Wer von euch hat auch beruflich mit Motorrädern zu tun?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 39 Abstimmungen

Nein 69%
Ja, und zwar im folgenden Bereich: 20%
Anders (z.B. nur temporär): 10%

29 Antworten

Ja, und zwar im folgenden Bereich:

Als Rentner mache ich noch eine Ausbildung zum KFZ-Mechatroniker Schwerpunkt Kraftrad um auf meinen kommenden Reisen um die Welt immer mobil zu bleiben. Täglich in diesem Job zu arbeiten und die Rente zu erleben halte ich für fast unmöglich. Und ohne Meistertitel auch noch schlecht bezahlt. Die Ausbildung ist klasse, der Job macht auch spaß, aber die Herstellervorgaben und Zeiten einzuhalten ist vielfach unmöglich. Ich hatte die Möglichkeit in der "lehre" mein eigenes Wunschmotorrad zu bauen, BMW Komplettumbau, deswegen hat es sich schon gelohnt!

Toll!!!

0
@ulrich

Ja wenn du die Zeitvorgaben nicht schaffst lasse einfach die Jüngeren ran, gibt eh zu wenig Ausbildungsplätze! Gruß T.J.

0

sehr schön gemachtes Video. Klasse!

0
Nein

....aber in meinem nächsten Leben werde ich mich zwischen einer eigenen Motorradwerkstatt und einem eigenen Fitensstudio entscheiden müssen.

Mit Motorrädern zu tun haben war der größte TRaum meines Sohnes, seit seiner frühesten Kindheit. Bis er vor etwa 1 Jahr ein Praktikum in einer Werkstatt absolvierte. Und dabei feststellte dass die Realität nicht so prickelnd ist. Deswegen hat der Kleine umgeschwenkt auf Action in seinem Leben. Handwerk ist nichts für ihn.

Ich selbst hätte gerne Mechaniker gelernt, aber wie das Lebenn so will, habe ich Elektriker gelernt, um mich nun mit Fahrzeugen mit 4 Rädern zu beschäftigen. :-)

Nein

Nicht am Moped.Aber ich bin Berufskraftfahrer (35 j.), Mitglied im Prüfungsausschuss für Bkf bei der IHK (Ruht z. Zt. aus beruflichen Gründen), Ex-Betriebsrat in einer Spedition und Ex- Rocker ;-)) (MC,MF u.ä.). Halt ein Asphalt-Junkie. Wenn mich die Nachbarn auf die Maschine heben geht´s noch.Gruß René

Anders (z.B. nur temporär):

Leider meist erst dann wenn was "verrutscht" und dem Biker nicht mehr zu helfen ist.

In den frühen 80ern hatte ich eine Motorrad "Edelschmiede" und habe megascharfe Superbikes gebaut.

Gibt's da noch Bilder davon?

0
Ja, und zwar im folgenden Bereich:

irgendwann mal Schrauben an Autos gelernt, mit 16 Jahren das eigene Moped, Kreidler 50ccm, mehrfach bis zur letzten Schraube zerlegt und wieder zusammengebaut. Mit Schrauben begrenzt es sich heute nur noch auf das unbedingte MUSS !! Beruflich mit Motorrädern zu tun durch Sicherheitstraining und Motorradreisen mit coachen.

Nein

Schule hin & zurück ein mal hier ein mal da, Jugendliche in meinem Altern nehmen die Bahn egal wo hin sie gehen, ich mach das gleiche eben mit meiner 125er :-)

Nein

Nur als Hobby, beruflich habe ich mit größeren Fahrzeugen zu tun. Gruß hojo.

Anders (z.B. nur temporär):

Noch nicht, aber ist doch ein Traumjob.

Am Vormittag mal kurz in der Werkstatt vorbeisehen, an einigen Motorrädern mal ein paar Schrauben nachziehen und dann die ausgedehnten Probefahrten (natürlich nur bei schönem Wetter). Dabei sich dumm und dämlich verdienen. Im Winter nicht in einer zügigen Werkstatt verbringen, sondern auf den Kanaren die Kohle verprassen. Wenn andere Feierabend haben, die Bestellungen machen, die Bücher führen, die Angebote und die Rechnungen schreiben, die man angeblich nicht geschafft hat, sind alles nur Märchen.

Nein, alle Unternehmer werden mit wenig Arbeit unheimlich reich. ---

So Bonny, aufwachen, hast genug geschlafen, ab zur Arbeit. :-))) Gruß Bonny

Schöne Träume hast Du.

0

Hi Bonny,

Du solltest das Drehbuch für den nächsten Wernerfilm schreiben!

Wird langsam Zeit für eine Neuauflage.

VG

Rainer

0

@Bonny2:

Lass das mal nicht die Gewerkschaft hören!

Du klaust ihnen ja alle Argumente für die nächste Gehaltserhöhung.

Und der Finanzminister wird bei Deiner Beschreibung darüber nachdenken, diesen Job vergnügungssteuerpflichtig zu machen!

0
Nein

Die Welt hat sicher auf mich gewartet mit meinen beeindruckenden technischen Kenntnissen. Ich finde ja kaum den Einfüllstutzen beim Tank! ;-))

Aber das ist doch schon mal ein guter Anfang...oder???

