Werden Alu-Zylinder häufiger im Alfin-Verfahren hergestellt oder wird die Laufbuchse eingeschrumpft?

1 Antwort

So viel ich weiß hat zuerst BMW bei den Boxern das Alfin Verfahren in der Großserie eingesetzt. Zumindest hat man das damals in der Werbung groß propagiert. Mittlerweile ist es Stand der Technik und wird sicher auch anderweitig eingesetzt. Wo im Einzelnen, kann ich leider nicht sagen. Der Vorteil dieses Verfahrens liegt in erster Linie in einem besseren Wärmeübergang von der Buchse zum Kühlkörper und damit in einer besseren Kühlung. Außerdem kann man den Kühlkörper dünnwandiger und damit leichter machen, weil die Buchse mitträgt.

Wem wurde schon mal sein Moped geklaut ?

Nachdem meine am 25.7.2014 in Weil am Rhein gestohlene Speedy sechs Wochen später wieder vor dem Haus eines Portugiesen in Rheinfelden mit italenischem Kennzeichen aufgetaucht ist wurde nun das Verfahren gegen den vermeintlichen Mopedklau von der Staatsanwaltschaft mit folgender Begründung wieder eingestellt:

Das am gestohlenen Moped montierte italienische Kennzeichen gehört zu einem Quad das auf den in Italien lebenden Vater des Kerls angemeldet ist der früher in Rheinfelden wohnhaft war, wobei das Quad in der Garage der Schwester dieses Kerls in Rheinfelden eingestellt ist und angeblich die Garage nicht versperrbar ist und wirklich jeder dort rein kann.

Die Schwester behauptet nicht bemerkt zu haben, dass das Kennzeichen entwendet wurde, sie hätte schon lange nicht mehr nachgesehen und der vermeintliche Dieb erschien einfach nicht zum Einvernahmetermin bei der Polizei, daher zieht die Staatsanwältin den Schluss, der würde ohnehin die Aussage verweigern und daher musste das Verfahren eingestellt werden !

Das ist im Zusammenhang mit der Unterlassung der Polizei vom Moped Fingerabdrücke sicherzustellen direkt als spaßig anzusehen, blöder geht`s wohl nimmer seitens der Strafverfolgungsbehörden, armes. armes Deutschland.

Also wenn einer nur ein klein wenig Hirn hat kann er nach Herzenslust Moped klauen, passieren kann ihm ja nichts, quasi ein Freibrief für Diebe! :shocked:

Allerdings ist nun sogar das Dilemma mit dem Schadenersatz von der Versicherung im Endstadium angelangt, nach der Einstellungsverfügung kam sofort der Sachverständige und hat den Schaden auf 6900 € geschätzt und den Wiederbeschaffungswert von meiner Speedy mit 6200 € festgesetzt, trotz aller eingetragenen Umbauten und vorgelegten Rechnungen von ca 8000 €. Somit ein wirtschaftlicher Totalschaden und ich kriege nach fast 5 Monaten ohne Moped nach Abzug vom Restwert gerade mal 2500 € ausbezahlt, das ist echt lächerlich. nie wieder V.H.V. Versicherung, soviel ist sicher ! Das einzig gute an der Einstellung des Verfahrens ist, dass ich jetzt den Namen des vermeintlichen Diebes habe und daher zum lieben Gott beten kann, dass er ihn dementsprechen richtig bestrafen soll, wobei ich mir sicher bin, dass der das auch in die Wege leiten wird ! zynisch grins, Fäuste reib ...........

Meine Speedy steht beim Händler und wartet auf den kompletten Schlosssatz und einen neuen Vorderreifen, dann kann ich sie endlich mal probefahren und entscheiden ob ich sie noch will oder nicht. Der Sachverständige kam natürlich von der Versicherung aus einem mehr als 200 Km entferntem Ort und war ein total komischer Kauz ohne Ahnung,sogar die Versicherung korrigierte nachträglich sein Gutachten vom Restwert um 300€ nach oben, die holten einfach ein Angebot von einem Internethändler und zogen mir die Kohle von der Schadenssumme ab, nette Bande, möge sie der Teufel holen !

