Wie funktioniert ein Doppelkupplungsgetriebe?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hat, wie der Name sagt, zwei Kupplungen.

Das Getriebe ist sozusagen auch zweigeteilt. Gang 1 + 3 + 5 ist die eine "Hälfte" mit einer Kupplung, Gang 2 + 4 + 6 die andere "Hälfte" mit der anderen Kupplung.

Es ist nicht nur der eine Gang eingelegt, mit dem man gerade fährt, sondern immer auch schon der nächste. Beim "Schalten" geht dann einfach die eine Kupplung auf, die andere zu. Vorteil: schnell und nahezu ohne Zugkraftunterbrechnung.

Ich fahre die neue Honda VFR 1200 mit dem Getriebe auf jeden Fall mal Probe. Bin gespannt.

Was möchtest Du wissen?