und Beratung her korrekt aufgehoben seid... dann passt das schon ;-)

Es wird auch sicher Gesellschaften geben, die trotz neuer KW-Staffel "teurer" sind als Gesellschaften, die diese nicht eingeführt haben...

0

Gedrosseltes Bike, offen eingetragen, in der Probezeit?

Hi! Ein Freund von mir hat gerade seinen Führerschein gemacht und brennt natürlich darauf, zu fahren. Im Frühling bin ich einen Monat weg, und würde ihm mein Bike überlassen. Auf 34 PS gedrosselt, die Drossel habe ich noch! Allerdings ist sie schon als 98-PS-Bike versichert und zugelassen. Ist es das gleiche Vergehen, wenn man mit einem gedrosselten Bike aber offener Zulassung fährt wie wenn man mit einem offenen Bike mit 34-PS-Versicherung und Führerschein fährt? Oder ist es gar erlaubt?! Danke!

...zur Frage

Saisonkennzeichen oder Ganzjahreskennzeichen, was ist besser?

Hallo,

ich kaufe mir im Frühjahr ein neues Motorrad, und da stellt sich mir die Frage, ob ich mit einem saisonkennzeichen nicht besser dran wäre als mit einem Ganzjahreskennzeichen.

Aus Erfahrung, und angesichts der tatsache dass ich mein neues Motorrad nicht durch Streusalz beschädigen möchte, weiß ich, dass ich zwischen Dezember und Februar höchstwahrscheinlich eh nicht fahren werde.

Einziger Vorteil des Saisonkennzeichens wäre die Ersparniss. Ich habe versucht mich diesbezüglich zu informieren, allerdings führen die meisten Webseiten als Hauptargument für das Saisonkennzeichen die Tatsache auf, dass man es nicht 1 mal pro Jahr ab- und wieder anmelden muss (was ich bei meinem letzten Motorrad mit Ganzjahreskennzeichen sowieso nicht gemacht habe, es stand angemeldet in der Garage).

Außerdem soll dadurch die Kosten für Versicherung und Steuern sinken. Wie viel würde ich ca sparen, wenn ich mir ein Saisonkennzeichen (03-11) zulege, und findet ihr, dass sich das lohnt?

(Yamaha MT07 2018)

Vielen Dank für eure Antworten

...zur Frage

Vom Drossel einbau zur Anmeldung

Also ich besitze eine suzuki gsxr 600

Die drossel wurde schon eingebaut, dpch konnte net eingetragen werden, weil die maschine irgendwo am vergaser verändernt wurde und somit hat sie statt 98, 121 ps und konnte deswegen acuh net die drossel eintragen lassen. so dann habe ich die maschine abgemeldet, weil sie noch auf den vorbesitzer angemeldet war.

Wie muss ich jetzt vorgehen mit der versicherung und anmeldung und tüv und der eintragung und dem zurück bringen auf den serien zustand etc. In welcher Reihenfolge sollte ich die sachen machen.

Ich bedanke mich für eure Antwort im Voraus mfG

...zur Frage

Wildunfall - Teilschuld?

Hallo zusammen,

ich hatte in meinem Urlaub einen Unfall. Nun stellt sich die Frage, was die Versicherung deckt.

Situation: Meine Freundin ist vorgefahren und hat am Straßenrand ein Eichhörnchen entdeckt und hat stark runter gebremst. Ich habe kurzzeitig nicht aufgepasst und daher zu spät gebremst. Ergebnis: minimaler Schaden am Motorrad meiner Freundin (stabile Alukoffer ;-) ) großer Schaden bei mir (Frontverkleidung durch das Auffahren und Seitenverkleidung durchs umkippen).

Beide haben wir nur eine Teilkasko. Wäre es also möglich, dass unsere Haftpflicht jeweils einen Anteil des Schadens des Anderen trägt?

Soweit ich weiß, darf man für Kleintiere keine Vollbremsung hinlegen. Also hätten wir beide eine Teilschuld.

Geht sowas oder stellt sich die Versicherung grundsätzlich quer? Zur Info. Die Polizei wurde nicht gerufen (wir kennen uns ja).

Könnt ihr weiterhelfen?

Gruß, RF600

...zur Frage

Nach Drosselausbau - sofort volle Leistung?

Hallo zusammen!

Mein Mopped war die letzten zwei Jahre über Drosselblenden auf 34 PS gedrosselt. Nach dem Ausbau hat sie nun 98 PS. Der Vergaser wurde eingestellt, also alles bereit für die 98 PS.

Erste Ausfahrt: Die neue Leistung ist deutlich zu spüren, aber es fühlt sich nach weniger als 98 PS an. Vielleicht bin auch nur schon abgestumpft^^

Ich hab in einigen Foren gelesen, das Motorrad braucht nach den zwei Jahren erstmal wieder etwas Einfahrzeit ... richtig? "Muss sich erst wieder freilaufen" "Braucht 2-3 Tankfüllungen bis wieder die volle Leistung ansteht" steht da unter anderem ...

Ist da was dran? Würde mich über eine klare Antwort freuen ;)

...zur Frage

Frage wegen Versicherung.. auf wen zulassen?

Nun habe ich dieses Jahr in meinem hohen Alter den A und B Schein gemacht und bald soll ein Motorrad her. Ich selbst war war noch nie Versicherungsnehmer und soweit ich das verstanden habe würde ich bei 125% anfangen. Da aber mein Lebensgefährte, auf den auch unser Auto versichert ist bei 30 oder 35% liegt wäre es möglich, das Motorrad auf ihn zu versichern obwohl er keinen Motorradführerschein hat? Und kann es dann irgendwo versichert sein oder die selbse Versicherung wie beim Auto? Kenne mich wirklich kein bisschen damit aus und mein Freund ist genervt von mir :( Will mir am Montag ein Motorrad anschauen und habe keine Ahnung was ich tun muss wenn ich es nehme. Zulassung, versicherung, Nummernschild usw... Kenne da leider niemanden der mir helfen könnte.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?