Wer von euch schaltet ohne zu kuppeln, nur mit Zwischengas, und hat damit welche Erfahrungen gemacht?

4 Antworten

Ich schalte ab und an beim Durchbeschleunigen ohne Kupplung, das klappt super und macht Spass. Nur beim Runterschalten klappt das bei mir nicht so toll und wenn ich gemütlich fahre gehts auch nicht so gut. Also ich bleib im Normalbetrieb beim Kuppeln. Rennstrecke ist was anderes!

Hallo. Ich bin ebenso wie du unsicher, ob Schalten ohne Kupplung langfristig wirklich ohne Schäden abgeht. Ein Bekannter fährt eine Tiger aus den 90'er Jahren. Hat nun mit der von dir angesprochenen "Schalttechnik" über 120.000km abgespult und keine Probleme. Trotzdem fahre ich 'klassisch' mit Kupplung beim Schalten. Wenn später doch ein Defekt auftritt, ärgert man sich grün und blau, weil's nicht hätte sein müssen...

Gruß, Stefan

Eine Kupplung ist neben dem Anfahren dazu da den Kraftfluß zwischen Antrieb und Getriebe zu unterbrechen um Getriebebauteile wie Schaltwalzen, Schaltgabeln,Zahnräder und Sychronringe(PKW) nicht unnötig zu belasten. Eine Kupplung ist ein relativ günstiges Verschleißteil;Getriebebauteile nicht.

Wheelies schlecht fürs Getriebe ?

Bla, bla, ich möchte jetzt gar nichts über StvO hören, denn die Paragraphen kenne ich zu Genüge :-) Nichts für Ungut. Liebe Community - Als ich am Samstag trotz des blöden Wetters auf die Löwensteiner Platte fuhr (Motorradtreff) konnte ich es nicht lassen.

Wieder musste ich eine Show aufziehen, einen langen Wheelie dreschen und mit einem Stoppi vor meinen Kollegen zum Stehen kommen. War eigentlich ziemlich cool :-) und sah gut aus. Ein Kumpel von mir meinte danach aber, wenn ich das noch 5-6 Mal mache, kann ich mein Getriebe wegwerfen. Stimmt das ? Habe ich davor noch nie gehört ! Wo sind die Gestörten unter euch, die Erfahrung gesammelt haben ;) ?

race it ! yamracer

...zur Frage

Geruch von verbrannter Kupplung?

Bei den letzten Fahrten war es zum Teil richtig schlimm, ich habe eine Honda CBR 250 und fahre leider sehr viel in der Stadt und habe Stop and Go usw. wobei die Kupplung natürlich viel stärker belastet wird als beim Überlandfahren. Es hat bei den letzten Fahrten immer mal wieder etwas gestunken, ich vermute mal dass war die angeschmorte Kupplung. Kann mir jemand der sich mit dem Thema gut auskennt sagne, wie ich möglichst Kupplungsschonend fahren kann?

...zur Frage

Nach Einkuppeln kommt der Gang spät. Wieso?

Moin Leute,

ich habe einen Freund, der jetzt für ein Jahr in Tansania ist. Klugerweise hat er sich für die sehr gut ausgebauten Straßen (Kieler Flickenteppiche wünscht er sich da unten) eine 125 er Enduro (Lifan LF 125 GY; 7t km auf der Uhr) zugelegt. Alles in allem ist er sehr zufrieden (für Menschen mit besonders großer Langeweile http://petertz.tk/), hat aber ein kleines Problem mit dem Schalten.

Seine Beschreibung ist leider nicht ganz einfach, wie ich finde, aber ich rekapituliere mal:

[Beispiel für 4. Gang in 5. Gang] Wenn er hochschaltet und den nächsthöheren (5) Gang einkuppelt, bleibt der anfängliche (4) Gang drin und kommt erst später mit einem Ruck. Manchmal kommt aber auch der 5. Gang (nach dem Schaltvorgang vom 4. in den 5.) sehr spät, nachdem er eingekuppelt hat.

Ich habe erst auf Druckfedern und Reibscheiben getippt, aber dann kam noch eine Info:

Das passiert erst nach einigen Kilometern und man beachte die brüllende Hitze (35°C im Schatten) und die häufigen Staus.

Was kann es nur sein?

Ich bedanke mich mal wieder im Voraus für ale Tipps.

Grüße - Afbian

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?