Wie bremst eine Supermoto in Rectskurven?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Supermotos haben meist noch eine "Daumenbremse", soll heissen der Fahrer kann mit dem rechten Daumen einen Bremshebel für die Hinterradbremse bedienen.

Wo hast du dieses "Halbwissen" bitte her? Das stimmt definitiv nicht, sorry.

0

Ich habe gelesen, dass die Vorderbremse so stark gezogen wird, dass das Hinterrad leicht abhebt und dann in der Luft durch Gewichtsverlagerung zum Ausbrechen gebracht wird. Probiert hab ich es noch nicht. War eine Bremsspur zu sehen? Dann war es doch eine Daumenbremse.

Ich würde sagen auf diese Art und Weise wirst du deinen ersten Highsider erleben. Daumenbremse definitiv nicht!!! Es ist entweder das Spiel mit der Kupplung oder wenn eine AHK (Antihoppingkupplung) gefahren wird die Verzögerung durchs Runterschalten (Motorbremse) ohne Kupplungshebeleinsatz.

0

Was möchtest Du wissen?