Wer kann mir was zu Hawker-Batterien sagen ?

1 Antwort

Hallo! Aus deinem Nicknamen ziehe ich den Schluss, dass du eine Duc dein Eigen nennen darfst. Wenn ja, dann Gratulation; hab auch eine ST2 (modfiziert)!

Nun zum Thema. Erstens: Nichts ist ewig, ausser Gott. Auch eine Hawker kann bei falscher Behandlung kaputt gemacht werden. Aber davon gehen wir mal nicht aus. Ich selbst habe mir eine Hawker Batterie eingebaut, weil, wie gesagt, ich mir meine St2 umgebaut habe und die Batterie sonst hässlich am Rahmen , neben dem Zylinder, im Freien, gehangen wäre. So kam ich auf eine Batterie, die ich unter die Sitzbank "legen!" konnte. Das Ergebnis: ich war sehr begeistert!!!

Als Ducfahrer kennen die meisten das berüchtigte Startloch, vor allem bei gebrauchten Modellen, und die kurzen bangen Momente, ob sie anspringt oder nicht. Auch nach dem Winter, wenn mehrere erfolglose Startversuche die Säurebatterie leergesaugt haben. Mit solch einer Trockenbatterie hast du keine Angst mehr!! Es gibt kein Startloch mehr und der Starter dreht schneller und der Motor springt deshalb auch schneller an, auch nach dem Winter. Selbst mehrere Startversuche nacheinander sind für diese Batt kein Problem!

Ich brauche auch für die Anschaffung keine originale 16Ah Batterie sondern nur 14Ah, aber das entscheidende an der Trockenbatterie ist der sehr hohe Startstrom, den sie liefert. Und der liegt, je nach Modell, bei mehreren 100A. Und das ist in der Startphase entscheident!

Und das alles ist mir in Summe der doppelt bis dreifache Preis wert!

Gruss ducfun

Was möchtest Du wissen?