Wer hat Bekleidung der Marke Reusch ?

0 Antworten

Von welcher Marke war das Gerät: Mischung eines Quads (jedoch drei Reifen) und Motorrad!

So etwas habe ich recht selten gesehen. Man sitzt drauf wie auf einem Motorrad, hat auch ein Motorradlenker, jedoch vorne zwei dicke Reifen und hinten ein Reifen, dürfte mind. ein 200er Schlappen gewesen sein. Wird mit einem Zahnriemen angetrieben und der Motor hatte 1000 Kubik. Würde gerne im Internet nach einem Foto surfen, jedoch weiss ich gar nicht wie man das Teil nennt. Wer kennt einen Herstellernamen davon? Möchte mir gerne ein paar Maschinen im Netz anschauen und was die kosten. Nur aus neugirde. Braucht man dafür ein Motorradführerschein. Kann mir gut vorstellen daß hier ein Autoführerschein reicht wie beim MP3 von Piaggio. Nur das der MP3 von Piaggio im Vergleich zu dem Monster was ich gesehen habe wie ein Winzling wirkt. Wer stellt solche Dinger her?

...zur Frage

Ist die Piaggio MP3 wirklich eine Alternative? Wer hat das Ding schon gefahren?

Persönlich fahre ich ein normales Motorrad und würde meiner Frau gerne die kleine 125ccm zur Verfügung stellen, wenn sie bereit wäre den Führerschein dafür zu machen. Will sie aber nicht, daher kommt für die künftige Fahrt zur Arbeit (in die Stadt) nur ein 5occm Roller oder ein MP3 in Frage. Ich finde einen Roller toll, jedoch keinen mit 50ccm. Wäre mir viel zu langsam und zu gefährlich, daher empfiehlt mir mein Schwager den MP3 mit 400ccm und 32PS. Das ist schon ein Wort, denn mit dem Autoführerschein zu fahren. Habe jedoch noch nie auf so einem Ding gesessen. Es geht um die 12km, die täglich einfach damti zurückzulegen sind. Ich finde eine gute Alternative zum 50ccm Roller, den damit kann sie zügig und gut mit dem Verkehr mithalten. Was mich stört ist der hohe Preis dafür. Für das Geld habe ich mir eine neue Transapl gekauft, die ich nicht missen mag. Aber um in die Stadt zu fahren ist nunmal ein Motorrad besser als mit dem Auto, denn damit hat man keinerlei Parkprobleme. Gebraucht gib es die kaum zu kaufen, wenn doch dann immernoch sehr teuer. Am liebsten wäre mir, wenn sie den kleinen Motorradführerschein machen würde, dann wäre das Problem erledigt und eine Maschine sofort einsatzbereit. Bevor ich in einem MP3 investiere würde mich eure Meinung interessieren. Sind die Dinger ihr Geld wert? Wer ist das Ding schon gefahren? bzw.Wie kann ich sie zum Führerschein begeistern?

...zur Frage

A1, oder B17 Führerschein mit 17 Jahren (wichtig)?

Guten Morgen,

Ich komme mal schnell auf den Punkt. Mein Vater will, dass ich den B17 Führerschein mache und dann am besten als Erstauto ein Smart (ich persönlich hasse diese Autos) fahre, da diese gebraucht preiswert und sicher seiner Meinung nach sind. Aus meiner Sicht ergibt es aber keinen Sinn, ich meine, mein Vater wäre meine Begleitperson und da er Vollberufstätig ist, würde ich maximal am Wochenende vllt. mal einkaufen fahren und das war es auch schon wieder.

Da macht meiner Meinung nach ein A1 Führerschein viel mehr Sinn. Ich wohne in einer Stadt, aber bin relativ oft in anderen Orten (ca. 30 km entfernt von mir) und fahr da jedes mal mit der Bahn/ dem Bus/ dem Zug die Strecke und kostet mich ja auch Geld. Die Unterhaltskosten einer 125ccm Maschine sind dann ja doch auch im Endeffekt preiswerter, da ich sonst dann insgesamt 10€ bezahl für den Tag, und das nur für die Fahrt. Außerdem finde ich die 125er Maschinen sehr schick anzusehen, mit denen man auch mal angeben kann.

Was noch zu erwähnen wäre ist, dass mein Opa mir das Geld vorstrecken würde und ich es dann abzahle wieder. Momentan verdiene ich kein eigenes Geld, da ich mein FOS (Fachoberschule) begonnen habe und ich jetzt ein Jahre lang Praktikum habe. Sprich, keine Zeit für einen Nebenjob. Taschengeld bekomm ich knapp 50€ monatlich. Nach meinem FOS werde ich sehr wahrscheinlich studieren, sehr wahrscheinlich aber in einer anderen Stadt. Da wäre doch auch der Unterhalt einer 125er Maschine besser und preiswerter, oder?

