Wer hat Erfahrung mit Icon-Integralhelmen?

2 Antworten

Hallo, bei den ICON Helmen handelt es sich um HJC Helme. Schau mal bei Motorradhelmen zB. bei www.Spaetzuender.de oder gleich bei HJC ob Du das gleiche Modell findest, hat dann aber ein anderes Dekor nämlich von ICON. Alles in allem sind die Helme von HJC super. Hoffe Dir geholfen zu haben.

1

Danke. Werde mal dort schauen.

0

Wie schon vor mir gesagt sind die Helme eigentlich von HJC! Ich bin mit meinem Super zufrieden! :)

Kompletter Neuling - Motorradberatung

Hallo,

ich heiße Dennis und bin 25 Jahre alt. Bis jetzt habe ich keinen Führerschein. Finanziell kann ich ein Auto einfach nicht tragen ( Steuern, Benzin ). Klar ist ein Motorrad auch teuer, aber doch irgendwie nicht ganz so schlimm. Falls ich mich da täusche, sagt es mir bitte.

Ich habe jetzt ein bisschen was gespart ( ca. 5000€ ) und möchte einfach mobil werden. Ich habe allerdings keine Ahnung davon. Ich bin kein Auto/Motorradfreak. Bis jetzt habe ich nur nach Optik entschieden, was natürlich nicht besonders sinnvoll ist. Allerdings find ich es irgendwie auch nicht unwichtig, beim Auto kauf guckt man ja auch was einem gefällt.

Jetzt hab ich einige Fragen und würde mich sehr über Antworten freuen:

  1. Ich wohne in Berlin. Straßentauglichkeit ist also am wichtigsten. Allerdings liebe ich von der Optik Motorcross Bikes. Ist das ein Widerspruch?

  2. Seit kurzem hab ich eine Freundin in Bayern ( 700km ) weg. Ich habe nie geplant mir dafür ein Motorrad zu kaufen, aber vielleicht wäre es auch dafür zu gebrauchen. Da ist allerdings die Frage: Was für eins bei so langen Strecken? Also in Sachen Bequemlichkeit...Klar, nach 700km tut ein eh alles weh, aber es gibt sicherlich nochmal unterschiede.

  3. Im Bezug darauf ( lange Strecken, Autobahn )....125cc oder 250cc?

  4. Je nachdem, was für ein Führerschein brauche ich? A1?

  5. Was für Steuern und laufende kosten muss ich ca. einplanen ( ich weiß das es sicherlich große Unterschiede gibt, aber vielleicht gibt es ja ein ungefähren Mittelwert.

  6. Für Führerschein und Motorrad habe ich ca. 4000-5000€ eingeplant, komm ich damit etwa hin?

Ich würde mich über Antworten sehr freuen....vielen dank schonmal

...zur Frage

Nachbauverkleidung aus China,Risiko oder nicht?

Hallo zusammen! Bin neu hier im Forum und ich hoffe auf diesen Wege antworten auf meine Fragen zu bekommen. Komme aus Österreich und fahre eine Yamha R1,Bj. 2009. Da ich das Forum schon länger" beobachte" habe ich festgestellt das sehr intressante Themen hier besporochen werden und auch hilfreiche antworten kommen. In diesen Sinne hoffe ich auch eine Antwort auf meine Frage hier zu bekommen.Habe im Internet Nachbauverkleidungen aus China gefunden,verschieden Motive,Fiat Yamaha, Santander und Ben Spies Style und auch noch andere.Siehe Foto. Der Preis ist unschlagbar günstig wenn man davon ausgeht was eine Original Verkleidung kostet. Möchte eine andere Verkleidung auf mein Bike machen da mir das Serienmäßige weiß nicht mehr gefällt. .Bin aber trotzdem ein wenig skeptisch da man öfter hört man soll vorsichtig sein mit den Dingen die aus China kommen,schlecht gemacht,minderwertige Qualität usw. Kann mir jemand sagen was das beste ist oder hat jemand Erfahrung mit diesen Verkleidungen aus China. Danke für eure Hilfe!!

