Weshalb erhöht Honda mitten in der Wirtschaftskrise die Preise bei einigen Modellen um bis zu 10%?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Preispolitik ist Gewinnmaximierung und Marketing. Bei einer gegebenen Ware erhöhe ich den Preis so lange bis kurz bevor der Punkt erreicht ist, an dem die zurückgehenden Absatzzahlen den Mehrgewinn durch den höheren Preis auffressen. Dort erreiche ich bei geringstmöglichem Aufwand den größtmöglichen Gewinn.

Hervorragend! Gruß Bonny2

0

Der Wechsekurs ist die offizielle Rechtfertigung. Natürlich könnte man trotzdem aus Firmenpolitik darauf verzichten, aber wahrscheinlich haben die nach Umfragen Erkenntnisse darüber, dass wir Käufer die Preiserhöhung mitmachen.

Die Gewinnerwartungen könnten auch auf anderem Wege erfüllt werden, als durch den von "wasnuwiederlos" beschriebenen, nämlich durch Senkung der eigenen Kosten. In der Regel geschieht das durch Entlassungen, Senkung der Produktionsmenge und Abbau der Überproduktion. Entlassungen sind aber sicherlich kein Weg, um eine Wirtschaftskrise zu bewältigen, da sich die Absatzzahlen hierdurch weiter verringern.

Guck' Dir auch mal an, wie der Yen zum Euro steht. Unabhängig davon, welche Modelle tatsächlich in japanischen Werken gefertigt werden...

Weil sie gerade gut Motorräder verkaufen,meinen sie konnen sich das erlauben. Aber ob es gut geht wissen sie erst Ende des Jahres,hoffe nur nicht das andere Nachziehen.

Marktwirtschaft(manche sprechen inzwischen vom Kapitalismus): Weniger Absatz = weniger Umsatz = weniger Gewinn = Preiserhöhung um dem entgegenzusteuern.

Was möchtest Du wissen?