Wer kann mir im süddeutschen Raum ein gutes Sicherheitstraining empfehlen?

Das Ergebnis basiert auf 7 Abstimmungen

mit dem eigenen Bike 100%
mt einem gestellten Bike 0%

3 Antworten

mit dem eigenen Bike

Ich mache bald mein 3. Training und empfehle Dir http://www.suzuki-club.eu/index.php?id=411 Ich hatte dieses Jahr auch beim ADAC ein Training gemacht, was auch nicht schlecht war - dennoch wiederhole ich das Training vom letzten Jahr von Suzuki. Ich hatte letztes Jahr noch eine Reiseenduro gefahren und weil ich jetzt ein neues Moped habe und von mir aus mich nicht getraue an meine Grenzen zu gehen mache ich das Training. Du bekommst ein "Leihmoped mit Stützrädern" und fährst damit Kreise und kannst Dich dadurch trauen weit runter zu gehen. Die Bremsübungen und Ausweichmanöver sind sehr lehrreich. Der Bonus bei dem Training auf dem Hockenheimring ist, dass ein paar Runden auf dem Ring gefahren werden können und man direkt das Schräglagentraining ausprobieren kann. Ich kann jedem das Sicherheitstraining empfehlen auch wegen der Gemeinschaft der guten Verpflegung und dem Team. Es macht mir viel Spaß und ich lerne jedes Mal was dazu oder frische Altes wieder auf.

mit dem eigenen Bike

Hab Mut und gib Deinem Junior die Chance, auf einem eigenen Motorrad zu lernen. Ich habe inzwischen sechs Sicherheitstrainings beim ADAC mitgemacht, immer natürlich in Gruppen von 8-12 Personen. Noch habe ich keinen Sturz oder Umfaller erlebt. MfG aus HH 1200RT

mit dem eigenen Bike

Ich mach auch wieder ein Sicherheitstraining mit, weil ich die Befürchtung habe, dass sich unmerklich gerade aus der Routine heraus Fehlverhalten einschleift, welches man nicht selbst als solches beurteilen kann. Es wäre dumm zu glauben, dass man als alter Hase nichts dazulernen kann und muss. Ich mach Anfang April eins, da gehts beim ADAC in Augsburg los; dein Motorrad ist, wie hier schon geschrieben, an diesem Tag auf dem Übungsplatz vollkaskoversichert.

Ok, dann melde ich meinen Sohn und mich in Stuttgart auch an. Danke.

0

Was möchtest Du wissen?