...zur Frage

Kopfzerbrechen nach Kaufentscheidung [Achtung, langer Text :)]

Hallo Leute..

und zwar hab ich jetzt nach langer, unfallbedingter Pause endlich ein schönes Motorrad gefunden. Es war schon immer mein Traum eine Supersportler zu fahren, deshalb bitte keine Diskussionen über "18-Jähriger auf Supersportler oder Supersportler mit 34 PS.."

So, nun hab ich DIESES (Kawasaki ZX-6R 636 im Top Zustand als Sportler/Supersportler in Heilbronn) Motorrad quasi gekauft (Kleine Anzahlung geleistet, warte auf Lieferung etc) und prompt, obwohl ich vorher wochenlang gesucht habe sticht mir auf einmal eine weitere Maschine ins Auge: (Honda CBR 600 RR als Sportler/Supersportler in Freudental)

So - von der Optik find ich beide sehr schön, haben beide Vor- und Nachteile. Bei der CBR find ich das Seitenprofil schöner oder auch die Schwinge, den Rahmen, bei der ZX das Heck, die Front, die Farbe.

Und auch technisch haben beide Vor- und Nachteile:

  • CBR hatte einen Sturz im Gegensatz zur ZX
  • CBR ist derzeit nicht gedrosselt und wird nur über den Gasweg gedrosselt (Gasspiel von paar mm)
  • CBR is nich vom Händler, keine Händlergewährleistung
  • Verschleißteile sind bei der CBR bald dran (siehe Kettenspanner), bei der ZX sind sie alle in Ordnung
  • 3 Vorbesitzer in 5 Jahren bei der CBR? War also sicherlich Vorführer und macht mich stutzig
  • CBR ist etwas teurer
  • CBR ist 4 Jahre jünger als die ZX
  • Hat etwas weniger KM
  • Sieht moderner aus (wobei, wie gesagt - die 636B gefällt mir auch sehr gut)
  • Ist für den Preis sehr gut auch wenn ich noch 200-300 für die Drossel+Transport draufrechnen müsste, was bei der ZX wegfällt. (+Verschleißteilkosten)

weiß nich ob, ob ich nich was vergessen habe

== ich hab keine Ahnung ob die CBR alles in allem wirklich ein so viel besseres Angebot wäre.

Was meint ihr? Ich glaube ich hab so ziemlich alle Punkte abgehandelt auch wenn der Post jetzt ziemlich lang geworden ist. Der einzige gravierende Unterschied für mich ist der Altersunterschied, der Rest ist zu vernachlässigen. Ich weiß aber nicht, ob dieser den Verlust der Gewährleistung, den höheren Preis, den Sturz..eben alle negativen Punkte der CBR die ich aufgelistet habe, wert ist.

Was meint ihr? Letztlich sind beide Motorräder der Hammer und ich werde sehr viel Spaß damit haben. Ich bin mir sicher, dass wenn ich mir die CBR gekauft hätte ich nun über diese zweifeln würde.. "Och..die ZX wär vom Händler, hatte keinen Sturz, mir gefällt dies & das besser.." ist einfach immer das selbe bei mir

Vielen Dank, würde mich über Antworten sehr freuen auch wenn der Post so lang is..Grüße!

...zur Frage

Elektrischer Weidezaun als Wegfahrsperre am Motorrad erlaubt?

Auf Grund einer vorherigen Frage zum Thema "Alarmanlage" habe ich so eine Idee: Wenn man den Lenker mit einer Hochspannung wie die an den elektrischen Weidezäunen vorhanden ist versieht, ist der "Schutz" wohl sehr effektiv. Der Stromschlag ist nicht tödlich. Der Stromverbrauch mit nur wenigen mA ist auch akzeptabel. Die Schaltung (ähnlich einer Zündspule) kann man aus einem zugelassenen Weidezaun entnehmen. ---- Ich habe mal gegoogelt und nichts darüber gefunden dass es verboten ist. Körperverletzung schließe ich auch aus (die kommt später durch den Besitzer, grins), weil dann die Weidezäune auch verboten wären. --- Klebt ein Aufkleber mit "Vorsicht Hochspannung" am Lenker, ist auch der Warnhinweis gegeben. Wer trotzdem den Lenker berührt, der .........

