Wie gefällt Euch die neue V-Max von Yamaha?

1 Antwort

Optisch kommt sie schon ganz gut. Aber die technischen Daten sind ja wohl eine mittlere Katastrophe:

Die alte Max war zu ihrer Zeit sowas von weit weg von allem, was sonst so rumfuhr - Yamaha hätte bei der Neuen, obwohl in 2008 natürlich schwieriger,aber wenigstens versuchen sollen, einen ähnlichen Quantensprung zu schaffen. Und was liefern sie ab?

1680 ccm - heute nicht mehr der Brüller. 200 PS - hat Kawasaki auch schon. 166 Nm - wirklich keine Besonderheit mehr. 310 KG - sind ein Armutszeugnis. 1700 mm Radstand - da war die alte Max ja ein Kompaktbike gegen.

Speedlimiter bei 220 KM/h - das ist ja wohl ein Witz!

Antihoppingkupplung - wer braucht sowas bei ner Max ? ?

Und der Preis von knapp 20.000 EUR ( Preis USA: 18.000 Dollar ! ) ist ne bodenlose Unverschämtheit, zumal erstmal nicht vorgesehen ist, dass die Händler Vorführmaschinen erhalten. Mann soll also eine Anzahlung ohne Probefahrt leisten ( dafür gibts dann so was 'tolles' wie ne Erstbesitzerplakette am Mopped - ich schmeiß mich weg vor Lachen ) und dann glücklich werden mit dem Teil oder auch nicht...

Also in meinen Augen schlägt Yamaha nen falschen Weg ein - aber die Strategen werden sich sicher was dabei gedacht haben; sind ja alles Vollprofis...

Kaufberatung: Suche Motorrad mit speziellem Anforderungsprofil?

Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einem neuen (gebrauchten) Motorrad mit folgendem Anforderungsprofil:

-Für meine Größe geeignet (1,88m)

-zwischen 80 und 110ps

-Alltagstauglich, kleine Tagestouren. Keine Reisen.

-max. 200kg Gewicht

-max 4500 EUR

-ABS

Kleinanzeigen habe ich schon gefühlt 100x durch. Ich weiß, dass es für mich das perfekte Bike nicht gibt. Evtl. habt ihr ja noch ein paar Tipps, welche Motorräder noch in Frage kommen würden. Der Markt ist ja schon sehr unübersichtlich.

Gefahren (G)/besessen (B) habe ich bis jetzt folgende Motorräder:

-Kawasaki ER5 (B)

Erstes Motorrad. Günstig erstanden und nach zwei Jahren wieder verkauft. War von der Geometrie nicht passend.

-Yamaha Fazer FZS600 (B)

Zweite Maschine. Tolles Bike. Im Grenzbereich habe ich mich jedoch nicht sicher gefühlt, da die Bremsen m.E.n. zu schnell blockieren. Gefühlt war mir dort der Schwerpunkt zu weit oben, so dass die Fazer sich nach der Kurve wieder schnell aufgerichtet hat. (K.A. ob das so Sinn macht)

-Yamaha XT600 (B)

Fahre ich heute als reines Sonntagsbike zum Brötchen holen und für kurze Strecken.

-Yamaha XJ 1300 (G)

Dicker Schinken. Sitzposition und Handling waren sehr angenehm. Gewicht und Leistung jedoch zu hoch.

-BMW F800R (G)

Hat mir bis jetzt am besten gefallen. Angenehmer Schwerpunkt, ABS, Handling etc. Top. Gebrauchtpreis knapp über meinem Budget.

-BMW F650GS (G)

Alltagstauglichkeit, Handling und Sitzposition Top. Optik gefällt mir leider gar nicht und hat mir zu wenig Leistung.

-KTM Duke 4 (G)

Bedingt Alltagstauglich. Handling, ABS und Sitzposition empfand ich als angenehm. Ist für meine Größe grenzwertig.

