Wie berechnet sich der Nachlauf, wer kann das erklären?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Je größer der Nachlauf ist, desto stabiler ist die Lenkung, dies hat aber zum Nachteil, dass durch das hohe Rückstellmoment viel Kraft beim Lenken erforderlich ist und dadurch die Handlichkeit abnimmt. Und umgekehrt, soll heißen eine Harley mit etwa 5 m langer Gabel g fährt super gerade aus, braucht aber mehr Kraft beim Lenken, wobei eine kleine 600er Rennsemmel aus Japan oder Italien bei hohen Geschwindigkeiten etwas unstabiler ist, aber super einfach durch Kurven zu treiben ist. McDrive

PS: Der Nachlauf berechnet sich aus dem Abstand des Radaufstandpunktes des Vorderrad und dem gedachten Berührungspunkt der Lenkachse auf der Straße. Der Nachlauf ist also abhängig vom Lenkkopfwinkel.

Servus! Wenn du den Vorderbau des Motorrads an der Gabel runterschiebst, wird der Nachlauf geringer. Somit das Motorrad handlicher, aber u.U. bei höheren Geschwindigkeiten etwas instabiler. Du verlierst auch Bodenfreiheit. Detto bei Heckhöherlegung, Bodenfreiheit wird aber höher.

Was möchtest Du wissen?