Wie bemerkt ihr ein blockiertes Vorderrad bei höheren Geschwindigkeiten?

3 Antworten

Hallo kammkreis, tatsächlich ist es nicht einfach, ein blockierendes Vorderrad bei schneller Fahrt zu bemerken. Allerdings hat man bei hohen Geschwindigkeiten auch keinen langen Zeitraum, in dem man diesen Zustand bemerken könnte ;) Ich vertraue seit Jahren auf ABS und brauche mir über sowas keine Sorgen zu machen. Am besten ist wohl, wie du es schon planst, klein anzufangen und den Grenzbereich auszutesten. Dann immer schneller werden, am besten noch im Rahmen eines Trainings. Ich denke, das ist die beste Vorsorge ..

Eine Übung dazu ist ein schnelles Betätigen und gleich wieder Loslassen der Vorderrad-Bremse. Wenn der Bremsdruck (NICHT DIE DAUER) langsam gesteigert wird, bekommst Du ein Gefühl dafür, ab welcher Verzögerung ein Blockieren eintritt. Auch lernt man so den "Loslassreflex". Weitere Schritte wären Vollbremsungen möglichst nahe an die Blockiergrenze.

Das Vorderrad bei 130 und schneller zum blockieren zu bringen ist gar nicht so einfach. Die größte Gefahr liegt eher bei den niedrigen Geschwindigkeiten. Je schneller man ist desto länger dauert es bis die max. Bremskraft aufgebaut ist. Die Blockierneigung ist am geringsten je schneller man ist, am häufigsten blockiert das Rad auf den letzten Metern, da wo die Geschwidigkeit am niedrigsten ist u die Bremswirkung am höchsten.

Hi mokosolo, ich glaube du hast den nagel auf den Kopf getroffen, bin mit deinem Kommentar auf einer Linie. Du hast dies sehr gut beschrieben, gratuliere! bis bald roli50!

0

Was möchtest Du wissen?