Wie entsorgt Ihr Euer Kühlwasser?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Recyclinghof . Einige meinen es kann in den Klo. Glykol soll das Abwasser nicht belasten , solange kein Öl drin ist. Gruß Floyd.

Sag mal, was ist denn los? Ich kann keine deiner Kommentare bewerten????schade

0
@catwoman4

Ich auch nicht. Weder seine Antworten, seine Fragen noch seine Tipps sind zu bewerten. Aaaaber, "Hilfreichste Antwort" ging" Hä, hä, hä. --- Herzlichen Glückwunsch zum "Goldfragant". Gruß Bonny

0
@Floyd

Floyd,

frag mal beim supporter nach, was bei dir los ist. Dir entgehen sonst einige Däumchen ;-))

0
@catwoman4

Hab schon gemailt. Ist aber auch egal. Danke ;-))

0
@Floyd

also Leute, Kommentare konnte ich noch nie bewerten, nur Antworten.

Gruß, F.

0
@19ht47

Jepp Fritz, das meinte ich damit.

@Floyd, egal finde ich das nicht. Man muss dir doch Däumchen drücken können :-)

0

Hallo Bonny

Österreich, fürn Heurigen, vor allem in den Grinzinger Tränken (äh, bäh Nachbrenner, schäm dich, iss doch scho sooo lang her). Mein Freund, der Gustl, kennt da vorzügliche Quellen in der Wachau, superbe, allerdings muss beim nach Hause gehen unbedingt eine Sitzgelegenheit mit, denn an der frischen Luft drahts an die Haxln links ein, oder rechts? wurscht.

Das hilft Dir jetzt nicht wirklich was, aber ein Erlebnis.

An der Tanke wirst Du den „Süßstoff“ sicher los.

Gruß Nachbrenner

Du spielst da auf die seinerzeitige "Glykol-Affaire" an.

Da erlaube ich mir zu bemerken, daß die derart veredelten Weine ausschliesslich für den deutschen Markt bestimmt waren. Dort wurden (und werden) eben sog. "liebliche" Weine verlangt, natürlich zu einen Preis von max. 1,50 pro Karton.

Um diesen Preis konnte man natürlich unsere an sich vorzüglichen Weine nicht mit Zucker auf den gewünschten Geschmack bringen (Zucker ist nicht billig), daher behalf man sich eben mit Frostschutzmittel.

Geschmeckt dürft´s ja haben.

Unsereins würde sowas ums Verecken nicht trinken, egal, ob mit Glykol oder Zucker gesüsst. Dazu sind unsere heimischen Weine viel zu edel.

Das sagt einer, der in einem bekannten Weinbauort next Wien wohnt, und der auch des öfteren die dort niedergelassen Heurigen besucht......

0
@Weinberg

Darum hack ich mich beim Gustl unter, dem sein Nieslpriem ist praktisch das Garmin unter den Weinnasen und der Glykol- Eselsschweiß ist für die mit den verödeten Geschmacksnerven und dem Geldbeutel aus Zwiebelleder gerade gut genug.

0
@Nachbrenner

machen wir jetzt ein Weinseminar? Dann stehe ich auf Württemberger (lach) . . . und weg

0
@19ht47

Trollinger = Tirolinger = Vernagt Im Vinschgau, Vezzan hat der Schuster das höchste Rotweingebiet Europas ca. 85 Liter, der Pfarrer von Vezzan hat Samstags das Witze erzählen beim Wein verboten,

sonst lachens am Sonntag in der Kirche.

Ehrlich, so isses nu au wedder nich ;-)

0

Was möchtest Du wissen?