Wie funktioniert ein hohes Drehmoment bei niedrigen Drehzahlen ?

1 Antwort

Ich möchte zu dieser Diskussion auch noch etwas sagen: michlm und iceman haben Recht ! Physikalisch gesehen ist es egal, ob der Hub kurz oder lang ist, abgesehen von Extremwerten. Von der Konstruktion und der Geometrie her hat der Langhuber bei der Auslegung auf hohes Drehmoment bei niederen Drehzahlen gewisse Vorteile, die über die reine Thermodynamik hinausgehen.

Euere Rechnung wäre richtig, wenn sich der Kolben und das Pleuel senkrecht nach unten bewegen würden und gerade auf einen unendlich langen Hebel drücken würden. Tun sie aber nicht, sondern drücken auf unterschiedlich lange Hebel, die folglich unterschiedliche Hebelkräfte erzeugen, die im Bereich von +20 - 40 % zugunsten des Langhubers ausfallen. Hinzu kommt, daß die volle Druckkraft des Kolbens nur über eine sehr kurze Entfernung in günstigem Winkel in die Hubscheibe eingeleitet wird. Dieser Weg ist beim Langhuber ca. doppelt so lang wie beim kurzhuber. Dies ist auch der Grund, warum man Groß - Schiffsdiesel trotz des enormen Platzverbrauchs und dere noch enormeren Mehrkosten als extreme Langhuber baut, weil der Zuwachs an Drehmoment bei extrem niedrigen Drehzahlen es erlaubt, auf ein Zwischengetriebe zu verzichten und die Welle direkt anzutreiben wie bei einem Elektromotor. Ein hubraumgleicher Kurzhober würde dies niemals schaffen, trotz gleicher Füllung.

0
@chapp

Der Denkfehler den die Theoretiker der Thermodynamik immer wieder machen, ist folgender. Das Drehmoment ist keine Momentaufnahme, sondern eine Abfolge von tausenden einzelnen Kraftimpulsen, verteilt auf die gesmate Umdrehung der KW und gelättet durch die Trägkeit der Schwungmasse. Dies bringt dem Langhuber den Vorteil weil er über einen wesentlich längeren Weg und unter günstigeren Hebelwirkungen sein Drehmoment entwickeln kann als der Kurzhuber, weshalb er bei gleicher Füllung eben ein höheres Drehmoment entwickelt als ein Kurzhuber.

0
@chapp

Finde ich super, wie sich hier die Kompetenz austobt! Beeindruckend, das Niveau der Antworten hier!

0
@chapp

Du hast recht...weil ein Kurzhuber natürlich immer kürzere Pleuln hat... aber der Unterschied ist anbebetracht der DEUTLICH geringen Leistung beim Langhuber nicht der Rede wert.

PS: Schiffsmotore sind wohl nicht ganz der richtige Vergleich für Motoräder, oder? ;-)

0

Getriebeübersetzung

Guten Abend.

Ich wollte mal wissen ob man den 6ten gang etwas länger übersetzen kann damit man zb auf der autobahn nicht mit so hohen drehzahlen fahren muss...?!Wenn ja selber machen oder machen lassen?

Danke im Vorraus

...zur Frage

Drehzahl des maximalen Drehmoments in jedem Gang gleich?

Liegt das maximale Drehmoment in jedem Gang bei der gleichen Drehzahl an oder ist das unterschiedlich?

...zur Frage

Niedrige Drehzahlen! Hohe Oktanzahlen?

Habe mich zwar hier umgeschaut,der Sachverhalt ist mir aber nicht ganz klar.(wenig Ahnung von Verbrennungsmotoren)
Habe die neue VMAX und die hat ein Verdichtungsverhältnis von 11.30:1 .Da ich noch in der Einfahrphase bin,schalte ich relativ schnell hoch um niedrige Drehzahlen zu halten(Stadt ca.1800 U/min im 5.=ungefähr 50 km/h).Habe kein Klopfen beim Beschleunigen, trotzdem überlege ich ob es nicht besser währe Suberbenzin m.100 Oktan statt Super m.95 Oktan zu tanken? Dumme Überlegung oder nicht?
PS:Schalte beim Gas geben(im Normalfall) nicht runter,da viel Hubraum,grins.
Danke und einen schönen"Pfingstochsen"wünsche ich Euch.Gruß Noge54

...zur Frage

Mögt ihr ehe eine Spitze Leistungskurve oder eher Drehmoment von unten?

Mögt ihr eher, wenn di Leistung mit hohen Drehzahlen vernunden ist, oder mögt ihr lieber ein starkes Drehmoment von unten raus?

...zur Frage

Braucht die Ritzelmutter viel Drehmoment, obwohl die Drehrichtung sie sichert?

Ich wundere mich immer, wie stark die Mutter auf dem Ritzel angeknallt ist, die entgegengesetzte Drehrichtung des Ritzels sollte die doch eigentlich verlässlich sichern. Warum braucht die so viel Drehmoment?

...zur Frage

Gibt es einen Turbo- und Kompressorkit in einer Einheit zu kaufen?

Hallo, ich weiß dass es Kompressorkits für verschiedene Bikes gibt, zum Beispiel die Ducati Monster 1100. Auch Turbokits gibt es, ich denke die bekanntesten sind hier MAB Power. Aber die Konfiguration wie sie beim Auto immer häufiger genutzt wird, nämlich Kompressor für niedrige Drehzahlen und ein Turbo für hohe Drehzahlen habe ich bis jetzt erst einmal an einem Streetfighter gesehen. Gibt es mittlerweile auch solche Kits zu kaufen, mit Tüv und allem oder gibt es das noch nicht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?