Ich würde zwar die Spannung für Diebe so erhöhen, dass neben dem Motorrad nur Teile liegen, die gebratene Tauben ähneln, aber das ist ja (leider) verboten. Allerdings könnte man ja so schwarze verkohlte Knochenreste von Brathähnchen neben das Motorrad legen, so als "Abschreckung". ;-) Gruß Bonny

...zur Frage

Billige Bikes zum Kaputtfahren...

Nach meinen ersten Runden auf einem Dirt Bike (ohne Straßenzulassung) habe ich mir überlegt, was ich mir als Spaßmopped zulegen könnte. Habe nun hin- und hergerechnet und bin zum Entschluss gekommen, ein Dirt Bike lohnt sich nicht wirklich. Anhänger ist notwendig um auf abgesperrtes Gelände zu kommen, dieses wäre dann etwa 30km von mir entfernt. Dazu Versicherung für den Hänger etc, also habe ich mich entschlossen zu einem Crosser mit COC bzw. EEC Zulassung zu greifen. Bin nun auf den Hersteller Cenkoo gekommen, der zwischen 1300 und 1900 Euro 125er bzw 250er Moppeds im coolen Look und Strassenzulassung anbietet. Habe auch schon einige Tests gefunden, der Motor soll wohl standfest sein, die Federelemente eher billig. Verarbeitung stimmt aber wohl für den Preis... Nun meine eigentliche Frage. Wer von euch fährt soetwas, wer kennt andere, vergleichbar billige Moppeds bzw Marken und wer würde davon total abraten (doch lieber ne alte DT125, KTM LC2 etc kaufen). Möchte den Bock nur zum "Spielen" haben. Quasi, versicherungsgünstig und zugelassen ein paar km zum Waldrand fahren und dort dann etwas rumgurken... also keine Riesensprünge, harter Crosseinsatz etc sondern bissi Weelen, Hang hoch und runter und bei einem Sturz kein schlechtes Gewissen haben...

...zur Frage

Suche agiles, sportliches, einsteiger Möp (A)

Hey alle zusammen=) ich bin jetzt vermutlich der 1000. der diese frage stellt aber eigentlich ist es keine Frage sondern mehr eine suche nach Anregungen. Ich werde in näherer Zukunft ein Motorrad kaufen und suche daher ein geeigneten Untersatz. Ich habe da schon relativ genaue Vorstellungen aber die passen leider nicht so gut zu einem schüler-sparschwein. Mein absoluter Traum ist eine Triumph Daytona 675 unnötig zu sagen das die mein Budget pulverisiert .. also ist die suche nach einem Möp das die zeit bis zu meinem Traumgeschoss auf einigermassen adäquate Weise überbrückt (ich muss ja gedrosselt fahrn ). wichtig ist mir dabei eine sportlche Kurvenlage und untenraus etwas Dampf um gescheit rauszubeschleunigen Vmax is mir realtiv egal solangs nicht unter 130 sind (würde ungern auf der AB von Lkw's zersägt weden:P ) von der optik gefällt mir schlichtes. vom Typ bin ich offen aber ich kann nichts mit choppern anfangen ( wiederspricht ja auch dem oben gewünschten handling). hier ma ein paar möps die ich optisch gelungen finde ungeachtet von technik uä: honda nsr,crb600,hornet600; husqy sm610; triumph speed triple;daytona; yamaha tzr50 so und für die die mich immernoch nicht für wahnsinnig und realitätsfremd halten : der preis sollte nicht über ca2300€ gehen 0.o lange rede kurzer sinn ich freu mich über neue ideen die wenigstens ein bisschen auf die beschreibung passen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?