Wer macht in Deutschland Umbauten à la bratstyle?

Bilduntertitel eingeben... - (bratstyle Umbauten Deutschland, Customizer Deutschland bratstyle)

2 Antworten

hallo und servus an alle, also ich würde meinen yamaha xt500 bratstyle bobber verkaufen. habe ganz ganz viel umgebaut von rahmen umgescheißen bis zu kabelbaumkürzung und ander übersätzung, vergasser anderung und und und. bei interesse einfach ne mail an mark.dochow@hotmail.de schicken, wird sich echt lohnen, alles umbauten sind natürlich tüv eingetragen

grüsse ideenschmiede demark

Frage zu Umbauten am Motorrad?

Hi Biker,

ich hab mir ein Sportmotorrad gekauft und bin noch ziemlich unerfahren im Bezug auf Umbauten und der Technik, arbeite aber selbstverständlich darauf hinaus mehr zu lernen. Alles ist soweit so gut, jedoch hat mich ein Freund darauf aufmerksam gemacht das die Windscheibe des Motorrades nicht die originale sei ?! :/ Jetzt kann es ja sein das die Windscheibe eine E-Nummer hat. Und wenn das nicht der Fall ist ?

Benötigt man doch die Allgemeine Betriebserlaubnis (ABE) Nun frage ich mich was genau damit gemeint ist ? Also man fragt sich ja beim Kauf eines Motorrades, welches ziemlich aufgemotzt aussieht ob den alles auch eingetragen ist. Was genau ist mit Eintragung gemeint? Wo finde ich diese Eintragungen? Beispielsweise ist das Kennzeichen so zum aufkleben gewesen. Ist das überhaupt erlaubt ?

Ich weiß sind so einige Frage Leute, aber hilft mir doch ein wenig aus. Zur Werkstatt für einen kleinen Check-Up werde ich natürlich nochmal fahren und mir eine Expertenmeinung anhören.

Hoffe Ihr könnt mir da weiterhelfen

LG

...zur Frage

MC „anmelden“ oder nicht?

Ich habe lange überlegt ob ich das hier schreibe. Aber ich glaube es ist schon wichtig um mal um mit den „Vorurteilen“ aufzuräumen:

Das mit den „MC´s um Genehmigung zu fragen war in den 70´ern. Das interessiert heute keinen „ernstzunehmenden MC“ mehr. Warum auch? Wenn sich ein neuer Club gründet wird das „Color“ begutachtet ob es den bestehenden MC´s ähnlich sieht. Wenn nicht ist es gut. Wenn doch, wird man erstmal aufgefordert das Color zu ändern. Wenn das nicht geschied, erst dann gibt es allmählich Stress. In einigen “kleinen Ortschaften“ gibt es kleine „sogenannte“ MC´s, die sich sehr wichtig fühlen. Die wollen gefragt werden. Allerdings keine Angst, das sind meist nur welche mit „großer Klappe“ und nichts dahinter. Die werden von den „wirklichen Clubs“ meist nur belächelt. Macht man „puhhh“, sind die weg.

„Gebietsansprüche“? Wer will denn den „Großen“ die Geschäfte in ihrem Gebiet streitig machen? Einzelne „Gebiete“ gibt es bei uns sowieso nicht mehr. Da geht es um „Geschäftsinteressen“ auf vielen Gebieten (auch seriöse) ohne Grenzen. Nur die MC´s verwalten das in Chapter und Charter. Glaubt ihr, die „MC´s haben Angstzustände vor ein paar Jugendlichen die sich mit ihren 125´ern MC nennen?

Schlimm die „Halbwahrheiten aus der Vergangenheit“. Wenn sich mal jemand etwas intensiver mit der Szene beschäftig wird er überrascht sein was da wirklich passiert und was nur aus den Medien als „Leserhascherei“ popularisiert wird.

Hört doch auf mit den „Empfehlungen“ die sollen sich vorstellen weil die MC´s Ängste und schlaflose Nächte haben.

Der wirkliche Grund sich nicht MC zu nennen liegt ganz woanders: Jeder Club wird erstmal durch die Polizeibehörde „durchleuchtet“ ob die nicht wirklich böse sind. Das machen keine Beamten die Ahnung haben, sondern Sachbearbeiter für die ein „MC“ von Jugendlichen schon eine Bedrohung des Weltfriedens ist. Genau das muss man nicht haben. Man weiß ja nie wie dumm es mal kommen kann. Ein „Stammtisch“ oder eine IG ist da viel entspannter. Gruß Bonny

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?