Da kommt meine Frage jetzt ins Spiel: Findet ihr, ich soll ein A1, oder ein B17 Führerschein machen? Oder beides zusammen? Oder noch warten? Wäre nett, wenn ihr auch begründen könnt, wieso ihr der Meinung seit. Jetzt noch schnell am Ende gefragt, wie könnte ich meinen Vater für den A1 Führerschein überzeugen, da er sehr von überzeugt ist.

Danke schon mal im Voraus!

MfG Thomas.

...zur Frage

Wie lange behält Öl seine Schmierkraft? ....w/ Ölwechselhäufigkeit bzw.Intervallen!

Bin von Zeit zu Zeit auf Youtube. Habe ein Bericht gesehen indem berichtet wird, daß Öl viel länger hält als wir es uns vorstellen können. Die Ölindustrie will uns weiss machen, daß man jährlich oder nach 10.000km unbedingt ein Ölwechsel erforderlich ist, denn damit wird gutes Geld verdient. Ein PKW -Fahrer hat nach 85.000km immernoch kein Ölwechsel gemacht und es schadet nicht. Andere machen schon jahrelang kein Ölwechsel mehr, da sie der Meinung sind es sei nicht notwendig. Öl nachfüllen genügt. Bei einem Schneekettenbagger wurde 30 Jahre lang kein Ölwechsel gemacht und trotzdem kein Motorschaden. Nach dem Bericht frage ich mich natürlich ob ein jährlicher Ölwechsel wirklich notwendig ist oder es einfach nur Geldmacherei ist. Mich hat der Bericht überzeugt, so daß ich nur noch alle 2 Jahre für Auto und Motorrad Öl wechseln werde und das scheint noch nach dem Bericht zu beurteilen noch zuviel zu sein, denn das Öl sei so hochwertig, daß es immens lange hebt. Ich weiss nicht ob ihr den Bericht schon gesehen habt, aber es war wirklich beeindruckend was berichtet wurde. Ich war schon einmal bei einem Händler (Auto) und habe eine Diskussion mitbekommen wie sich zwei unterhalten haben, wie man Autofahrer zu Wartungsterminen lockt. Denn nur dann sei Geld zu verdienen, vor allem wenn dann noch was dazu gemacht wird. Wie seht Ihr das mit den intervallen vom Ölwechsel?

...zur Frage

Wie vorgehen beim Motorrad Verkauf (Probefahrt etc.)?

Moin zusammen,

ich hätte eigentlich eine ganz generelle Frage, bzw. hätte gerne eure Meinung gewusst:

Aus gesundheitlichen Gründen werde ich leider meine 2012er Streetbob verkaufen müssen.

Meine bisherigen Motorräder hatten einen relativ geringen Wert, daher habe ich mich mit Fragen wie "Was passiert wenn die Machine bei Probefahrt kippt" eigentlich nicht wirklich auseinandergesetzt. Bei der Streetbob (ca. €15k) ist dies anders.

Es gibt einige Angebote bei denen Provefahrten ausgeschlossen werden - ich denke aber, dass man ja nicht von jemandem verlangen kann für knapp 15k die Katze im Sack zu kaufen .

Habt ihr ein paar Tipps wie ihr dabei vorgehen würdet bzw. schon mal vorgegangen seid ? (Zb. Vertrag aufsetzen, wenn Maschine kippt, dann gekauft, / nur Fahrer die Führerschein mind. XY Jahre haben; nur bei trockenem Wetter etc etc etc ...)

Vielen Dank & Gruß

Jojo

...zur Frage

Helm und Qualität?

Hey zusammen,

ich gehe mit dieser Frage das Risiko ein, dass mich alle für Dumm halten, aber das ist es mir Wert. Schließlich ist es nicht mein Problem, was andere von mir halten (zumindest in diesem Forum).

Undzwar Helm... Ich habe mich im Internet, sowie im Fachhandel über Helme erkundigt und auch ein paar aufgesetzt/getestet, ich muss allerdings erwähnen, dass die Helme - Enduro Helme waren. Dann ist mir im Internet aufgefallen, dass es von der ziemlich bekannten Marke O'neal (Oneal, Oneall...) auch solche Helme gibt, die allerdings nur 100€-150€ kosten.

Da habe ich mich gefragt, ob die Helme auch wirklich schützen, schließlich ist der Helm meiner Meinung nach, der wichtigste Schutz, den der Fahrer hat. Die Helmen von Oneal haben, wie fast alle die E8 erfüllt. Ich wollt mich nur vergewissern (auch wenn ich einen solchen Helm wahrscheinlich nicht kaufen werde) das er schütz/oder auch nicht…

Oh man, ganzschön unverständlich, hier nochmal in kurz: - Mir sind (Oneal) Helme aufgefallen die "sehr" billig sind, jedoch die E8 erfüllen. Schützen sie wirklich einen Fahrer, wie andere etwas teuere..?

Danke, Max...!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?