Vielen Dank für eure Zeit und Tipps.

...zur Frage

Yamaha WR125 R fährt nicht voll aus. ?!

Hallo, habe mir eine neue WR 125 R 2013er-Modell gekauft. Sie hat ca. 200 km drauf, und wenn ich sie auf einer geraden Strecke ausfahre, schaffe ich nur 90 km/h max. Wollte nun fragen, ob das normal ist, oder ob die doch irgendwie gedrosselt ist, weil ich sie ohne Drossel gekauft habe. Oder muss ich sie noch erster richtig einfahren ?

Hoffe ihr könnt mir helfen!

...zur Frage

Kaufberatung: Suche neue Gebrauchte mit speziellem Anforderungsprofil?

Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einem neuen (gebrauchten) Motorrad mit folgendem Anforderungsprofil:

-Für meine Größe geeignet (1,88m)

-zwischen 80 und 110ps

-Alltagstauglich, kleine Tagestouren. Keine Reisen.

-max. 200kg Gewicht

-max 4500 EUR

-ABS

Kleinanzeigen habe ich schon gefühlt 100x durch. Ich weiß, dass es für mich das perfekte Bike nicht gibt. Evtl. habt ihr ja noch ein paar Tipps, welche Motorräder noch in Frage kommen würden. Der Markt ist ja schon sehr unübersichtlich.

Gefahren (G)/besessen (B) habe ich bis jetzt folgende Motorräder:

-Kawasaki ER5 (B)

Erstes Motorrad. Günstig erstanden und nach zwei Jahren wieder verkauft. War von der Geometrie nicht passend.

-Yamaha Fazer FZS600 (B)

Zweite Maschine. Tolles Bike. Im Grenzbereich habe ich mich jedoch nicht sicher gefühlt, da die Bremsen m.E.n. zu schnell blockieren. Gefühlt war mir dort der Schwerpunkt zu weit oben, so dass die Fazer sich nach der Kurve wieder schnell aufgerichtet hat. (K.A. ob das so Sinn macht)

-Yamaha XT600 (B)

Fahre ich heute als reines Sonntagsbike zum Brötchen holen und für kurze Strecken.

-Yamaha XJ 1300 (G)

Dicker Schinken. Sitzposition und Handling waren sehr angenehm. Gewicht und Leistung jedoch zu hoch.

-BMW F800R (G)

Hat mir bis jetzt am besten gefallen. Angenehmer Schwerpunkt, ABS, Handling etc. Top. Gebrauchtpreis knapp über meinem Budget.

-BMW F650GS (G)

Alltagstauglichkeit, Handling und Sitzposition Top. Optik gefällt mir leider gar nicht und hat mir zu wenig Leistung.

-KTM Duke 4 (G)

Bedingt Alltagstauglich. Handling, ABS und Sitzposition empfand ich als angenehm. Ist für meine Größe grenzwertig.

Vielen Dank für eure Zeit und Tipps.

...zur Frage

Welches neue Motorrad sollte ich mir zulegen? Tipps?

Möchte mir ein neues Motorrad zulegen. Kann mich aber nicht für ein Modell entscheiden?

Kann jemand was empfehlen?

LG

...zur Frage

Max. PS für einen 125ccm Motorrad?

Hallo Leute,

ich habe eine kurze Frage für euch. Ich habe einen Motorrad gefunden (KTM Sting 125). Er hat 40PS (der Motorrad hat einen Krümmer) aber leider kein HÜ. Mich interessiert ob man das HÜ wieder machen kann,registrieren und ob man den mit 16 fahren kann.

Mit Freundlichen Grüßen!

...zur Frage

Suche ein nacktes V2 Motorrad bei einem Budget von max. 4000.-

Was gibt es da ausser der Yamaha BT 1100 als Alternative? Bin zu allem Überfluss auch noch 1,93m groß. Danke im Vorraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?