...zur Frage

Kann ich eine Duke 125 mit anderer CDI / bzw. elektronisch entdrosseln?

Hallo liebe Community,

ich will meine Duke zu einem Rennstreckenfahrzeug umbauen und wollte da mal wissen ob man die Leistung mit einem anderen Steuergerät noch erhöhen kann oder allgemein ob sich an der Leistung elektronisch was verändern lässt. Wenn ja wie viel PS hol ich noch ca. raus und mit welchem Steuergerät / mit welchem Verfahren kann ich dies erreichen? Die Duke wird nur auf der Rennstrecke benutzt werden!

Danke schon mal im Voraus für eure Hilfe

LG

...zur Frage

Mutter aufschweißen mit Elektroschweißverfahren?

Hi! Eine scheinbar bewährte Methode um einen festsitzenden oder halb zerstörten Bolzen wieder aus seinem Sitz zu bekommen (besonders Krümmerbolzen am Zylinderkopf) ist das Aufschweißen einer Mutter. Habe ich noch nie gemacht, interessiere mich aber für die Vorgehensweise: Mit welchem Verfahren macht man das am besten? Geht es mit dem Elektroschweißverfahren oder nehmen da andere Bauteile Schaden wegen dem Stromdurchfluss? Oder macht man das ganz klassisch mit Gas und Schweißdraht?

...zur Frage

Ist das tunen per Powercommander eigentlich mit dem Chiptuning beim Auto zu vergleichen?

Bei den Autos wird das Chiptuning ja doch oft als Risiko bezeichnet, weil Kupplung etc. zu starkt beansprucht werden. Handelt es sich dabei eigentlich um das gleiche Verfahren wie beim Motorrad? Denn bei Motorräder sind solche Probleme eigentlich nicht bekannt.

...zur Frage

Habt ihr auch schon alternative Reinigungsmethoden beim Motorrad ausprobiert?

Oder reinigt ihr klassisch alles per Hand?

Ich hatte mal eine Waschanlage für Motorräder ausprobiert, war ganz nett aber brachte ganz sicher kein Hochglanzergebnis.

Nun habe ich mich für das Strahlen mit Trockeneis interessiert, ein Verfahren was auch professionelle Autoaufbereiter manchmal nutzen und sogar bei Lack ohne Beschädgung funktioniert.

Aufgabenstellung war u.a. die mittlerweile von Kettenfett und Bremsabrieb geschwärzte Hinterradfelge zu reinigen, ebenso wie den Kettenradträger. Die Felge ist im Stern recht grobporig und auch mit einer Bürste sehr schlecht zu reinigen, von den fiesen verwinkelten Stellen mal ganz zu schweigen.

Hier mal ein paar Ergebnisse für Nachahmer:

...zur Frage

Wo liegen die Unterschiede bei den verschiedenen Motoren?

Guten Abend erstmal

Ihr hört auch mal wieder was von mir :) Heute habe ich mich mit einem Freund über verschiedene Motorräder unterhalten, die wir gut finden und die uns für unser Projekt A2, was dann bald startet, ins Auge gefallen sind. Dabei sind uns bei der Technik die Unterschiede bei der Zylinderanzahl aufgefallen, und wir haben uns gefragt, warum diese von den Herstellern gemacht werden. Beispielhaft ausgewählt:

1) KTM Duke 690 R: 1-Zylinder, 50 kW

2) Yamaha MT-07: 2-Zylinder, 55 kW

3) Kawasaki Z800e: 4-Zylinder-Reihenmotor, 70 kW

Ich würde mich freuen, wenn ihr uns da weiterhelfen könnt, bevor wir sie in einiger Zeit nach bestandenem Führerschein "erfahren" können. Gruß und schönen Abend ;)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?