Wer hat direkt den Führerschein A gemacht mit 25+?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Ich hab den 1er direkt mit dem PKW Schein zusammen gemacht. Als ich dann mit 18 den "Lappen" bekam, hab ich freiwillige Selbstbeschränkung walten lassen und erstmal ne 125er gekauft. nach einiger Fahrpraxis hab ich mich dann hoch gearbeitet. Ich habe nach meiner Führerscheinprüfung, da ich in der Fahrschule noch was"Gut" hatte, vom Fahrlehrer die 50 PS XJ550 an einem Wochenende zur Verfügung gestellt bekommen. Tja, und so ganz ohne Lehrer hat man es dann mal gut fliegen lassen, und die erste Schnelle Kurve wäre beinahe die letzte gewesen. Ich kam mit leicht blassem Tein davon, und hab die MAschine dann nur noch um die Kurven "getragen". Ich merkte schnell, das man am besten klein an fängt , und das würde ich jedem raten. Eine 34 PS Maschine reicht voll aus am Anfang, und auch ich war mit meinen 18 PS aus 125ccm voll zufrieden.

In diesem Sinne, allen hier im Forum immer eine Handbreit Asphalt unterm Pneu!

Ich habe den A direkt gemacht und wollte mir zuerst ein Motorrad zum üben zulegen. Mein Fahrlehrer ist ein Freund von mir und hat mir strikt davon abgeraten. Ich sollte mir gleich das richtige Motorrad kaufen. Er ist kein Freund von den gedrosselten Motorrädern. Zu dieser Zeit ist eine junge Bikerin tödlich verunglückt, die zuvor eine gedrosselte 750 Laverda gefahren ist. Der Unfall passierte genau an dem Tag, als Sie das erste mal offen gafahren ist und auf einer Strecke die keinerlei Schwierigkeiten machte. Gruß hojo.

ich bin über 25,

habe den Schein gemacht, da ich aber keine Fahrerfahrung hatte, hat der Fahrlehrer beantragt, das ich erst gedrosselt fahren darf,

aber das ist mir egal, denn ich währe so oder so erstmal gedrosselt mit 34 PS gefahren,

da mir die offenen 78 PS doch etwas viel sind,

ich habe sogar im ersten Jahr eine 125er gefahren, um Fahrpraxis zu bekommen,

im nächsten Monat habe ich dan den Schein 2 Jahre aber ich werde dennoch erstmal gedrosselt weiter fahren,

hat 2 Gründe :)

Kosten und da ich kaum fefahren bin bin ich noch nicht so weit,

und außerdem dort wo ich so rum fahre reicht es, denn die schafft ja locker über 140 KM/H aber 120 sind hier ja nur erlaubt

Ein Freund von mir ist gerade 25 geworden und will nun auch den Führerschein machen um sich "eine krasse Rennmaschine mit derb viel PS" zuzulegen, O-Ton. Ich versuche ihn davon abzubringen, denn viele junge Leute haben einfach den schon oft erwähnten Respekt vor der Leistung und den resultierenden Geschwindigkeiten nicht. Hatte auch ich nicht! Nicht mit meiner 125er und 11PS, nicht mit meiner FZ und gedrosselten 34 PS und nicht als ich sie (frühzeitig) aufgemacht habe mit 98 PS. Im Nachhinein denke ich, ich hab viel Glück gehabt und bin froh heute relativ viel Erfahrung und glimpfliche Stürze gehabt zu haben. In Verbindung mit Rennstreckentrainings habe ich meine Grenzen jetzt gut im Blick, hatte ich aber wie gesagt davor nicht! Der Unterschied war aber, dass ich erstmal wenig Leistung hatte. Klar, man kann auch bei 50km/h leicht den Löffel abgeben, aber zumindest die Wahrscheinlichkeit ist viel kleiner als mit 250km/h. Letztendlich muss das aber jeder selbst erfahren, manche haben Glück (wie ich) und andere nicht. Derjenige (wie ich auch zu der Zeit) lässt sich ja doch nichts sagen ;-)) Ist wie in der Pubertät. Greetz

Hallo, bin 44 Jahre alt und hab letztes Jahr meinen Motorradführerschein gemacht. Mein Fahrschulmotorrad hatte 80 PS, schwer zu beherrschen als Anfänger, gekauft hab ich mir dann eine 27PS-Mühle zum über und bin sehr zufrieden. ERST MAHL.

