Wie einfach sollte sich ein Bremssattelkolben bewegen lassen?

1 Antwort

Hallo , lass das mal mit der Pumpenzange , dein Kolben sitzt anscheinend wirklich ziemlich fest. Da wirst du dir mit der Zange den Kolben kaputt machen und den ganzen Lack vom Sattel zerkratzen.

Wie schon mal weiter Oben erwähnt rate ich dir den Kolben per Handbremspumpe aus den Sattel rauszupumpen . Tuch oder Gefäß unterstellen , es gibt halt Sauerei wenn der Kolben ganz raus kommt. Falls das gar nicht geht Sattel abmontieren und zum Autoschrauber um die Ecke gehen , die haben in der Regel ein Abziehwerkzeug und holen den Kolben für ein Trinkgeld raus. Vorteil Autoschrauber = der Kolben wird absolut gerade aus dem Sattel gezogen und die Gleitfläche wird somit nicht beschädigt. Falls der Kolben verrostet ist ( denke mal das du einen verchromten Kolben hast) , wirf ihn weg und hol dir nen Repararursatz für den Sattel , es lohnt sich. Bremskolben sollten sich mit der Hand/Finger bewegen lassen , alles andere sollte mal überholt oder gereinigt werden lassen.

Grüße Pascal

Top, vielen Dank!

0

Magnesium Kurbelgehäuse XT600 Tenere flicken?

Hey Leute, ich habe an meinem Neuerwerb (XT600 Tenere Bj. 83) unter einer abplatzenden Lackschicht den Grund für den Ölnebel gefunden: Das Kurbelgehäuse hat einen etwa 10cm langen Riss, der mit Silikon gestopft wurde. Der Deckel besteht aus Magnesium, das Silikon lässt sich einfach abziehen.. Nun möchte ich den Deckel wenn möglich flicken, da ein Austausch nur mit kompletter Motordemontage möglich ist (andere Seite muss dazu passen). Kennt sich jemand mit dem Werkstoff aus, kann man einfach mit Flüssigmetall kitten oder gibt es bei Magnesium etwas Spezielles zu beachten?

...zur Frage

Was bedeutet teilschwimmend gelagert bei Bremsscheiben?

Schwimmend gelagert oder starre Bremsscheiben – Diese Begriffe konnte ich bis dato immer einordnen. Nun habe ich von einem Softchopper-Fahrer gehört, dass an seiner Maschine teilschwimmend gelagerte Bremsscheiben verbaut seien, also eine Mischung aus beiden. Kann mir jemand sagen, ob es das überhaupt gibt und wenn ja, wie die Lagerung hier aussieht?

...zur Frage

XT 600 - Unterdruckkolben des Sekundärvergasers bleibt hängen?

Hallo Leute! Meine XT600 Ténéré 34L läuft jetzt (ENDLICH! :-) ) und springt super an - das Fahrwerk ist auch top mit neuen Federn und Druckausgleich der Gabel.

Ein kleines Problem gibt es aber noch: Beim Gaswegnehmen bleibt manchmal der Unterdruckkolben im Sekundärvergaser hängen, sodass die Drehzahl auch bei geschlossenem Gasgriff bei ca. 2500 U/min hängen bleibt. Nach einem beherzten Gasstoß schließt der Kolben dann wieder komplett. Das ist nervig und sicher auch bezüglich des Gemischs in diesem Zustand nicht vorteilhaft. Die Drosselklappen, Gaszüge (beide) und der Gasgriff sind in Ordnung, im ausgebauten Zustand lässt sich beim Pusten in den Druckkanal der Sekundärvergaserkolben anheben, er hängt aber leicht beim runterkommen. Der Kolben ist eine Ausführung ohne Membran, die Feder (die den Kolben vom Deckel drückt) ist neu - Genau wie alle Dichtungen. Auch sind keine Riefen erkennbar :-/

Hat vielleicht noch jemand einen Tipp? Danke!

...zur Frage

Vorderradbremse von Honda sevenfifty year 1986

Also ich habe eine Honda sevenfifty und habe sie ein zeitlangnicht gefahren. ich muss hier bei sagen das in Indonesien lebe. ich hatte bevor ich sie noch mal benutzt hatte an den vorderrad bremsbacken neue Dichtringe und Staubringe ein gesetzt und und habe sie dann natuerlich entlueftet. Als ich dann gefahren bin haben sich die Bremsbacken festgesetzt und konntd ide Maschine nur noch bewegen nachdem ich die Enlueftungsschrauben geloest habe. ich habe dann nach laengerer zeit neue Dichtungsringe oben inj der oelvorrartskammer auch erneuert und habe die ganze Sache vorrher mit Benzin ausgewaschen nun habe ich alles wieder entlueftet aber die Bremsen setzten sich immer noch fest . Was ich nun gesehen habe aber mir noch keinen sinn macht ist das in dem Vorratsbehaelter ein loch zu sehen ist wodurch man den Kolben sehen kann wenn man die Bremse betaetigt. Was aber noch ist, es ist durch eine kleines Blechpalettchen verdeckt, ist was ich glaubeist noch ein ganz kleines Loch neben dem andern in dem Vorratsbehaelter. es ist bestimmt nicht groesser als 0,5mm. wie kann es nun sein das die Bremsen sich jedesmal festsetzten.worauf muss man achten das der Druck nach dem Betaetigen der Bremse auch entweichen kann.Thks wuerde mich auf rege antworetn freuen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?