Wer war schonmal in Norwegen mit dem Motorrad?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Norwegen ist ienfach klasse, um das Land mit dem Motorrad zu erkunden. Gerade die norwegischen Landschaftsrouten (http://skandinavien.eu/reportagen/norwegen/norwegische-landschaftsrouten.html) sind ein Traum. Vorbei an Bergen, Fjorden, Wasserfällen und Gletscher, man weiß garnicht, wo man hier zuerst hinschauen soll.

Auch das Bergpanorama und die Gebirgspässe in Ostnorwegen kann ich nur uneingeschränkt empfehlen, hier sollte man aber schon etwas erfahrener sein und sich gut mit sienem Bike auskennen.

Hallo! Ich fahre seit 2001 nach Norwegen.(mit Auto ) 2007 war ich dann endlich mit den Motorrad da. Mit einen Freund fuhren wir in 24 Tagen 7860 Km ! Unsere Tour im groben Zügen : Dresden-Kiel-Fähre nach Göteburg-Straße 45 durch Schweden-Finnland -Nordkap. Diese Strecke erledigten wir in 6 Tagen. Nun ging es durch Norwegen zurück.(gemütlich) Nordkap-Hammerfest-Tromsö-Lofoten-Straße 17(Traumstrasse )-Trontheim-Kristiansund-Atlantikvegen-Trollestigen-Geiranger-Flam-Voss-Stavanger-Fähre Dänemark-Gedser-Fähre Rostock-Dresden. Du siehst,eine gewaltige Tour! Alles ohne Autobahn fahren! Würde am liebsten morgen erneut aufbrechen Der Zeitraum war über Mittsommer.Es ist schon was erstauliches,wenn oberhalb des Polarkreises die Sonne nicht untergeht! Wenn Du noch Fragen hast,schreibe mir einfach: bboche@web.de Viele Bikergrüße aus DD! Bernd

Huii... DAS hört sich doch mal gut an ^^

0

hallo, mein arbeitskollege ist in 1 woche über norwegen - nordkap - und zurück gefahren. hat nur im zelt übernachtet oder tel.-zelle, grins. er war aber super drauf und würde es immer wieder machen. ich war vor 30 jahren mit dem auto die strecke gefahren. würde auch gerne mit dem motorrad mal hoch.

lb gruß rocky

im letztem herbst waren wir spontan nach norwegen gefahren ,weil dort das wetter besser war als im süden .hatten zwar nur 4 tage zeit aber es war echt super nur die hütten hatten dann schon winterpause haben aber trotzdem zimmer gefunden.würden aber nie wieder über schweden fahren sondern nur noch fähre von DK hirtshals .

Norwegen - (Motorrad, Motorradtour, Norwegen) norwegen - (Motorrad, Motorradtour, Norwegen)

Moin nauhiro, ich war im Juni mit fünf Kumpels in Südnorwegen unterwegs. Wir sind von Hütte zu Hütte gefahren. Es war toll, achte nur auf die Geschwindigkeitsbegrenzungen, auch die haben eine Trachtengruppe. Wir sind fast ausschließlich kleine Straßen gefahren, haben also die Durchgangsstraßen vermieden. Die Hütten hatten dann auch noch den Vorteil, dass wir mal Socken waschen konnten und haben fast jeden Abend gegrillt (vor dem Skat und dem Bier). Bier und so ist sauteuer, aber wer nimmt schon eine Kiste Bier auf dem Moped mit. Plane und fahre, solltest Du eine Route planen dann lass sie doch mal rüberwachsen, vielleicht können wir Dir dann noch weiterhelfen. MfG und gut Reise, 1200RT

Ich war ein mal kurz da. Die Landschaft ist wirklich sehr schön. Ich hatte allerdings Pech mit dem Wetter. Geplant war bei mir wildes Campen, ich musste aber dann auf Hütten ausweichen. Dadurch wurde die Tour teurer als geplant und somit viel kürzer.

Die Fjorde sind klasse, Geiranger, Trollstigen und so natürlich Pflichtprogramm. EIn Tipp das Gudbrandsdalen mit dem Peer Gynt Weg: http://de.wikipedia.org/wiki/Peer_Gynt_Veien

Norwegen ist ein Traum für Motorradfahrer. Die Weitläufigkeit des Landes und die dünne Besiederlung haben mir sehr gut gefallen. Die Landschaften sind traumhaft, besonders die Straßen entlang der Fjord sind atemberaubend. Wer gerne durch Berge und Kurven fährt, ist in Norwegen genau richtig. Einziger Nachteil sind die Geschwindigkeitsbegrenzungen ,-)

Zur Überfahrt mit der Fähre empfehle ich die Route vom Dänischen Hirtshals nach Kristiansand in Südnorwegen, da die Fahrt über das Meer hier nur 2 Stunden und 15 Minuten dauert. Auf anderen Routen ist man deutlich länger unterwegs. Detaillierte Informationen für Motorradfahrer auf der Fähre findest Du zum Beispiel auf http://www.suednorwegen-reisen.de

Was möchtest Du wissen?