0
Nein

Die Geschichten eines Freundes, der in der Branche tätig war, reichen mir um zu wissen das es kein Beruf für mich wäre.

Nein

Einer meiner Traumberufe als Knirps war mal, Motorräder zu bauen. Irgendwann verblasste das, wie Vieles andere auch. Ich hab mich dann entchlossen, was "Spannendes" zu machen :-)

Hi hi,hast Du ja, im wahrsten Sinne des Wortes lol

0
Anders (z.B. nur temporär):

Nö mit dem Zweiradmarkt habe ich nix zu tun ... und das ist auch gut so. ;-) Aber die kl. Monster von meinem Weib ist ein Dienst-Fz.! Ich würde die gerne zur Enduro umbauen, was haltet ihr davon?

Gruß T.J.

DUC Monster 695 - (Umfrage, Motorradbranche, Beruf) DUC Monster Enduro-Umbau - (Umfrage, Motorradbranche, Beruf) DUC Monster Enduro-Umbau - (Umfrage, Motorradbranche, Beruf) DUC Monster Enduros - (Umfrage, Motorradbranche, Beruf)

..., der Umbau, einfach hinreißend...wo/wie kann man sich darüber informieren bzw. wo kriegt man sowas? Gruß habibi

0
Ja, und zwar im folgenden Bereich:

Ich war im Außendienst und Vertrieb bei Yamaha und Suzuki und hatte anschließend mehr als 20 Jahre lang meinen eigenen Motorradteilegroßhandel. Bei Suzuki hatte ich auch mit der Technik zu tun.

Ich hatte besonders bei Suzuki eine wundervolle Zeit. Ich durfte miterleben und daran mitarbeiten, wie Suzuki von den 2-Taktern auf die 4-Takter umgestiegen ist und mit der GS 750 und der GS 1000 zwei der besten und epochemachendsten Maschinen der Motorradgeschichte auf den Markt gebracht hat. Ich durfte aktiv die Bimota SB3 gestalten - aber trotzdem - diese Branche ist mörderisch und sie sorgt noch nicht einmal für eine anständige Beerdigung.

0
@chapp

"diese Branche ist mörderisch und sie sorgt noch nicht einmal für eine anständige Beerdigung."

Super geschrieben. Mit diesem Problem bist du nicht alleine. Da gibt es noch andere Branchen. Lassen wir uns halt anonym beerdigen.

0
@chapp

LOL - wenn Du tot bist, ist alles andere eh egal. Blumen, Eichesarg, Bargeld und Blaskapelle machen Dich auch nicht wieder lebendig. Hauptsache vorher zufrieden gelebt!

0
Nein

Für mich soll es auch Hobby bleiben.

Ja, und zwar im folgenden Bereich:

Nur insofern, daß meine Motorräder als "Firmenwagen" laufen.

Anders (z.B. nur temporär):

..nur wenn sie unfallbedingt bei mir auf der Station landen. Leider jedes Jahr zu viele Kollegen der motorradfahrenden Zunft....:-(((

Ein Freund von mir ist mitarbeitender Pflegedienstleiter auf einer Intensivstation im hiesigen Klinikum.

Ein wirklich verantwortungsvoller und schöner Beruf.

Sicherlich ist auch das Bremsen-Reparieren an einem KfZ verantwortungsvoll - aber man hat "totes" Material vor sich...

Ich hoffe, Du fühlst Dich auf Deiner Station wohl, obwohl Du auch viel schmerzliches erfahren mußt.

VG

Rainer

0

Der Mann meiner Cousine ist Unfallchirurg an der Salzburger Klinik. Teils heftig. Meine Cousine nennt ihn liebevoll "Metzger" ...

Sind beide "vom Fach", da sind die Komentare etwas rüde.

0
@Spider

Ich durfte mal auf einer Geburtstagsfete die Frau eines Freundes von meinem Bruder kennen lernen, die ist auch Unfallchirurgin (in Bochum oder in Essen). Was mich faszinierte, war dass diese Dame überhaupt nicht überheblich und im Prinzip ein "ganz normales Mädel" war.

Keine Standesdünkel, kein Gehabe, trinkfest, humorvoll, intelligent sowieso, Rockmusikfan usw.

Meine evtl. vorhandenen Vorurteile wurden einfach weggewischt.

Eine schöne Begegnung.

VG

Rainer

0

Hey Schnepf; darf ich fragen was du beruflich machst?

0
@newbike81

Spät aber doch: Dipl. Krankenpfleger auf einer chir./anästh. Intensivstation im fünftgrössten Spital des Landes....und das seit nun schon 17 Jahren....

0
@schnepf

@Schnepf: ja, du siehst sicher anderes als ich!! Weiterhin viel Freude und Kraft in deinem Beruf!!

0
Nein

...pflege aber manchmal die Verunfallten; grässliche Wunden, vorallem die ohne Protektoren ;-)

Nein

Schön wärs, aber außer als Transportmittel zur Arbeit spielt das Motorrad dabei keine Rolle.

Nein

Hätte ich eigentlich immer gerne gehabt. Wenn ich aber einige Antworten hier lese, stimmt mich das doch anders.

Ja, und zwar im folgenden Bereich:

Fahrausbildung-Sicherheitstraining

Was möchtest Du wissen?