Wie funktionert Feinwuchten einer Kurbelwelle?

1 Antwort

Zum Auswuchten nimmt man material durch Abschleifen oder Bohrungen praktisch nur an der Peripherie der Hubscheiben weg. Auch zusätzliches Gewicht durch Schwermetallbolzen bringt man nur dort an. Je weiter von der Drehachse entfernt, desto wirkungsvoller. Für die Festigkeit der KW ist nur der Bereich entscheidend, der innerhalb des Pleuelzapfens ist. Bei einteiligen Gleitlagerwellen trägt praktisch alles, was außerhalb des Pleuelzapfens ist, nicht mehr zur Festigkeit bei. Bei "gepreßten" Wälzlagerwellen ist die Sache etwas anders, weil das außerhalb des Preßsitzes liegende Material das Loch in der Huscheibe stabilisieren muß, damit sich der Pleuelzapfen nicht lockert. Bei so einer Konstruktion muß man genau darauf achten, daß man die Hubscheibe nicht zu sehr schwächt.

Was möchtest Du wissen?