Meiner Meinung macht es Sinn mit einer kleinen Karre anzufangen.(Hat auch mein Fahrlehrer gesagt)

Meine Frau und meine Tochter haben direkt den offenen Schein gemacht. Die erste Maschine meiner Frau war eine FZR 600 mit 91 PS. War kein Problem.

Unsere Tochter hat zwar noch kein Eigenes ... kommt aber mit unseren TRX blendend zurecht. Hätte sie mit 25 Jahren noch den Schein für 34 PS gemacht könnte sie keine Fahrpraxis sammeln, da das Geld noch nicht für eine eigene Maschine reicht und in unserer Garage Nichts in der Richtung steht. Wenn wir zusammen fahren schaut sie sich unseren Strich ab und alles klappt easy und entspannt. Mit 25 Jahren kann man meiner Meinung nach eine gewisse Reife voraussetzen. Es kommt dabei aber auch sicher auf das Umfeld an.

Zu meiner Zeit hatte ich nur eine Doppelstunde und die Fleppe war mein. Allerdings habe ich in der damaligen Zeit "klein" angefangen.... war für mich OK.

Meiner Meinung nach sollte jeder Anfänger klein anfangen,weil Erfahrung muß erfahren werden und da kann eine hohe Ps-Leistung tödlich sein zwecks mangelder Erfahrung. Nicht die 200Ps sind das Problem,sondern der eine Esel der versucht sie zu beherrschen.

Als ich Klasse 1 gemacht habe, den Vorgänger von Klasse A, da gab es noch keine Limitierung in den ersten zwei Jahren (und auch keine Helmpflicht und kein Speedlimit auf Landstrassen oder in Ortschaften!) und meine Frau hat mit deutlich >25 letzte Woche den AU gemacht.

catwoman4 24.11.2009, 20:45

herzlichen Glückwunsch an Deine Frau. Tolle Leistung.

0
demosthenes 24.11.2009, 21:27
@catwoman4

@catwoman:

Danke, werde ich ausrichten.

Sie war sogar die älteste A-Bewerberin, die es bei dieser seit 20 Jahren existierenden Fahrschule jemals gegeben hatte.

0

vor etlichen Jahren habe ich den Führerschein gemacht mit reichlich über über über 25. Fahre aber erst jetzt. Deshalb habe ich mir erst mal eine kleine Maschine mit wenig PS gekauft. Merke aber, dass mir ein paar fehlen, obwohl ich sehr vorsichtig fahre. VG catwoman

Also wie ich vor 22 Jahren den Führerschein gemacht habe gab's das ja alles noch nicht...

Ich persönlich bin ja der Meinung das wenn man besonnen und mit einem gewissen Respekt an die Sache ran geht kann man durchaus auch mit mehr PS anfangen...

Ich bin damals eine GS450 mit 44PS gefahren, und bin aber dann innerhalb eines Jahres gleich auf eine GSX1100 mit 100PS umgestiegen....hat auch geklappt!

Ich habe den Schein erst mit 33 gemacht und auf einer Honda CB500 die Fahrstunden absolviert. Nach der Prüfung hab ich mich mit diversen Leihmaschinen getummelt, die schon bis 98 PS hatten. Ich bin mit gehörigem Respekt an diese Leistung herangegangen, um dann festzustellen, das ich auch damit gut klarkomme.

Letztlich ist es auch eine Kopfsache, Einschätzungsvermögen gepaart mit Vorsicht.

frschilling 25.11.2009, 17:10

Ja, im Alter wird man ruhiger ;-)

0

Ich mußte die ersten zwei Jahre mit 34 Ps durch die Gegend fahren,geschadet hat es nicht,wenn ich damals schon die 10ner hätte fahren dürfen...na ja!!!

Ich habe den Schein 25+ gemacht und hatte einen hevorragenden Trainer. Er hat mich umgeschult vom 15PS-Roller auf 110BMW-PS

frschilling 24.11.2009, 19:36

Das ist doch ein 1:1-Verhältnis :-))

0
1200RT 24.11.2009, 19:47
@frschilling

Das fand ich auch nur mein Fahrlehrer war der Meinung, dass da Unterschiede zu sehen sind.

0
frschilling 25.11.2009, 12:05
@1200RT

Also 110 BMW-PS sind das Gleiche wie 15 PS-Roller? Interessant, interessant :-). Wie ist denn das Umrechnungsverhältnis auf Honda-PS :-))?

0

Was möchtest Du wissen?