Wer baut Motorrad für Behinderte um?

1 Antwort

Umbauten für Behinderte macht auch Willy (koeltgen.de). Meinen ersten Umbau ließ ich dort auch machen. Das "wichtigste" aber ist, daß vorher mit dem "lieben" TÜV gesprochen wird, da- mit es beim Vorführtermin keine bösen Überraschun- gen gibt. Schon deswegen, weil der Führerschein umgeschrieben werden MUSS.

Und wenn "Dein" TÜV Deine Pläne durchkreuzt, geh einfach zum nächsten TÜV und frage dort.

Ich habe ca. DM 200,- vertelefoniert, bis ich einen Prüfer fand der mir nicht schon am Telefon "nein!" sagte.

Wenn "nur" der rechte Unterarm (dramatisch genug!) fehlt, ist der Umbau recht einfach, und dadurch einigermaßen bezahlbar. Mein derzeitiger Umbau war an einem Nachmittag fertsch, und hat € 25,- an Material und unter € 70,- für die Fahrprobe* - ich habe etwas ggü dem ersten Umbau verändert - gekostet. Der Eintrag in den Kfz-Brief war um die € 20,- teuer, aber der TÜV-Heini war sehr zufrieden. ;D

Ich wünsche viel Erfolg, wenn es nicht schon passiert ist.

*Fahrprobe deswegen, um dem sog. Sachverständigem zu zeigen, daß man das Gerät auch wirklich be- herrscht.

www.maeusegespann.com

Welches Auto kann ein Motorrad transportieren?

Wer hat erfahrungen mit welchem Fahrzeug gemacht? Gibt es An-/Umbauten an PKW´s für Motorräder? gibt es alternativen zu einem Anhänger?

...zur Frage

Welche soll ich nehmen?

Guten Tag. Ich würde mir gerne als Erst Motorrad die Yamaha xvs 125 Dragstar kaufen. Nun habe ich zwei Anzeigen im Visier die mir beide gefallen, aber beide nachteile aber auch gute Vorteile haben.

Beginnen wir bei der Gold-Metallic Farbigen: Diese hat leider 32.000 Km Laufleistung. Hat Ledertaschen, die für mich ein muss sind, sowie einen Sissybar. Ein Sturzbügel ist auch ein muss. Optisch sehr gut, keine Unfallschäden, und nach Anbieter in sehr guten Zustand. Das Problem sind halt die Kilometer. Sie steht außerdem in meiner Nähe.

Nun die Schwarze: Sie steht etwas weiter weg. Hat keine Seitentaschen, die ich mir deshalb dazukaufen müsste, sowie keinen Sissybar und auch keinen Sturzbügel. Die Dinge sind für mich ein muss bei der Maschine, da sie sonst komisch aussieht. Aber dafür hat sie nur 3.000 Km Laufleistung und ist komischer weiße nur 500 € Teurer, als die Gold Metallic farbene. Nun, natürlich ist ihr Motor im besseren Zustand wegen der Geringen Laufleistung, aber ist halt mit dieser Laufleistung schon sehr billig. Ein weiteres Pro-Argument für die Schwarze Maschine wäre, dass sie vom Händler angeboten wird. Das heißt ich hätte eine Garantie.

Aber nun weiß ich gar nicht mehr weiter welche ich nehmen soll. Beide haben gute Pro- und Kontra Argumente. Für welche würdet ihr tendieren?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?