Wer würde ein ABS-System für sein Motorrad kaufen - wenn man es bestellen könnte?

Das Ergebnis basiert auf 19 Abstimmungen

Ja, hätte gerne ABS 78%
Nein, möchte kein ABS an meinem jetzigen Motorrad 21%

3 Antworten

Nein, möchte kein ABS an meinem jetzigen Motorrad

Bei ABS verlängert sich der Bremsweg. Allerdings ist das Motorrad lenkfähig. Für den, der es trainiert hat, möge es sicher von Vorteil sein. Diejenigen werden es sicherlich nicht missen wollen. Beim meinem Auto hat mir auf der Autobahn das ABS schon einige Male das Leben gerettet. Vielleicht wären einige Motorradunfälle mit ABS vermieden worden, wenn die Fahrer dies trainiert hätten. Ob ich das gleiche Motorrad, was ich habe, mit ABS haben möchte, weis ich nicht. Die Physik kann auch ABS nicht überlisten. Ich hatte mal leihweise einen BMW-C1-Roller für ein paar Tage. Automatik, ABS u.s.w. Vom Motorradfahren sehr weit entfernt. Nur Gasgeben und bremsen. Für einen „echten Biker“ eine Qual. Nein, mein „Bike“ soll so bleiben, wie es ist. Hübsch, lieb zu mir und mit „Air Condition“. Gruß Bonny2

Ja, hätte gerne ABS

Da ich mein Geld nicht mit Motorradfahren verdiene (schade eigentlich) und ich deshalb nicht das perfekte Bremsgefühl eines Profis habe, bin ich bei Schreckbremsungen auf ABS als Schadenminderungssystem angewiessen. Außerdem kann ich den minimal kürzeren Bremsweg ohne ABS aus meinem Motorrad nicht herauskitzeln.

Ja, hätte gerne ABS

Ohne jeden Vorwurf, diese Frage haben wir ja auch schon diskutiert. Trotzdem und immer noch will ich nicht wieder ohne ABS fahren. Die Chance auf nassem Kopfsteinpflaster bremsend ausweichen können möchte ich nicht wieder hergeben. MfG 1200RT

Was möchtest Du wissen?