Wer kennt sich mit Tank kleben aus?

1 Antwort

Weich löten! Wenn es an einer statisch belasteten Stelle ist, dann versuchst du am Besten innen ein kleines, passgenau zugeschnittenes und auf Form geklopftes Blech einzulegen und mit reichlich Zinn zu verlöten und zu vergießen. Das hält ewig.

Hallo Helmut, kannst Du mir bitte ganz kurz erklären, wie Du einen Tank innen (!) lötest? Wie kommst Du an die Stelle? Gruß Kostja

0
@deralte

Beim Weichlöten ganz einfach, weil du ihn von Außen anwärmen kannst. Innen drückst du nur das Lot gegen die Wand, bis es schmilzt. Hartlöten geht natürlich nicht, aber das ist auch nicht notwendig.

0
@chapp

So ist es auch richtig. Das Lot saugt sich rein. Denke mal, der Tank ist aus Stahlblech. Als Flussmittel nimm "S39" aus dem Sanitärhandel. Damit löte ich auch Eisen weich. Gruß Bonny

0
@chapp

Helmut, ich denke, dass ich mich nicht ganz verständlich ausgedrückt habe:Du Schreibst: "Innen drücke ich ...". Das ist der Knackpunkt: Wie(!)kommst Du mit dem Lot IN den Tank? Doch nur durch den Tankstutzen,oder? Zu Deiner Info: Ich bin gelernter Zahntechniker, ich kann also löten.

0
@deralte

Natürlich durch den Tankstutzen. Wenn die Stelle etwas versteckt ist, muß man etwas zaubern. Eventuell muß man eine Verlängerung basteln. Es kann in extremen Fällen auch passieren, daß man nicht ran kommt. Dann muß man es von außen machen. Zuerst das Blech leicht nach innen klopfen und dann außen aufzinnen. Ist nicht so elegant, funktioniert aber auch.

0

Was möchtest Du wissen?